Deko MP40

  • Hallo Leute

    Wie würdet ihr das Stück preislich bewerten?

    Sie ist nicht nummerngleich,der Lauf etwas narbig,ansonsten noch recht schön.

    Lässt sich spannen,abschlagen und komplett zerlegen.

    Natürlich ordnungsgemäß abgeändert nach den gesetzlichen Vorschriften.

    Dateien

    • mp40 028.JPG

      (150,27 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 029.JPG

      (130,67 kB, 47 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 030.JPG

      (147,72 kB, 46 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 031.JPG

      (148,99 kB, 42 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 032.JPG

      (131,69 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 033.JPG

      (141,74 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 034.JPG

      (146,6 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 035.JPG

      (132,99 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 036.JPG

      (149,38 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 037.JPG

      (165,96 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 038.JPG

      (147,01 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 039.JPG

      (166,61 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 040.JPG

      (148,2 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 041.JPG

      (159,32 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 042.JPG

      (144,56 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 043.JPG

      (162,24 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mp40 044.JPG

      (151,51 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Die letzten Deko 40er haben bei egun leider keine 2 vorn am Preis mehr drangehabt-wie vor einem Jahr.

    1500€ wären dir 100% sicher-der Rest würde eine Auktion zeigen.

    Leider hab ich diese Tage meine Beobachtungsliste aufgeräumt-ich kann leider keine Beispiele mehr zeigen.

    Gruss Sven

    SUCHE : Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 bzw. Kämpfe in Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; einen rotbraunen Bakelitt-Dienstglas-Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • ....verschleudern wäre nicht ratsam.......es könnten (auch wieder mal vernünftige) Zeiten kommen, da ist so was wieder richtig gefragt....

    Dekos sind wie Aktien........nix für schnelle Geschäftemacher. Alles braucht seine Zeit....!

  • Hallo zusammen,


    das sehe ich wirklich anders. Mit dem neuen Waffen"gesetz" wird es praktisch unmöglich, interessante und nicht völlig zweckfrei verunstaltete Deko-Waffen offiziell, z.B. bei eGun, zu veräussern. Somit bleibt einem nur die "Freude" an diesen Dekos, letztlich aber ein finanzieller Verlust, da sie de facto unverkäuflich sind.


    Die einzige Möglichkeit, diese Deko-Waffen wieder zu Geld zu machen besteht meiner Meinung nach darin, sie als Berechtigter (!) z.B. bei der Fa. Niedermeier in München zu schußfähigen Halbautomaten umbauen zu lassen.


    So habe ich jetzt dank der Waffen-Phobie in Brüssel eine wirklich tolle halbautomatische MP44. Aber ob es das war, was sich die dortigen Abgeordneten mit der Gesetzesänderung erwartet haben? ;)


    Schönes Wochenende,


    Bernhard

  • Hallo Bernhard, schön mal wieder von Dir (hier im Forum) zu lesen :-)

    Ein guter Spezl von mir (Jäger und Sportschütze) hat sich vor etwa zwei Jahren vom Niedermeier eine MP40 als Halbautomat gekauft. War ursprünglich eine originale MP40 der Wehrmacht und auf Deko umgebaut.

    Er hat dafür auf 2 Schuß und 10 Schuß neu gefertigte Magazine (auch vom Niedermeier).


    Jetzt ist die Frage ob das gute Stück als ehemaliger Vollautomat nicht in Zukunft als verbotene Waffe eingestuft wird?

    Er ist deswegen etwas in Sorge ... ist doch eine schöne Stange Geld was er dafür hingeblättert hat.


    Grüße Markus

  • Jetzt heisst es wirklich:
    1.Entweder behalten bis zum bitteren Ende

    ODER:
    2.Veräussern,so lange es noch geht-notfalls mit Verlust.


    Ansonsten:

    DER Sheriff is back!
    Willkommen zurück!
    Gruss Sven

    SUCHE : Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 bzw. Kämpfe in Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; einen rotbraunen Bakelitt-Dienstglas-Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Für 90 Prozent der auf dem deutschen Markt befindlichen Dekos mag das gelten,aber ich denke nicht für die geschichtsträchtigen ehemaligen Vollautomaten der Wehrmacht.

    Die werden ja nicht nur in Deutschland und Europa gesammelt, sondern weltweit.

    Der deutsche Sammler darf die Stücke zwar in Zukunft nicht mehr legal kaufen,aber da der Altensitz weiter gestattet ist,dürfte rechtlich nichts gegen den Verkauf in ein Land sprechen,in dem die Gesetze besser sind.Da wird sich bestimmt in Zukunft der ein oder andere international tätige Händler eine goldene Nase verdienen und der Bestand in Deutschland abnehmen...

    Das dürfe aber wirklich nur für die seltenen und hochwertigen Stücke gelten.

    Die Masse an Karabinern usw wird wohl wirklich wertlos.

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Der Verkauf ist aber zukünftig nur noch erlaubt, wenn das Teil vor Verkauf entsprechend der aktuellen Gesetze nachdeaktiviert wird. So steht es jedenfalls im Gesetz.

  • ......der neue Marktpreis wird sich der zukünftigen Entwicklung der Schattenwirtschaft anpassen......

    Natürlich wird es nicht so sein, dass "ein Anbieter deshalb auf einem Flohmarkt einen Stand eröffnet..."(was auch voll umfänglich gegen die Rechtsvorgaben wäre), sondern es wird sich ein zweiter Untergrundmarkt bilden:


    Im ersten aggieren die kriminellen Ganoven, welche ein richiges Schießeisen brauchen, welches nirgends vermerkt sein sollte....

    im zweiten aggieren dann die "Dekonarren" als "Amateur-Ganoven" , welche sich aus dem Bekanntenkreis ihr "Eisen mit Holz" erwerben, da es nirgends vermerkt ist!!


    Allerdings glaube ich an der Entwicklung unseres Justizwesens zu erkennen, dass im Zuge einer Verurteilung der 2. Fall eine erheblich höhere Strafzuwendung beinhaltet als Fall 1, wo der Erwerb einer Schusswaffe praktisch als Arbeitsmittelbedarf eingeschätzt werden wird....8););)

  • Hallo Markus,


    also ich sehe das für die beschriebene MP40 optimistisch: Das ist ja kein ehemaliger Vollautomat, sondern ein Neubau aus Teilen einer ehemaligen Dekowaffe, unter Nutzung eines "zivilen" Laufes und eines neu gefertigten Verschlußkopfes. ;)


    Etwas problematischer dürfte es mit den umgebauten Thompson M 1928 und PPSh 41 aussehen. Die haben in der Tat noch den Originallauf und den originalen Verschluß mit kleineren Änderungen. Mal sehen.


    Ansonsten schließe ich mich den Ausführungen von Manni, Sven und "Luger03" an.


    Eine ganz tolle Sache hat man sich da einfallen lassen. :rolleyes: Schwarzmarkt für Dekowaffen. Soweit sind wir jetzt schon.


    Schönes Wochenende,


    Bernhard


    P.S.: Danke für´s "Willkommen" ! Hab mal wieder reingesehen. ;)

  • Bei der MP40 spielt es so oder so keine Rolle ob es ein original Lauf ist oder ein neu gefertigter. Beides ist komplett identisch. Das gleiche betrifft den Verschluss. Beim Umbau von Deko auf Halbautomat wird der alte originale Verschluss wiederverwendet.

    Bei Vollautomaten neuerer Waffen muss ein ziviller Lauf, Verschlussträger und Verschluss verbaut sein. Hat den Grund das so ein Umbau auf VA nicht machbar ist. Alle Teile korrespondieren miteinander und nur so kasnn der Schuss ausgelöst werden. Wird ein Teil gegen ein VA Teil getauscht geht gar nix mehr.

    Wird beim Umbau der MP40 Thompson und der restlichen Modelle auch berücksichtigt und auch gemacht.

  • Hallo,


    also Lauf und Verschluß meiner PPSh41 und meiner Thompson M 1928 wurden nicht neu gefertigt. Es wurd lediglich durch Abänderung des Verschlusses und des Griffstückes sichergestellt, dass keine Feuerstöße mehr abgegeben werden können.


    So gesehen handelt es sich eben nicht um einen Neubau, sondern um einen abgeänderten ehemaligen Vollautomaten. Das ist das Problem.


    Bernhard

  • Selbst wenn... Diese Vollautomaten zählen aber nicht unters Kriegswaffenkontrollgesetz. Ausserdem sind bei diesen umbauten eh immer die Läufe gegen Ausbau extra gesichert.

  • Hallo,


    darum geht es auch nicht. Von Kriegswaffen ist nirgends die Rede. Ich zitiere:


    Zukünftig gilt für halbautomatische Waffen, dass mehr Bauteile markiert werden müssen, um besser nachverfolgbar zu sein. Zudem ist es Privatpersonen untersagt, Vollautomaten, die in Halbautomaten umgebaut wurden sowie halbautomatische Waffen, die ohne Funktionsänderung auf eine Gesamtlänge von 60 cm verkürzbar sind, zu erwerben oder zu besitzen.


    https://www.bussgeldkatalog.ne…/halbautomatische-waffen/

    Dazu kann man nur sagen: Ade PPSH41, ade Thompson M1928 und auch ade MKE T94 (?), es sei denn, Altbesitz darf behalten werden. Ein Weiterverkauf ist aber schon mal ausgeschlossen. Spannend ist auch die Frage, woher man entsprechende rechtskonforme 10er Magazine beziehen kann. (evtl. Niedermeier?)


    Gruß,


    Bernhard

  • Eine Enteignung darf nur stattfinden,wenn eine entsprechende Entschädigung erfolgt.

    Es dürfte als auf eine Ausnahmegenehmigung durch das BKA für den Altbesitz hinauslaufen.

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Eine Enteignung darf nur stattfinden,wenn eine entsprechende Entschädigung erfolgt.

    Da bin ich ja gespannt wie großzügig die Angebote für die ganzen Magazinbesitzer ausfallen werden. Ich glaube die bekommen keinen Cent.

  • Richtig,es wird genau wie bei dem Messerverbot 2003 (Butterfly,Faustmesser usw) keine Angebote für eine Entschädigung geben,sondern lediglich die Möglichkeit,für den weiteren Besitz eine BKA Ausnahmegenehmigung zu beantragen,oder die Stücke abzugeben.

    Es ist eben nur rechtlich nicht möglich,entschädigungslos zu enteignen.

    Das hat nicht speziell etwas mit dem Waffengesetz zu tun.

    Wenn auf deinem Grundstück eine Autobahn gebaut wird,wirst du auch entschädigt,das ist gesetzlich so vorgeschrieben.

    Du wirst dann nur um den Wert etwas vom Staat beschissen...

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Wo ist da die Entschädigung, wenn ich abgeben muss oder eine Genehmigung beantragen muss, die ich vermutlich nicht bekomme?

  • Richtig,...........,wirst du auch entschädigt,das ist gesetzlich so vorgeschrieben.

    Du wirst dann nur um den Wert etwas vom Staat beschissen...

    ...aber es ist doch manchmal usus, dass 2 Generationen später von den Nachkommen ein großzügiger Nachschlag gefordert und vom Staat bezahlt wird..........oder verwechsle ich schon wieder was?.

  • Ich verstehe das bis heute nicht richtig.

    Ich dachte altbesitz bei z.b ppsh Magazinen wird gewahrt ?!

    KEINERLEI VERSAND ÜBER HERMES !
    SUCHE:
    Alles zum ARI 77
    Schirmmütze Offizier Ari