Erzählt von Euren Zufällen beim sammeln...

  • Servus,


    nach "Erzählt von Euren größten Schnäppchen" würde ich gerne mal ein Thema mit den größten Zufällen starten die Ihr beim sammeln erlebt habt.

    Vielleicht hat ja der eine oder andre von Euch ne Anekdote zu erzählen.

    Ich sammle größtenteils regional, da sind Zufälle natürlich eher möglich.
    Hätte da auch nen paar kleine Beispiele:


    Vor längerer Zeit gabs mal ein gerahmtes Bild eines Landsers des Artillerie Regiments 10 aufm Flohmarkt.


    20170423_164640.jpg


    Meine Urgroßmutter hatte der Familie nach Ihrem Tode im stolzen Alter von 102 Jahren u.a. ne Schuhschachtel voll Sterbebilder hinterlassen.

    Viele Jahre nach dem Kauf des Bildes am Flohmarkt ist mir eben jene Schuhschachtel wieder in die Hände gefallen.
    Darunter war auch ein Sterbebildchen dieses Soldaten.


    20170803_002833.jpg


    Somit hat der Gefallene wieder einen Namen bekommen, und es kam zusammen was zusammen gehört.


    20170803_002829.jpg


    Zum 85. Geburtstag meines Großvaters habe ich Ihm eine Collage über seine Familienangehörigen beim Militär geschenkt.

    Also über seine beiden Onkels die bei der Wehrmacht dienten und über seinen Vater der in der heimatlichen Garnison stationiert war und somit der Front entging.


    20150831_195803.jpg


    Wieder etliche Jahre später bekam ich von einem Sammlerkollegen ein IR41 Album in dem ein Foto ist, das zwei Offiziere an der Verladerampe eines Eisenbahnwaggons zeigt.

    Eben jenes Foto war auch im Nachlass meines Urgroßvaters enthalten (unter der gepanzerten Lok).


    20150904_1201051.jpg   20150904_120119.jpg


    Ein andres mal bekam ich von Privat den Wehrpaß eines Mannes der aus dem selben Dorf stammt.

    Gleich drauf hat sich heraus gestellt das der Mann zusammen mit meinem Opa aufgewachsen ist und die beiden immer miteinander Fußball gespielt haben.

    Er wurde in Rußland am Bein verwundet, mit dem VWA ausgezeichnet und anschließend aus der Wehrmacht entlassen.
    Mein Opa meinte das Karl trotz hinkens immer noch besser gespielt hat als alle andren Jungs im Dorf ^^


    20200708_133205.jpg


    Nun, vielleicht habt Ihr ja auch von solchen kleinen Zufällen zu erzählen und es entwickelt ich ein unterhaltsames Thema daraus.

    Gruß,

    Bobby

    Suche alles zum:
    -Infanterie-Regiment 41 Amberg/Artillerie-Regiment 10 Amberg/HJ Bann 345 Amberg
    -Minensuchboot M402 unter DKiG. Träger Kommandant Oberleutnant zur See Ernst Nahrgang, der 24. Minensuchflottille

  • Neulich beim Aufräumen fiel mir eine kleine rote Schachtel in die Hände. Diese Schachtel war mir wohlbekannt, enthielt sie doch meine erste Haarlocke. Das schöne blonde Löckchen hatten sich meine Eltern als Erinnerung aufgehoben. Ich hatte sie schon sehr oft betrachtet.

    Nun, in meiner "neuen" Eigenschaft als Militariasammler erkannte ich die Schachtel als Etui für einen Roten Adler Orden 4. Klasse!


    Die Locke ruht jetzt in einer anderen Dose, einen passenden RAO hatte ich nämlich noch...


    Pumpanski

  • Ich hoffe die haben Deinen ersten Zahn dann in ein RK Etui verpackt ?

    Suche alles von:


    35. / 198. / 215. ID
    5. / 101. Jägerdiv.
    78. Sturmdiv.


    Jg.Rgt.: 56, 75, 228, 229
    Geb.Jg.Rgt.: 13
    IR: 13, 34, 109, 111, 195, 305, 308, 326, 380, 390, 435
    Sturm-Rgt.: 14, 195, 215
    Art.Rgt.: 5, 25, 35, 85, 215, 235
    Div.Einh.: 5, 25, 35, 85, 101, 178, 235
    MG-Batl.: 4, 5, 11


    Donaueschingen, Esslingen a.N., Ettlingen, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Ludwigsburg, Pforzheim, Rastatt, Reutlingen, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Villingen, Ulm

  • Ich habe bei uns in der Nähe in ein Trödelladen reste eines Nachlasses entdeckt und als Vater des gefallen war mein Urgroßvater eingetragen. Allerdings wusste keiner in meiner Familie von den unehelichen Sohn. Dieser war seit 43 in Stalingrad vermisst. Konnte dann von den zwei anderen Käufern alles zurück kaufen.

  • Auch Hammerhart !

    Suche alles von:


    35. / 198. / 215. ID
    5. / 101. Jägerdiv.
    78. Sturmdiv.


    Jg.Rgt.: 56, 75, 228, 229
    Geb.Jg.Rgt.: 13
    IR: 13, 34, 109, 111, 195, 305, 308, 326, 380, 390, 435
    Sturm-Rgt.: 14, 195, 215
    Art.Rgt.: 5, 25, 35, 85, 215, 235
    Div.Einh.: 5, 25, 35, 85, 101, 178, 235
    MG-Batl.: 4, 5, 11


    Donaueschingen, Esslingen a.N., Ettlingen, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Ludwigsburg, Pforzheim, Rastatt, Reutlingen, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Villingen, Ulm

  • Naja, Zufall ist es bei mir auch. Habe vor nicht allzu langer Zeit die wirklich umfangreiche Militaria Sammlung meines Stiefvater bekommen bzw. übernommen. Mein Stiefvater sammelte sehr, sehr lange. Jetzt an Demenz erkrankt und pflegebedürftig. Meine Mutter war nie so ganz begeistert von dem ganzen Zeugs. Sie sagte nimm es mit, bin froh wenn es weg ist. Eigentlich wollte ich das meiste veräußern. Jetzt ist aber bei mir auch ein bisschen das Interesse gewegt. Zumal mich die Sachen nichts gekostet haben. Mache mich erstmal schlau was ich da so alles habe. Vieles hatte mein Stiefvater beschriftet bzw. schriftlich in Heften nieder geschrieben. Das meiste ist 1. Weltkrieg, aber auch 2. Weltkrieg ist ganz schön was dabei. Sogar Dinge aus den Befreiungskriegen. Wie schon gesagt umfangreich und für mich ein Schnäppchen, da kostenlos. Habe meinen Kumpeln davon erzählt und die sagten nur nicht allzu schnell was weggeben. Mit Militärzeug kann man wohl gut Geld machen.


    Liebe Grüsse Festus

  • Ein ehemaliger Kunde von mir, Franz Meyer, war als Bordschütze im KG55 und hatte mir alle seine Kriegserinnerungen

    geschildert. Er wurde 1 Mal abgeschossen und 1 Mal entkam er dem sicheren Tode als er durch einen anderen Kameraden

    bei einem Einsatz ersetzt wurde weil dieser sich die Frontflugspange verdienen wollte. Aus diesem Einsatz kam die He111

    nicht zurück.

    Herr Meier hatte alle Orden und Fotoalben, nur seine Urkunden waren verschollen.

    Eines schönen Freitags habe ich seine Urkunden im Update bei Carsten Baldes gesehen und umgehend gekauft.

    Die Freude im Gesicht des alten Herrn war unglaublich. Natürlich habe ich ihm die Dokumente überlassen.

    Gruß,

    Fränkie

  • Naja, Zufall ist es bei mir auch. Habe vor nicht allzu langer Zeit die wirklich umfangreiche Militaria Sammlung meines Stiefvater bekommen bzw. übernommen. Mein Stiefvater sammelte sehr, sehr lange. Jetzt an Demenz erkrankt und pflegebedürftig. Meine Mutter war nie so ganz begeistert von dem ganzen Zeugs. Sie sagte nimm es mit, bin froh wenn es weg ist. Eigentlich wollte ich das meiste veräußern. Jetzt ist aber bei mir auch ein bisschen das Interesse gewegt. Zumal mich die Sachen nichts gekostet haben. Mache mich erstmal schlau was ich da so alles habe. Vieles hatte mein Stiefvater beschriftet bzw. schriftlich in Heften nieder geschrieben. Das meiste ist 1. Weltkrieg, aber auch 2. Weltkrieg ist ganz schön was dabei. Sogar Dinge aus den Befreiungskriegen. Wie schon gesagt umfangreich und für mich ein Schnäppchen, da kostenlos. Habe meinen Kumpeln davon erzählt und die sagten nur nicht allzu schnell was weggeben. Mit Militärzeug kann man wohl gut Geld machen.


    Liebe Grüsse Festus

    Deine Geschichte passt zwar nicht so hier hin , aber investiere mal 20 € und lass uns Teil haben an Deiner Sammlung . Militaria ist immer gesucht , und besonders die Befreiungskriege sind ein interessantes Thema

    "Schwere körperliche Arbeit, die Sorge um Heim und Kind, kleinliche Streitigkeiten mit Nachbarn, Kino, Fußball, Bier und vor allem Glücksspiele füllten den Rahmen ihres Denkens aus. Es war nicht schwer, sie unter Kontrolle zu halten." — George Orwell, "1984"

    Danke & Gruss,

    Thomas

    Für die Nichtsupporter
    wutah@arcor.de

  • Ich habe dieses Jahr einen Luftwaffen Dkig Nachlass aus meinem Dorf bekommen! Habe mich sehr darüber gefreut. Wer hat schon einen DK Nachlass von einem Soldaten aus seinem Dorf!

    Gruß Mettisch

    Suche alles von der NSDAP und Wehrmacht mit bezug zum Westerwald und Limburg an der Lahn!!!
    Und bin immer an Lineol und Elastolin Figuren Interessiert,
    besonders an SS und SA Figuren!

  • Ich habe vor vielen Jahren auf einem Flohmarkt eine Urkunde zur Verleihung eines Ehren-Hirschfängers gekauft und Jahre später habe ich in einem ganz anderen Teil Deutschlands den passenden Hirschfänger dazu bekommen.


    Gruß Dragoner08

  • Ich habe dieses Jahr einen Luftwaffen Dkig Nachlass aus meinem Dorf bekommen! Habe mich sehr darüber gefreut. Wer hat schon einen DK Nachlass von einem Soldaten aus seinem Dorf!

    Gruß Mettisch

    Ich :)


    zumindest Teile davon

    Suche alles zum Standort Aschaffenburg
    - Inf.Rgt. 106 und Pio.Btl. 15 -

  • Meine Mutter hat mir vom Flohmarkt das Wehrmachts-Soldbuch des besten Arbeitskollegen ihres Vaters (meines Opas,) mitgebracht.

    SUCHE : Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1233 bis 1250 bzw. Kämpfe in Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; einen rotbraunen Bakelitt-Dienstglas-Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Habe mal auf einen Flohmarkt eine alte Fotopostkarte mit einem Kriegerdenkmal (leider ohne Ortsangabe) gefunden. Das Denkmal kam mir dann irgendwie bekannt vor und durch die Namen konnte ich es eindeutig identifizieren. Auf der Karte war es noch im ursprünglichen Zustand der 20er Jahre- später wurde es total verändert !

  • Da gibt es einige Geschichten zu erzählen. Habe vor ca. 20 Jahren den ersten Träger des silbernen Ehrenschildes des Luftgau XI kennengelernt. Der Mann, ehemaliger Lehrer, war als Oberfeldwebel auf der Erprobungsstelle Rechlin eingesetzt. Den Schild hatte er für sein tapferes und umsichtiges Verhalten beim Absturz einer He 177 bekommen. Der Schild blieb bei Kriegsende in Rechlin hängen, und schriftliche Unterlagen darüber besaß er nicht mehr. In einer meiner alten IMM-Ausgaben war er namentlich als Erstbeliehener genannt inklusive der Verleihungsbegründung. Habe ihm die Zeitschrift geschenkt, worüber er sehr gerührt war. Jahre später kam sein Sohn , den ich vorher nicht kannte, bei mir vorbei und schenkte mir den einzigen verbliebenen Orden seines Vaters, das Bordfunkerabzeichen. Da war ich dann sehr gerührt und halte es bis heute in Ehren.

  • Ich hatte mal vor einigen Jahren ein Soldbuch und ein Militärpass vom Reichsheer von einem Soldaten bekommen können, bei uns aufem Flohmarkt. Beim durchschauen des Solbuches viel mir auf, das die Ehefrau des Soldaten den gleichen Familiennamen hatte wie meine Arbeitskollegin. Hatte dann das Soldbuch mit zur Arbeit genommen und ihr gezeigt. Darauf hin hat sie Bilder von den passenden Seiten mit dem Handy gemacht, um sie ihrem Mann zu zeigen.

    Am nächsten Tag hat sie mir erzählt, daß das ein Onkel von ihrem Mann war , wo schon Jahre kein Kontakt mehr zu diesem Teil der Familie bestand. Jedenfalls hat er große Augen gemacht, als er die Bilder gesehen hatte , was mir meine Kollegin erzählt hat.

    Suche Treffenabzeichen HJ-Bann 255 und was sonst noch dazu gehört.
    Ebenso alles an Dokumente vor 45 von Helmstedt, Mariental ( Fliegerhorst)
    und Süpplingenburg .

  • Ich habe mal einen Pass aus der britischen Besatzungszone von 1945 auf ebay ersteigert, nur wegen des Ortes... es stellte sich heraus, dass der aus der Familie stammt (Cousin vom Opa, damals 1 Jahr alt). Wie der dem Verkäufer in die Hände gefallen ist, konnte ich leider nicht rausfinden.

  • Hallo,

    nun möchte ich auch mal von meinen Zufällen berichten...

    Natürlich hat es was mit der Familie zu tun,genauer mit meinem Großvater väterlicherseits...

    Mein Großvater war so ziemlich an allen Brennpunkten/Feldzügen beteiligt...

    Belgien-->Frankreich-->Bulgarien-->Griechenland-->Russland-->Krim-->Kaukasus-->Afrika-->britische Gefangenschaft...

    Da er Sanitätspersonal war wurde er nach einem halben Jahr offiziell ausgetauscht,bzw. aus der Gefangenschaft entlassen, und kam im November 1943 zurück nach Deutschland...

    Bekam einen Monat Urlaub und fing seine Tätigkeit als Sanitäter wieder bei der Wehrmacht an...

    Leider verunglückte mein Großvater im August 1944 tödlich(Eisenbahnunglück)...

    Meine Großmutter litt sehr unter dem Verlust und vernichtete ein paar Jahre nach dem Krieg alles,was sie so in die Finger kriegte,hauptsächlich tausende Fotos und Korrespondenz...

    Naja,soweit so gut...

    In den 60er Jahren zog meine Großmutter um und mein Vater fand natürlich noch einige Sachen(u.a. sein Koppelschloss,alle Orden) und nahm sie an sich...

    Die Orden(KVK,WiO,Rumänien Kreuzzug,Krimschild;)) wurden auf ein Steckkisten geheftet,lagen auf dem Schreibtisch und wurden dann 1970 von der Stasi beschlagnahmt:cursing:...

    Na,die Jahre gingen ins Land und das Thema Großvater war eigentlich durch...

    Ein paar Nachfragen bei meiner Oma wurden immer dahingehend beantwortet,daß mein Vater doch schon alles bekommen hat:P...

    Na,und 1994 kam dann eine Gelegenheit mal bei meiner Oma alles in Ruhe zu "durchwühlen"...

    Und siehe da,ich fand doch noch einige interessante Stücke8)...

    Darunter...

    -Verleihungsurkunden vom KVK,der Rumänier,die Krim...

    -Rot-Kreuz-Armbinde

    -Rot-Kreuz-Ausweis der Wehrmacht

    -Ausweis zum Betreten der Stadt Athen

    -Bilder und noch paar andere Sachen

    Also,nachschauen lohnt immer und nicht auf die Aussagen der Verwandtschaft hören:D!!


    Aber das war nur so am Rande...

    Der eigentliche Zufall kommt erst noch...

    Irgendwann vor etlicher Zeit stand ich bei meinem guten Händlerkollegen am Stand...

    Genüßlich ein Bier zischend,schaute ich mir die Auslagen an,und mein Blick blieb an diesem unscheinbarem Büchlein haften...


    IMG-20200709-WA0005.jpg


    oh,dachte ich..Farbfotos!

    Na,da wrfe ich doch mal ein Blick hinen!

    Bier abgestellt und durchgeblättert...

    Dabei blieb ich bei einem Bild hängen...


    IMG-20200709-WA0006.jpg



    Mensch,dachte ich,das kommt Dir irgendwie bekannt vor!

    Auch wusste ich,daß ich das oft schon mal als Originalbild gesehen habe:|...

    Aber nur wo?

    Ok,soviel Originalbilder haste noch nicht gesehen,geschweige denn mehrmals...

    Da blieb nur eine Möglichkeit,nämlich das Fotoalbum meines Großvaters,was mein Vater mit den wenigen noch verbliebenen Fotos erstellt hatte...

    Durchgeblättert...=O


    IMG-20200709-WA0007.jpg


    Genau dasselbe Motiv,nur von der anderen Seite8)!


    IMG-20200709-WA0008.jpg


    Mir blieb fast das Herz stehen!

    Naja,nun musste ich das Büchlein käuflich erwerben,was nicht gerade billig war...damalsX(...

    Tja,aber wie das so ist,man wollte ja wissen,wo das ist,aber im Buch stand nichts...

    Auf dem Bild stand in Schönschrift von meinem Opa geschrieben" Ein franz.Tank im Schaufenster"...

    Na Prima,das wird dann wohl nix werden...

    Alle meine Rechercheversuche schlugen fehl...

    Und erst letztes Jahr im November schrieb mir ein umtriebiger Kollege per WA...

    Sag mal,ich war hier gerade am suchen...guck mal,das ist doch der Panzer!

    Und siehe da,es war genau die Situation8|!

    Jetzt weiß ich sogar wo das aufgenommen wurde...

    In Noyon auf der Rue de Paris...


    https://www.google.de/maps/@49…!2e0!7i16384!8i8192?hl=de

    Also rechts das Haus isses,mit den großen Fenstern...

    So ist es manchmal,was lange währt wird gut:)...


    Ein anderer Zufall,ebenfalls im Zusammenhang mit meinem Großvater folgt auch noch...

    Bei meinem Vater sind ein paar wenige Bücher meines Großvaters gelandet,darunter,weil er ja Krim-kämpfer war das Buch "Wir erobern die Krim" und dieses hier...IMG-20200709-WA0009.jpg


    Als Kind habe ich mir die Bilder gerne angeschaut,ohne den Zusammenhang zu kennen,waren eben halt Soldaten,ob NVA oder sonstwas,war da egal...

    Erst vor ein paar Jahren entdeckt ich auf einer Seite einen dicken,mit Bleistift gemalten, Pfeil...

    Ja welcher Knollo malt denn da drin rum??


    IMG-20200709-WA0010.jpg



    Estmal als kindliche Schmiererei abgetan verfolgte ich die Pfeilspitze...

    Sollte da nicht etwa:/=O???

    Genau!!!!!!!!!

    Die Pfeilspitze zeigt genau auf meinen Großvater am Bildrand8|8|8|!!


    IMG-20200709-WA0004.jpg


    Da war ich natürlich mehr als baff...

    Tja,und das waren sie erstmal...die Zufälle...


    Gruß Wolf