Aus alt mach neu!

  • Hallo Sammlerfreunde,

    bevor aus der SA Ecke nix mehr kommt, hab ich hier was dass evtl den ein oder anderen interessiert.


    Mich hat ein "gelbes Biest" erreicht.

    Es handelt sich um einen frühen SA Dienstdolch von Hermann Konejung mit Gruppenstempel He für die SA Gruppe Hessen. Der Zustand ist leider nicht mehr der Beste- die Scheide ist ziemlich verrostet und die Beschläge sind ziemlich verkrustet.

    Nach reichlicher Überlegung kamen für mich 2 Möglichkeiten in Frage:

    1. verkaufen

    Oder

    2. Restaurieren.


    Schlussendlich habe ich mich für die 2. Möglichkeit entschieden da der Zustand einfach nicht das richtige für mich war.

    Ich zeige euch jetzt als erstes die Bilder des Dolches im Urzustand und wenn er dann fertig ist stelle ich die Bilder des restaurierten Stückes ein.

    Viel Spaß beim gucken!

    Grüße Andreas

  • Also so wie er auf den Bilder zu sehen ist gefällt er mir schon ganz gut.

    Danke, Kloppe

  • Ich weiß nicht so recht :huh:....


    Aber ich würde nichts dran machen, denn so wie er ist, so ist er eben !


    Ich habe in meiner Sammlung auch einen Platzhalter aus der Westmark, den ein Vorbesitzer mal "verschönern" wollte.

    Auch eine tolle Klinge, und der Rest war halt "verranzt".


    Das Ergebnis finde ich insbesondere an den Neusilberteilen nicht wirklich prickelnd - aber ich habe ihn so gekauft und er bleibt bis ich einen Nachfolger für den Hugo Linder finde.



    Gruß

  • Was muss man daran restaurieren?🤔
    Ein in Würde gealtertes Stück mit toller Klinge🤷🏼‍♂️



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Suche immer frühe Dienstdolche der SA in Topzustand,
    sowie frühe Heeresdolche mit Steil- ("Slant"-grip) oder Elfenbeingriff


    Bewertungen hier: HeinzEmil


    Ich distanziere mich ausdrücklich von totalitären politischen Strömungen und Parteien, verherrliche diese weder, noch billige ich deren Taten!

    Verfassungsfeindliche Symbole zeige ich nur zur Identifikation historischer Stücke, der wissenschaftlichen Analyse oder zur Aufklärung über verfassungsfeindliche Systeme.

  • Hallo, jetzt kommen sicher etliche Aufschreie: auf keinen Fall was dran machen .... so lassen ;)

    Und , ehrlich gesagt, ich würde den auch so lassen . Die Klinge ist klasse :love:


    Gruß

    Uwe

  • Ist doch ein klasse Dolch, Andi 👍


    Den würde ich nie und nimmer restaurieren, sondern so lassen wie er ist 🤔

  • Oh man , der Zustand ist doch authentisch.ich würde ich nicht bearbeiten.

    Falls du den Anblick nicht ertragen kannst ich würde ihm gerne eine Zuhause geben

  • Na ja, Andi, beim nochmaligen Betrachten der Bilder muss ich dir schon Recht geben. Da ist mehr Dreck und Rost dran als Patina. Vielleicht ist es doch eine ganz gute Gelegenheit, deine Restaurationskünste zu testen. Also, dann mal los. Bin schon gespannt auf das Ergebnis 👍😀

  • Für meine Sammlung wäre der „vergammelte“ Zustand auch nichts.....

    Eine schöne Patina ist auch nicht zu erkennen.....

    Ich bin auf das Restaurierungsergebnis gespannt!!

    Suche immer schöne Echtsilbersachen
    20 Goldmark Kaiserzeit
    Frühe SA Dolche
    EK1 im Etui 1.WK

  • Ich sehe das ähnlich so wie Stefan.


    Ich würde allerdings wohl keinen Versuch unternehmen, dieses Stück zu restaurieren.


    Wirtschaftlich betrachtet kann dabei eigentlich auch nichts bei raus kommen . Die Einen wollen ihn eben so und die Anderen wieder umgekehrt .


    Ich würde das Stück schlichtweg einfach so weiter geben, wenn es für die eigene Sammlung nichts ist.


    Wenn man sich allerdings einfach nur mal dran versuchen möchte, dann nur zu.


    Auf das Ergebnis wäre auch ich gespannt .


    Gruß Dragoner08

  • Servus Andreas.


    Wie schon andere vor mir geschrieben haben ist es immer so eine Sache, der eine will ihn so der andere will ihn so!


    Ich persönlich bin echt gespannt wie es dir gelingen wird.


    PS: Die Klinge finde ich sehr sehr schön!


    Grüße Mani

  • Ich würde ihn so lassen oder weitergeben . Bin aber gespannt was und wie Du vorgehst , wird nicht einfach mit der Scheide ein komplett stimmiges Bild zu erreichen .


    Die beste Restauration ist die die man nicht sieht , alles andere ist naja ... .

    Schipp Schipp Hurra !.

  • Toller Dolch erstmal Andi und Glückwunsch dazu:thumbup:

    Ich würde mich auch dran wagen da wie Ingo schon sagte mehr Dreck und Rost als Patina dran ist.

    Ich bin gespannt auf das Ergebnis!

    Beste Grüße

    Andi

  • Also normal bin ich auch niemand der zu einer guten Restauration nein sagt wenns wirklich nötig ist. Im Laufe der Zeit bin ich da sehr vorsichtig geworden, bei dem Stück würde ich persönlich nichts machen. Irgendwie hat das Stück genau so seinen Charme finde ich.

    Im Endeffekt muss man bedenken, dass in den seltensten Fällen eine Restauration so funktioniert, dass sie den Originalzustand mehr oder weniger fast wiederherstellert.

    In diesem Fall würde ich sagen dass man da eher mehr kaputt machen kann, klar so ist er nicht der schönste aber absolut homogen, wenn man da jetzt reinigen anfängt fällt das bei diesem Zustand ganz sicher auf. Abgesehen davon dass ich mit so stark restaurierten Stücken in der Sammlung auf die Dauer keine Freude habe aber das ist Geschmackssache.


    Würde eher ein Stück restaurieren dass hinüber ist und wo man nichts mehr schlimmer machen kann.


    Lange Rede kurzer Sinn: nachdem es sowieso DEIN Eigentum ist, entscheidest du was du machst und es ist nur meine Meinung. Auf alle Fälle lasse ich mich überraschen und wünsch dir viel Glück solltest du dich für eine Restauration entscheiden.


    Gruß Jakob

    Suche laufend österreichische Säbel mit Doppeladler-, Georgs-, oder Barbarakorb, Säbel mit Ausmusterungs-, Geschenk-, oder Damastklingen, schöne Mannschaftssäbel, Säbel der Landwehr-Gebirgstruppe, höhere Orden und Ehrenzeichen, Kopfbedeckungen und Uniformen der k.u.k. Monarchie

  • Ich würde hier auch keinersfalls zu restaurieren versuchen, der Charme wäre weg!


    Gruß Emil

  • Ich wäre froh wenn ich mal wieder einen Dolch genau in diesem Zustand finden würde.... Hammerteil (Unrestauriert)

  • Hallo,

    bei dem Dolch wäre ich zwiegespalten...

    Einerseits möchte man ja den Dolche der Klinge anpassen,andererseits sieht man dem Dolch seine Geschichte eben auch an...

    Typisch irgendwo versteckt(Keller,Scheune,Schuppen,Dachboden),und dann Jahrzehnte in Vergessenheit geraten...

    Das spiegelt sich in der Scheide eben wieder...

    Und da ist mMn der Knackpunkt...

    Wie soll man die Scheide wieder "hinkriegen"?

    Glattschleifen und neu lackieren?

    Spachteln und neu lackieren?

    Da wäre dann die Scheide wieder,für den(sichtbaren) Rest vom Dolch,zu gut...

    So lassen?

    Dann wäre der Rest vom(sichtbaren) Dolch nach einer Restauration zu gut...

    Also eine Zwickmühle...

    Obwohl ich jetzt nicht der Verfechter der immer so lassen-Sammler bin,würde ich hier das Teil einfach so lassen...

    Zu guter letzt kann jeder mit seinen Sachen machen was er will,und bin gespannt,wenn es denn eine Restauration geben sollte,oder schon gab,wie er denn aussieht...


    Gruß Wolf

  • Na ja Andreas,

    ich hab ja auch mal einen Dolch restauriert, der war aber schon ruiniert. Ich bin ja ein strikter Gegner von restaurieren, so lange sich ein Dolch noch im original Zustand befindet. Ein geschultes Auge wird es immer erkennen, von daher würde ich deinen Dolch so lassen wie er ist. Nichts desto Trotz hier mal Bilder von einem restaurierten Dolch mit vorher und nachher Bildern......aber nicht vergessen.... der war vorher schon hinüber ;)


    Gruß Toni


    vorher.......

    Dateien

    • DSCF3492.jpg

      (142,54 kB, 48 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF3495.jpg

      (144,51 kB, 45 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF3499.jpg

      (160,97 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF3501.jpg

      (162,73 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF3504.jpg

      (165,99 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF3506.jpg

      (136,32 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF3508.jpg

      (153,78 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF3512.jpg

      (272,48 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF3525.jpg

      (148,68 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF3528.jpg

      (178,15 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Alle von mir gezeigten Bilder und Texte dienen ausschließlich der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken.

  • nachher......

    Dateien

    • DSCF4466.jpg

      (252,37 kB, 44 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4468.jpg

      (138,24 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4469.jpg

      (134,59 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4471.jpg

      (328,53 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4472.jpg

      (283,59 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4475.jpg

      (341,55 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4478.jpg

      (268,89 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4491.jpg

      (166,54 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4493.jpg

      (163,45 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4501.jpg

      (245,14 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4505.jpg

      (144,92 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4537.jpg

      (263,84 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4539.jpg

      (256,54 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4575.jpg

      (172,66 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF4576.jpg

      (177,97 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Alle von mir gezeigten Bilder und Texte dienen ausschließlich der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken.

  • Da sieht das Ergebnis danach aber besser aus als die erste "restauration"

    Danke, Kloppe