Kleiner Trauriger Nachlass eines Oberjägers...

  • Wollte euch diesen Traurigen, aber dennoch intressanten Nachlass nicht vorenthalten. Heinrich hat beide Elternteile in jungen Jahren verloren, er selbst wurde leider nur 25 Jahre alt, und ist bei der Landung auf Kreta gefallen. Ein schönes und trauriges Detail ist das Grabfoto des gefallenen. Er wurde nach dem Krieg umgebettet und ruht jetzt auf dem Heldenfriedhof in Maleme.


    Viel Spaß beim Anschauen.


    Grüße Dominic

    Dateien

    Suche Alles zur 78.Sturmdivision:Inf.Reg.195,215,238,A.R.178
    Sturm.Reg.195,215,14,A.A.178,Pio.Bat.178,
    Pzjg.Abt.178,Gr.werf.Bat.5, Sturmge.Abt.189,Flak-Abt.293
    Und: „Leibstandarte SS Adolf Hitler“

  • Hey Dominic,


    Der Pass gefällt mir gut. Glückwunsch zu dem Nachlass. Wenn der dich mal verlassen sollte, würde ich schonmal Interesse anmelden.


    Zeigst du noch die Seite mit den Einheiten?

    Sind Auszeichnungen eingetragen?


    Gruß

    Marco

  • Auch für mich ein sehr interessanter Nachlass, den ich mir auch gern in die Sammlung legen würde.


    Hier wird wieder einmal gezeigt, dass auch nicht hoch dekorierte Konvolute die Sammlerschaft begeistern kann.

    Suche den Wehrpass und die Dokumente von Herbert Kürbis, einen Verwandten, die 2017 bei ratisbon's versteigert wurden.

    Ich würde das Konvolut gern kaufen, um es wieder in die Familie zu holen.

  • Schöner Nachlass, den ich mir natürlich auch gern in die Sammlung legen würde;).


    Gruß Witte

  • bei solch einem kleinen aber feinen Nachlass schlägt jedes Sammlerherz höher ;)Glückwünsch zum fang

    Suche Dokumente ( Besitzzeugnisse, Urkunden, Wehrpässe, Soldbücher ) sowie Fotos der 3. Inf. Division (mot.) später 3. Panzer Grenadier Div., der 10. SS Panzer Division "Frundsberg", Panzergrenadier Division "Großdeutschland", des Sonderverband 287 & der 8. Panzer Division‼️

    Freue mich auf PNs mit Angeboten:!::)

  • Wollte euch diesen Traurigen, aber dennoch intressanten Nachlass nicht vorenthalten. Heinrich hat beide Elternteile in jungen Jahren verloren, er selbst wurde leider nur 25 Jahre alt, und ist bei der Landung auf Kreta gefallen. Ein schönes und trauriges Detail ist das Grabfoto des gefallenen. Er wurde nach dem Krieg umgebettet und ruht jetzt auf dem Heldenfriedhof in Maleme.


    Viel Spaß beim Anschauen.


    Grüße Dominic

    "Viel Spaß beim Anschauen" ...


    T´schuldige, aber, da setzt´s bei mir aus ! ...



    Ich les´ hier Kommentare wie:


    "Sehr interessanter Nachlass vor allem war er auch in Holland mit dabei, gefällt mir sehr 👍."


    "Der Pass gefällt mir gut. Glückwunsch zu dem Nachlass. Wenn der dich mal verlassen sollte, würde ich schonmal Interesse anmelden."


    "Auch für mich ein sehr interessanter Nachlass, den ich mir auch gern in die Sammlung legen würde.

    Hier wird wieder einmal gezeigt, dass auch nicht hoch dekorierte Konvolute die Sammlerschaft begeistern kann."


    "Schöner Nachlass, den ich mir natürlich auch gern in die Sammlung legen würde;)."


    "bei solch einem kleinen aber feinen Nachlass schlägt jedes Sammlerherz höher ;)Glückwünsch zum fang"



    O-Ton des Kondulenzschreiben´s vom Kompanieführer des Oberjäger´s an seinen Vater:

    ... "Er hatte einen schnellen und schönen Soldatentod.

    Die Kompanie verliert in Heinrich einen lieben opferfreudigen Kameraden, der zu kämpfen verstand und zu sterben." ...


    Der Kompaniechef des Oberjäger´s scheint wohl genausoviel, (genausowenig ! ...), Empathie in seinem Hirn gehabt haben wie die Antworten so manch´ Kollegen hier, welche in diesem Beitrag geantwortet haben´, vermuten lassen ...


    Der Oberjäger ist verreckt und für Manche hier scheint sein Schicksal auch noch "vermarktbar" zu sein, gerade, aufgrund des "Kondulenzschreiben´s" seines Kompanie-Chef´s ...


    Manchmal denk´ ich mir, was geht in so manchen Menschen so vor welche zwar Militaria sammeln, aber, die absolut kein Gefühl für das Schicksal eines, im Kriege gefallen, Menschen zeigen können ! ...


    "Schneller", und, "Schöner" "Soldatentod" ...

    "Opferfreudig" zu sterben ...

    "er verstand zu sterben" ...


    Leute, denkt mal über den Krieg nach ! ...

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Hallo Reibert,


    für das "Schöner" und das augenzwinkernde Smiley entschuldige ich mich, das war nicht im Bezug auf das tragische Schicksal des Soldaten gemeint. Und Du hast recht, der Brief des Kp.-Chefs ist auch für damalige Verhältnisse ziemlich empathielos.

    Trotzdem ein zwar sehr tragischer, aber interessanter Nachlaß.


    Gruß Witte

  • Danke, Witte !

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Mann darf auch nicht vergessen - das die Herren Offiziere oft auch ganz klare vorlagen bekamen und solche Briefe an die Angehörigen zu schreiben......es sind ja fast immer die gleichen Wortlaute zu finden........ebenso wie die Einträge in den Wehrpässen - die den Angehörigen als Versorgungsnachweis ausgehändig wurden - hier wurde nicht von grausamen verwundungen detailiert berichtet -und das die Soldaten oft noch tagelang im Laz. gelitten haben........sondern meist wie auch in diesem Brief - vom Heldenhaften Kampf - und schnellem Heldentod.......

    Traurig aber wahr ! Was jeder einzelne mitgemacht hat -....wird wohl niemand richtig erfahren....

    Suche immer schöne Wehrpässe und Soldbücher
    vor allem fliegendes Personal - Bordfunker - LNS 3 Pocking - Niederbayern
    Für nicht Supporter: sharant@web.de

  • Dankeschön für eure Kommentare. Ich hab mich wohl in der Wortwahl vergriffen...

    Suche Alles zur 78.Sturmdivision:Inf.Reg.195,215,238,A.R.178
    Sturm.Reg.195,215,14,A.A.178,Pio.Bat.178,
    Pzjg.Abt.178,Gr.werf.Bat.5, Sturmge.Abt.189,Flak-Abt.293
    Und: „Leibstandarte SS Adolf Hitler“

  • Würd ich jetz nicht sagen - Du freust dich halt über ein besonders Stück - egal ob es nun ein Säbel oder ein Orden ist - oder wie hier sehr persönlich - Papiere mit Namen und Foto......! Ich kann nicht sagen das du dich in der Wortwahl vergriffen hast......

    Suche immer schöne Wehrpässe und Soldbücher
    vor allem fliegendes Personal - Bordfunker - LNS 3 Pocking - Niederbayern
    Für nicht Supporter: sharant@web.de

  • Es ging mir rein um die Dokumente, natürlich ist das Schicksal des Soldaten sehr ergreifend. Dazu kommen noch ca. 3,5 Millionen andere Schicksale die es nicht gebraucht hätte, darunter 2 aus meinem Familienkreis....


    Grüße Dominic

    Suche Alles zur 78.Sturmdivision:Inf.Reg.195,215,238,A.R.178
    Sturm.Reg.195,215,14,A.A.178,Pio.Bat.178,
    Pzjg.Abt.178,Gr.werf.Bat.5, Sturmge.Abt.189,Flak-Abt.293
    Und: „Leibstandarte SS Adolf Hitler“

  • Hey reibert,


    Da du meinen Kommentar hier auch mit erwähnst, möchte ich mal noch ein paar Worte dazu verlieren.


    "Der Pass gefällt mir gut." - Gut, das waren vielleicht die falschen Worte. Interessant trifft es eher. Und zwar wegen dem Schicksal des Mannes.

    "Glückwunsch zu dem Nachlass." Natürlich beglückwünsche ich Sniper_55 dazu ihn bekommen zu haben. Wie viele Fallschirmjäger sind denn auf Kreta gefallen und wie viele Pässe sind denn davon heute noch übrig? Einen solchen Pass muss man erstmal bekommen. Die hat jetzt auch nicht jeder Händler zu jeder Zeit verfügbar.

    "Wenn der dich mal verlassen sollte, würde ich schonmal Interesse anmelden." - Der Beitrag hier ist im Bereich Tagesausbeute Flohmarkt eingestellt. Ich glaube hier weiß jeder, das hier wohl per PN mehr gehandelt wird als im Verkaufsbereich. Und was ist verwerflich daran, sein Interesse zu bekunden?


    Und was ich für ein Gefühl für das Schicksal der Gefallenen habe, tut hier zwar nichts zur Sache, aber auch dazu möchte ich dir mitteilen, das ich Mitglied im Volksbund bin, regelmäßig Spende und bspw. bei meinem Urkundennachlässen grundsätzlich erstmal recherchiere, ob der Soldat dort gelistet ist. Mir ist deren Schicksal nämlich nicht egal.


    Und im übrigen, ist das Schreiben des Kompaniechefs an einen Verwandten, da die Eltern schon nicht mehr gelebt haben. Vielleicht hat das auch eine Rolle gespielt, warum auf der Schreibstube die üblichen Floskeln so emphatielos verwendet wurden und nicht einfühlsamer geschrieben wurde. Man darf auch nicht vergessen, das in den Schreibstuben nicht nur Dichter gesessen haben und das im Regelfall eben nicht die Wahrheit über den Tod geschrieben wurde. Der Cousin meiner Oma hat angeblich auch ohne Schmerzen mit einem Bauchschuss im Lazarett gelegen bevor er gestorben (oder eher elendig verreckt) ist. Das haben meine Uroma und meine Oma damals schon nicht geglaubt.


    Gruß

    Marco

  • Hallo Dominic,

    entschuldige Dich nicht zu sehr, hast Du in meinen Augen nicht nötig.


    Wenn Reibert hier im Forum Bajonette und Blankwaffen lobt und als „schön“ empfindet, denkt er danach sicher die ganze Zeit mit bedröppelten Gesicht daran, das dort früher vielleicht das Blut alliierter Soldaten dran klebte und leistet Abbitte.

    Ich denke die meisten hier im Forum besitzen ausreichend Verstand und können mit solchen Formulierungen im Zusammenhang mit Nachlässen von gefallenen oder verwundeten Soldaten umgehen.


    Zum eigentlichen Thema:
    Interessanter Wehrpass, ich würde auch gern die restlichen Seiten mit Eintragungen sehen.


    Gruss.

    Suche Fotos / Fotoalben / Urkunden / ganze Nachlässe der schweren Panzerjägerabteilung 560 (Nashorn/Jagdpanther) & KG zbV 323 / Transportgeschwader 5 (Me 323 "Gigant") - norman-bates-motel@web.de

  • ...

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Vielleicht als Ergänzung dazu:


    Im Bundesarchiv findet man folgende Infos: Heinrich Schröder, geboren 15.07.1915 in Dortmund, gefallen Feindflug Iraklion 21.05.1941. Umgebettet von griech. Zivilfriedhof nach Sammelanlage Iraklion, Grab 639. Bei Umbettung festgestellt: Taschen leer E.M. gefunden, war in Splittergraben verscharrt.


    Als Anschrift ist der Vater Wilhelm Meier eingetragen sowie ein Vetter.

  • "Schneller", und, "Schöner" "Soldatentod" ...

    "Opferfreudig" zu sterben ...

    "er verstand zu sterben" ...


    Hallo "Reibert"


    was Du zu den Komentaren von Dir gegeben hast, da stehe ich (meist) dahinter -

    Das mit dem Kompanichef finde ich aber absolut daneben.


    Dummes Beispiel, jemand kracht in ein Stauende und verstirbt!

    Hast Du dann schon jemals in einem Nachruf gelesen, er "war einfach zu blöd zum Autofahren!"?!

    Also ich z.B. noch nie -


    Gruß Jürgen