Sa Dolch Adolf Völker

  • Hallo zusammen wollte euch mal diesen Sa Dolch vorstellen den ich letzte Woche bekommen habe, da ich keine Ahnung von Dolchen habe und es nicht mein Gebiet ist nochmal danke an dieser Stelle an ein Mitglied hier im Forum der sich die Zeit genommen hat und mir viel über den Dolch und den Hersteller sagen konnte. Wie man sieht ist der Adler mal ersetzt worden und der Dolch in einem nur noch befriedigenden Zustand,dass interessante ist der Hersteller darum wollte ich ihn hier mal zeigen .

    Grüße Jörg

  • Ein Adolf Vöker mit dem Logo der Lok ist wahrlich selten und (eigentlich) sehr sehr begehrt.


    Ausweislich der wirklich unterirdisch schlechten Bilder ist der Gesamtzustand allerdings mit "einem nur noch befriedigenden Zustand" doch sehr wohlwollend beschrieben.

    Ich würde da eher (wenn überhaupt) ein "gerade noch ausreichend" draus machen.


    Wenn ich mir den Spalt zwischen der unteren Parierstange und dem Mundblech der Scheide aber so anschaue, kommen mir erhebliche Zweifel, ob diese Dolchscheide überhaupt zu dem Dolch gehört ?


    Und ich kann auch keinen Gruppenstempel finden - oder habe ich was übersehen ?



    Gruß

  • Hallo Galgo wie ich schon oben geschrieben habe sind Dolche nicht mein Gebiet, mag sein das befriedigend nicht zutreffend ist einigen wir uns auf ausreichend, im Verkaufsbereich würde eh Verkauf als Ersatzteilspender stehen mit dieser Bezeichnung würde ich nichts verkehrt machen und preislich bin ich bis jetzt auch immer fair und sachlich geblieben wie einige Mitglieder hier sicherlich wissen.

    Grüße Jörg

  • Hallo Jörg,


    bitte meinen Beitrag nicht falsch verstehen: ich will nicht dich und deine Einschätzung kritisieren, sondern meine Beurteilung und Meinung zu dem Dolch kund tun.


    Bessere Tageslichtbilder lassen den Dolch meiner Meinung nach auch ganz sicher sprichwörtlich besser aussehen, als auf den wirklich mageren Bildern.


    Zwei Anmerkungen noch: erstens ist der Adler für mich nicht ausgetauscht (so "ausgefranste" Ränder im Holz sieht man oft), und der Dolch ist ganz sicher kein Ersatzteilspender !


    Also sorry wenn mein Beitrag falsch rüber gekommen ist, und stell dein Licht nicht unter den Scheffel ! :)




    Gruß Galgo (auch Jörg ;))

  • Hallo Jörg alles gut 😊 ist halt immer schwierig als nicht Kenner auf dem Gebiet was einzuschätzen darum habe ich mich auch an euch als Fachleute Gewand will bei einem Verkauf halt keine Fehler machen.

    Grüße Jörg

  • ... ist der Adler für mich nicht ausgetauscht (so "ausgefranste" Ränder im Holz sieht man oft), ...


    Hallo Jörg, schau dir mal diese Aufnahme aus einem anderen Winkel an. Meiner Meinung nach dürfte das Hoheitsabzeichen (Adler) schon ersetzt worden sein. Ich habe dieses Bild vom Themenersteller, dem „anderen Jörg“ 😀, bekommen und denke, es hilft bei der Beurteilung. Das Hoheitsabzeichen steht meiner Meinung nach zu weit raus und sitzt zu unsauber, um „original einliegend“ zu sein.


    555772AA-8736-4833-8E5F-CE3ADDE94AE6.jpeg


    Ansonsten ist das für mich trotz des mäßigen Zustands ein immer noch sammelwürdiger Dolch.


    Adolf Völker aus Schmalkalden war einer der „sehr kleinen“ Hersteller. In der McSARR-Liste ist er zwar nur eine 6 (1 am häufigsten; 10 am seltensten), aber das ist für mich nicht nachvollziehbar. Meiner Meinung findet man SA Dolche von Adolf Völker sehr selten, insbesondere die Logo-Variante mit der Lok. Die Logo-Variante ohne Lok ist meiner Meinung nach die häufigere. Ich habe in meiner „Sammlerkarriere“ bislang nur 3 Mal das Glück, einen zu ergattern. Hier mal die Links zu den früheren Beiträgen und ein Bild der 3 Völker Dolche:


    Mit Lok: Adolf Völker SA aus Schmalkalden ... der mit der Lok


    Ohne Lok: SA Dolch von Adolf Völker aus Schmalkalden ... dieses Mal ohne Lok


    556E7BE7-367E-4C66-88E9-09B955D5B0EF.jpeg

  • Hallo Jörg, schau dir mal diese Aufnahme aus einem anderen Winkel an. Meiner Meinung nach dürfte das Hoheitsabzeichen (Adler) schon ersetzt worden sein. Ich habe dieses Bild vom Themenersteller, dem „anderen Jörg“ 😀, bekommen und denke, es hilft bei der Beurteilung. Das Hoheitsabzeichen steht meiner Meinung nach zu weit raus und sitzt zu unsauber, um „original einliegend“ zu sein.


    555772AA-8736-4833-8E5F-CE3ADDE94AE6.jpeg


    Ansonsten ist das für mich trotz des mäßigen Zustands ein immer noch sammelwürdiger Dolch.

    Hallo Ingo.


    o.k. - dieses aussagekräftigere Bild stand mir natürlich nicht zur Verfügung, und damit teile ich auch die Aussage zum vermutlichen Austausch des Adlers.

    Allerdings bleibe ich auch dabei, das es sehr viele originale = unveränderte Stücke mit den "ausgefransten" Rändern im Griffholz gibt 8)



    Gruß Jörg

  • Kein Thema. Nur ausgefranste Ränder können auch mal bei original einliegenden Hoheitsabzeichen vorkommen. Da gebe ich dir recht 👍