Import von NS-Literatur aus Schweiz

  • Hallo liebes Forum,


    zunächst einmal ist dies mein erster Threat und ich freue mich nach einigem Stöbern mit an Bord zu sein.


    Aktuell habe ich eine Frage betreffend des Importes von NS-Literatur aus der Schweiz.

    Konkret handelt es sich um ein frühes Parteiprogramm im original, dass ich von einem schweizer Militaria-Antiquariat kaufen könnte.

    Der Preis ist verlockend und da ich eine Sammlung beginnen möchte, würden die Rahmenbedingungen (Zustand, usw.) passen.

    Allerdings stellt sich mir die Frage, ob ein Import aus der Schweiz problematisch in puncto Strafverfolgung ist.

    Wenn ich es hier richtig gelesen habe, ist ein Import aus einem direkten EU-Land weitgehend unproblematisch.

    Nun ist die Schweiz jedoch kein EU-Staat.


    Ich hoffe Ihr könnt mir mit Euren Erfahrungen weiterhelfen.

    Stehe wie gesagt am Beginn einer Militariasammlung, finde das Thema aber sehr spannend und interessant.


    Danke


    Grüße

  • Danke für die Antwort.

    Ist das tatsächlich so?

    Hätte ich nicht gedacht, da die Texte inhaltlich - obwohl natürlich zeitgenössisch - durchaus auch ns-propagandistisch sind (zumal hier auf dem Schutzumschlag noch ein großes HK prangt).


    Wie gesagt, habe hier bislang keine Erfahrungen sammeln können.

    Hast Du oder jemand hier im Forum bereits Einfuhrerfahrungen mit Literatur aus der Schweiz?


    Habe keine Lust auf Probleme mit dem Staatsapparat.

  • Die Einfuhr ist sehr wohl strafrechtlich relevant.Zu 99 Prozent dürfte zwar nicht viel passieren,aber das Heft findest du eigentlich noch häufiger auch in Deutschland für einen überschaubaren Preis.

    Ich würde das Risiko nicht eingehen,nur weil du es eventuell 10 oder 20€ billiger bekommst.

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Ok, dann lasse ich die Finger davon und suche lieber hiesig in der BRD.

    Auch hier danke für die Info.


    Hat diesbezüglich jemand einen guten Tipp wo man die Suche beginnen sollte?

    Ich finde gefühlt zig Antiquariate mit Militarialiteratur oder Abebooks, Booklooker, etc. bei denen sich nicht abschätzen lässt ob die Preise seriös sind.


    Manni: Da Du Administratorrechte hast, könntest Du bitte den noch deaktivierten Post von mir löschen, da er noch einen Link enthält, der eigentlich nicht eingefügt werden sollte. Danke.

  • Hab ich gemacht.


    Gruss

    [SIGPIC][/SIGPIC]DEN KOPF HOCH UND NICHT DIE HÄNDE !

  • Vorkonstitutionelles Schrifttum ist nicht vom 86 StGB erfasst!

    Weder der Besitz, noch der Handel, noch die Einfuhr ist strafbar.

    Ich war deshalb oft genug beim Zoll. Nicht wegen des Inhalts, sondern wegen der Gebühren.

    GEZ sabotieren!

  • Das ist richtig,aber das HK auf dem Einband könnte durchaus Probleme wegen 86a bringen.

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Bezieht sich die Vorkonstitution denn auf Partei oder Beginn des nationalsozialistischen Staates (also post-1933)?

    Ich habe bisweilen nicht bestellt und suche stattdessen weiter nach einem gut erhaltenen Exemplar in Deutschland.

  • @ Manni: innerhalb einer Brief- oder Paketsendung ist das irrelevant

    @ Sumosan: vor der Ratifizierung des Grundgesetzes, also 1949!

    GEZ sabotieren!