Hinrichtung in preußischer Armee 1833 / Übersetzungshilfe

  • Hallo,


    ich konnte die Tage über Ebay ein interessantes Dokument zur Hinrichtung (?) zweier Männer des 4. Ulanen Regiments in Stargard bekommen.

    Genauer gesagt ist es eine Rechnung/Liquidation des Scharfrichters Meyer über die Entfernung der Namen Johann Milosch und Christian Doering vom hießigen Militair Galgen.

    Entweder die Hinrichtung der Männer wurde doch noch abgesagt oder die beiden armen Schweine wurden gehängt und dann die Namen vom Galgen entfernt.

    Natürlich wäre nun recht interessant, wofür man in Friedenszeiten (1833) mit dem Tode durch Erhängen bestraft wurde?


    Beiliegend sind zwei weitere Zettel gewesen, bei dem einer eventuell eine Erklärung liefern könnte.

    Ich bin zwar inzwischen wirklich gut im Übersetzen/Transkribieren, aber bei diesem Text will es bei mir einfach nicht Klick machen.

    Vielleicht haben wir in unseren Reihen ja einen Experten für derartige Schriften oder vielleicht kann mir auch jemand beim Kontext weiterhelfen.

    Der aufgeführte Name "Varthé, Leonpierre" "Fusilier dela garde" "imperial" klingt für mich eher französisch, aber was hat der in Stargard zu suchen?


    Kurz gesagt, ich komme gerade einfach nicht weiter.


    Anbei die Übersetzungen, zu denen ich selbst gekommen bin:


    Bei der Liquidation bin ich mir ziemlich sicher


    "Liquidation

    des königlichen 4ten Ulanen-Regiments, über die durch Ausschlagung der Namen Johann Milosch und Christian Doering vom hießigen Militair Galgen entstanden Kosten.


    No Benennung Geldbetrag


    1 Dem Scharfrichter Meyer für die Unordnung, sowie dessen Krachs

    für das Abreißen der Namen Joh. Milosch und Christ.

    Doering vom Galgen 2.25



    Die Richtigkeit dieser Liquidation wird hierdurch bescheinigt.

    …….. am 22. Octbr. 1833


    O von Pritzelwitz …….

    Oberst Lieutenant u Kommandeur Lieutenant u Rechnungsführender (?)

    Offizier



    Vorstehende .. wird noch dem …. vom 29ten April

    1768 auf zwey Thaler fünf und zwanzig Silbergroschen festgesetzt (?)

    Stargard den 31ten October 1833

    Das Gericht der vierten Division


    von Rüchel-Kleist Hermann


    General Lieutenant und Divisions Divisions Auditeur

    Kommandeur


    Abschrift


    Zu Folge der Aufforderung eines königl. hochlöblichen 4ten Ulanen

    Regiments, sind unterm heutigen Tage die Namen Johann

    Milosch und Christian Doering von dem Galgen abgenommen

    worden, wofür ich liquidiere


    Für meine Anordnung 2..15..

    dem Knecht -10-


    Treptow den 1ten August 1833


    Meyer

    Scharfrichter


    Ueber den richtigen Empfang obiger Zwei Thaler fünf-

    und Zwanzig Silbergroschen quittiere ich hiermit


    Treptow den 1ten August 1833


    Meyer

    Scharfrichter"


    Beim Brief kam ich nur zu Fragmenten, deren Richtigkeit fraglich ist:


    "Varthé Leonpierre Fusilier dela garde

    imperial


    Varthé Leonpierre

    ….

    ….

    ….


    Den königlichen General Major, Herrn v Bülow …. zu Königsberg(?).

    … …… ich nicht ….. …. ….. … daß

    am 17. d.M. den Unteroffizier auf der ….. Schlagbaumwacht

    Varthé Leonpierre, Fusilier von der königlichen (?) Dragoner Garde …

    ……… hatte. Er hatte durch seine Wachtmannschaften

    ….. …. …. ….. großer ….

    von der Wacht, ihr ….schlagen, die …….

    von ihrem Geld …… lassen, und als der Wachthabende, der

    ……… seiner Dienst…. , ihn ….

    ….. …………… den

    Säbel gegen ihn gezogen, und

    der Bajonet …

    … Sn Majestät den König grobe Beleidungen verübt,

    ……

    ….

    …. die Verhandlungen dem …… Franz. Commandant (?)

    General"

    Liebe Grüße

    Manuel


    Dateien

    • CIMG0982.JPG

      (493,03 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG0983.JPG

      (492,54 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG0984.JPG

      (633,23 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG0985.JPG

      (699,89 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG0986.JPG

      (351,15 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Verkäufe nur unter Beachtung der §§ 86 und 86a StGB
    Meine Preise sind in aller Regel immer verhandelbar!


    Mail für nicht-Supporter I R 111 ( ä t ) gm x . d e

  • Vielen Dank, Uwe.

    Das Schriftstück scheint doch nicht zur Rechnung zu gehören, offenbar betrifft es einen Soldaten der kaiserlich französischen Garde von Oktober 1812. Ich habe noch ein paar Stellen entziffert, mal schauen ob ich es noch ganz hinbekomme.

    Verkäufe nur unter Beachtung der §§ 86 und 86a StGB
    Meine Preise sind in aller Regel immer verhandelbar!


    Mail für nicht-Supporter I R 111 ( ä t ) gm x . d e

  • Vielen Dank, Uwe.

    Das Schriftstück scheint doch nicht zur Rechnung zu gehören, offenbar betrifft es einen Soldaten der kaiserlich französischen Garde von Oktober 1812. Ich habe noch ein paar Stellen entziffert, mal schauen ob ich es noch ganz hinbekomme.

    Ja bitte stells dann ein. Finde es auch Interessant

    suche dringend! EKM von 16. Luftgau-Nachrichten-Regiment 1
    EKM von der 1.Kompanie Infanterie-Ersatz-Batalion(mot)53

    Erkennungsmarken Ostpreußischer Garnisonen

    Alles über das Luftgau Nachrichten Regiment 1

    Und Torgau

  • Schön, dass es auch noch andere interessant finden :)

    Ich freue mich sehr über diesen kleinen Brief, der eigentlich nur ein zufälliger Beikauf war.


    Es fehlt noch einiges, aber der grobe Ablauf müsste nun nachvollziehbar sein. Wird vermutlich noch einige Zeit dauern, bis es bei den verbliebenen Stellen Klick macht.

    Hier also mal der aktuelle Stand der Transkription:

    "Varthé Leonpierre Fusilier dela garde

    imperial


    Varthé Leonpierre

    ….

    15th Octbr 12

    ….


    (An den) königlichen General Major, Herrn v Bülow …. zu Königsberg.

    … …… ich (nicht) hiermit ganz gehorsamst zu melden daß

    am 17. d.M. der wachthabende Unteroffizier auf derseitiger Schlagbaumwacht

    Varthé Leonpierre, Fusilier von der kayserlich franz. Garde sehr

    grobe …. verübt hatte. Er hatte durch seine Wachtmannschaften

    durchlass (weder) Personen …. …. (auch in grober ….

    von der Wache), ihr….. abschlagen, die (Hälfte) ……. und

    von (ihrem) Geld erpressen lassen, und als der (Stadt)schreiber (Oblerschleger), den

    er dardurch in seiner Dienstverwaltung hinderte, ihn beyseiden bat,

    solches Verhalten zu unterlassen (drohten)….. …………… , den

    Säbel gegen ihn gezogen, und mit … 3 Mann Wache …. mit (gehalten)

    .. Bajonet … draufstürmen lassen und

    gegen

    … Sn Majestät den König grobe Beleidungen verübt,

    Die …… Personen brachten ……

    ………………………………. …geschlagenen Zeugen ver-

    nehmen lassen und die Verhandlungen dem …… Franz. Commandand

    General …. mit …… übermacht, ….. ….."


    Verkäufe nur unter Beachtung der §§ 86 und 86a StGB
    Meine Preise sind in aller Regel immer verhandelbar!


    Mail für nicht-Supporter I R 111 ( ä t ) gm x . d e

  • Zwischenstand (bei Tipps zu einzelnen Wörtern, immer her damit):


    "Varthé Leonpierre Fusilier dela garde

    imperial


    Varthé Leonpierre

    Kriegsgerichtlich sprechen zu lassen

    15th Octbr 12

    ….


    (An den) königlichen General Major, Herrn v Bülow …. zu Königsberg.

    … …… ich (nicht) hiermit ganz gehorsamst zu melden daß

    am 17. d.M. der wachthabende Unteroffizier auf derseitiger Schlagbaumwacht

    Varthé Leonpierre, Fusilier von der kayserlich franz. Garde sehr

    grobe …. verübt hatte. Er hatte durch seine Wachtmannschaften

    durchpassierenden Personen …. …. (auch in grober ….

    von der Wache), ihr….. abschlugen, die (Hälfte) ……. und

    von (ihrem) Geld erpressen lassen, und als der Stadtschreiber Oblerschleger, den

    er dardurch in seiner Dienstverwaltung hinderte, ihn beyseiden bat,

    solches Verhalten zu unterlassen (drohten)….. …………… , den

    Säbel gegen ihn gezogen, und mit … 3 Mann Wache mit (gehalten)

    .. Bajonet die Stadtschreiberei drauf stürmen lassen und

    gegen

    … Sn Majestät den König grobe Beleidungen verübt,

    Die …… Personen brachten ihre ……

    bey mir an, ich habe sie …… vor ihren Vorgeschlagenen Zeugen ver-

    nehmen lassen und die Verhandlungen dem …… Franz. Commandand

    General …. mit …… übermacht, ….. …..

    Verkäufe nur unter Beachtung der §§ 86 und 86a StGB
    Meine Preise sind in aller Regel immer verhandelbar!


    Mail für nicht-Supporter I R 111 ( ä t ) gm x . d e

  • Bleib am "ball" .

    Da hat sich wohl der unteroffizier zu wichtig genomm:S

    Vielleicht hatte er auch was indus.. mmn nem stadtschreiber war bekannt damals..und dann sich sowas am schlagbaum zu leisten..:/

    suche dringend! EKM von 16. Luftgau-Nachrichten-Regiment 1
    EKM von der 1.Kompanie Infanterie-Ersatz-Batalion(mot)53

    Erkennungsmarken Ostpreußischer Garnisonen

    Alles über das Luftgau Nachrichten Regiment 1

    Und Torgau

  • Wer weiß, was ihn dazu bewogen hat. Möglicherweise nahm er sich als "Alte Garde" auch zu wichtig.

    Ich freue mich auf jeden Fall drüber.

    Wenn ich weiterkomme, stelle ich es ein.


    LG

    Manuel

    Verkäufe nur unter Beachtung der §§ 86 und 86a StGB
    Meine Preise sind in aller Regel immer verhandelbar!


    Mail für nicht-Supporter I R 111 ( ä t ) gm x . d e

  • Hat jemand bei den folgenden Wörtern/Passagen eine Idee?

    Beim ersten Bild nur die Passage in der Mitte.

    Beim Zweiten tippe ich auf "Wasser", bin mir aber noch nicht sicher, ob das Sinn macht.

    Dateien

    Verkäufe nur unter Beachtung der §§ 86 und 86a StGB
    Meine Preise sind in aller Regel immer verhandelbar!


    Mail für nicht-Supporter I R 111 ( ä t ) gm x . d e