Bestimmung Uniform

  • Hallo,


    ich habe diese Bilder von meinem Großvater und würde gerne wissen um was für eine Jacke und Mütze (Model) es sich hier handelt. Ich meine er war auf dem Foto in Italien. Somit könnte es eine Sommerjacke sein.

    Dateien

    • IMG_8736.JPG

      (748,76 kB, 115 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von Schnurrbart ()

  • Hier habe ich noch ein weiteres Bild als Unteroffizier, ich denke aber das dies eine andere Jacke ist! 🤔 Ich meine das ist eine M36.

    Bei der Mütze bin ich mir nicht sicher, dass könnte die gleiche sein.


    Ich würde mich sehr um eure Mithilfe freuen, Danke!


    Gruß Schnurrbart

    Dateien

    • IMG_8737.JPG

      (604,93 kB, 91 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von Schnurrbart ()

  • Auf dem oberen Bild trägt er eine Tropen Feldmütze M 41, eine Tropenjacke M 42 sowie eine feldgraue Stiefelhose und Knobelbecher


    Unten trägt er dieselbe Feldmütze und eine Heeres M 36 Feldbluse


    Gesendet von meinem SNE-LX1 mit Tapatalk

    Suche Urkunden und Dokumente sowie das Soldbuch zu Ofw Hermann Eckardt, Pz Reg 8; Pz Abt 8


    Des weiteren Panzer-Uniformen und Kopfbedeckungen des Heeres und der Elite.

  • Super, vielen Dank 😊 👌.

    Ich habe noch ein 3. Foto da noch als Gefreiter.

    Das ist so denke ich auch eine M36, oder?

    Wurden damals bei einer Beförderung nur die Effekte ausgetauscht oder gab es bei einem höheren Dienstrang eine neue Jacke?

    Ich meine fast das ist eine andere Jacke.

    Wahrscheinlich war das unterschiedlich 🤔!?


    Hätte mich echt interessiert wie das alles ablief und ob die Topensachen in Italien dann neu ausgegeben wurden, zuvor war er nämlich in Frankreich und beim Russlandfeldzug.

    Denk es fast!

    Das wären alles Fragen gewesen wo mir alle erst jetzt kommen 🙈😬.


    Gruß Schnurrbart

    Dateien

    • IMG_8746.JPG

      (530,33 kB, 60 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    4 Mal editiert, zuletzt von Schnurrbart ()

  • Sollte eine tschechische (Beute-) Uniform sein


    Gesendet von meinem SNE-LX1 mit Tapatalk

    Suche Urkunden und Dokumente sowie das Soldbuch zu Ofw Hermann Eckardt, Pz Reg 8; Pz Abt 8


    Des weiteren Panzer-Uniformen und Kopfbedeckungen des Heeres und der Elite.

  • Danke collector19,


    das die Brusttaschen etwas groß sind ist mir schon aufgefallen, aber "Tschechisch" das wusste ich jetzt nicht. Wieder was dazu gelernt ☝🏼👌!

    Vielen Dank für deine schnelle Hilfe.


    Gruß Schnurrbart

  • Hallo,

    neben dem EK II hat er noch die Medaille für deutsche Volkspflege(weiß/rotes Band)...

    Auf dem Bild als Unteroffizier hat er sich eine kleine "Eigenheit" geleistet,er trägt das Band zum EKII am Knopfloch und zusätzlich an der Spange,was offiziell nicht erlaubt war;)...

    Mit der Beförderung war das so eine Sache...

    In Friedenszeiten wird der Soldat wohl eine komplett neue Uniform bekommen haben,aber zu Kriegszeiten wurden die Effekten wohl oft einfach nur gewechselt,bzw. angepasst...

    Generell war es so,daß die Bekleidung/Ausrüstung der Soldaten in regelmäßigen Abständen auf Erhaltung/Verschleiß geprüft wurden...

    Waren die Sachen nicht mehr den Anforderungen gewachsen gab es neues Zeug...

    Im Ostfeldzug war es so,daß,wenn der Soldat in die Heimat kam,wurde(hier war das größte Lager in Litzmannstadt) die Uniform idR getauscht,oder,wenn das nicht der Fall war,in dem jeweiligen Heimatstandort...

    Ein Soldat bekam innerhalb des Krieges mehrmals neue Uniformen/Ausrüstung...

    Die Tropenuniformen wurden idR schon bei der Versetzung im Heimatkriegsgebiet ausgegeben...


    Gruß Wolf

  • Dank dir Wolf,


    sehr interessant 🤗 !

    Eigentlich auch einleuchtend das ganze was du schreibst, die total verratzen Sache kennt man eher aus den Bildern zu 1945 und der darauffolgenden russischen Gefangenschaft bzw. später den Rückkehrern.


    Zum Verbleib der ganzen Sachen haben ich ihn natürlich des öffteren gefragt 🙂.

    Er war in der Schlacht bei Monte Cassino dabei und ging aufgrund dessen 1944 in amerikanische Gefangenschaft. Als sie dann auf das Schiff mussten wurde alles abgenommen.

    Die Kleider wurden gesammelt und verbrannt und sie wurden entlaust. SS wurde aufgrund des Tattoos gleich vor Ort aussortiert. Die Orden wurden auch alle eingesammelt.

    Er erhielt dann die "PW" Sträflingskleider.

    Somit war leider nichts mehr da !


    Gruß Schnurrbart

    3 Mal editiert, zuletzt von Schnurrbart ()

  • Hallo,

    neben dem EK II hat er noch die Medaille für deutsche Volkspflege(weiß/rotes Band)...

    Auf dem Bild als Unteroffizier hat er sich eine kleine "Eigenheit" geleistet,er trägt das Band zum EKII am Knopfloch und zusätzlich an der Spange,was offiziell nicht erlaubt war;)...


    Gruß Wolf

    Ich denke es handelt sich eher um Westwall als um die Volkspflege

    Ich hab ne handvoll Asse, doch die Welt spielt Schach!

    Alle von mir gezeigten Gegenstände und Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a.

    Bewertungen unter: Meine Bewertungen

  • Ich würde auch eher auf Westwall tippen.

    Suche Abzeichen, Medaillen, Postkarten etc. württembergischer Regimenter und alles zum Thema Württembergischer Kriegerbund

  • Hallo,


    ich hätte jetzt noch ne Frage, ich weiß diese ist sehr sportlich 🙈☝🏼.


    Kann man eventuell anhand der Bilder den Hersteller des Infantriesturmabzeichen erkennen und das Material (Zink oder Buntmetall) festlegen???

    Hab nochmal versucht bessere Bilder zu machen.

    Mir fällt auch am schwarzen Verwundetenabzeichen auf, das das HK hier raussticht. Sind ja normal schwarz.

    Sieht aus wie wenn das frei geschmirgelt wurde ☝🏼


    Würde nämlich die Orden versuchen detailgetreu wieder mir zuzulegen.


    Weiß natürlich, dass hier der Schwerpunkt bei den Uniformen und nicht bei den Orden liegt. Aber vll. hat ja trotzdem jemand ne Idee


    Gruß Schnurrbart

    Dateien

    • IMG_8751.JPG

      (79,61 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8752.JPG

      (40,49 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8751.JPG

      (473,66 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    2 Mal editiert, zuletzt von Schnurrbart ()

  • Hallo,

    bei den Verwundetenabzeichen ist das durch "natürlichen Abrieb" entstanden...

    Die Lackschicht war sehr dünn,einmal in den Dreck gehauen, schon war's passiert=O...


    Gruß Wolf

  • Ich hab mal gehört das dieser "Abrieb" oftmals absichtlich gemacht wurde um das HK hervorzuheben,auch zb. Bei EKs,

    Könnte aber auch tragebedingt ein natürlicher Abrieb sein...