Zitronensäure

  • Hallo zusammen

    Ich wollte hier einmal , einen kurzen Beitrag über das reinigen mit Zitronensäure einstellen .

    Da es ja anscheinend für viele , nichts anderes mehr gibt als diese Umweltschädliche Giftbrühe namens Oxal - Säure , ist Zitronensäure die bessere Lösung ....

    Zitronensäure ist nicht Umweltschädlich und wird sogar im Haushalt verwendet , z.B. zum Entkalken von Kaffeemaschinen usw. ...

    Hier nur als Beispiel , das reinigen von Messing .

    Ein - bis zwei Esslöffel auf einen Liter warmes Wasser reichen meistens aus . Weniger dauert eben länger . Bei Messing oder Kupfer reichen , je nach Verschmutzung , 1 - 3 Stunden .

    Man sieht ja wie fortgeschritten die Reinigung ist . Bei Eisen dauert es länger .Je nach Verkrustung , bis zu drei Tagen . Die Stücke immer wieder zwischendurch herausnehmen und abbürsten . Wenn die Lösung zu dunkel wird , neue ansetzen .

    Bei Messing bildet sich eine leicht rötliche Färbung . Diese lässt sich jedoch leicht entfernen .

    Reihenfolge :

    Fundstücke grob abbürsten .

    Einlegen in die Lösung .

    Zwischendurch mit einer weichen Messing - oder Silberdrahtbürste immer mal wieder abbürsten .

    Trocknen lassen .

    Einsprühen mit Öl .

    Mit ganz feiner Stahlwolle und Öl abreiben .

    Ich habe hier als Beispiel ganz normale Kal. .50 Hülsen verwendet , wie sie wohl jeder Sondler schon Kiloweise gefunden hat .

    Hier ist die Reihenfolge klar ersichtlich . Ungereingt , nach dem reinigen leicht matt und rötlich , mit Öl und feiner Stahlwolle behandelt und zum Schluss komplettiert .

    Bei dem Bild im Eimer , während der Reinigung , sieht man deutlich das unterschiedliche Verschmutzungen und Ablagerungen durch den Boden , deutliche Unterschiede ausmachen .

    Das Endergebnis ist jedoch immer das gleiche .

    IMG_1067.JPGIMG_1070.JPGIMG_1074.JPG

    Si vis pacem para bellum

  • ... Zitronensäure ist nicht Umweltschädlich und wird sogar im Haushalt verwendet , z.B. zum Entkalken von Kaffeemaschinen usw. ...

    ... Zitronensäure in Leitungswasser angesetzt, Süßstoff dazu ... kurz aufkochen lassen und ca. 40 ml in eine Flasche Sodawasser rein ...

    ... und schon hat man Sprite ohne Kalorien (man kann auch mehr als 40 ml nehmen, kommt drauf an, wie intensiv es schmecken soll)

  • Aber Zitronensäure macht metallisch Blank.

    Also Farbe usw. Ist dann alles dahin.

    Bei Bofu geh ich mit aber bei allem anderen werd ich weiter Oxal nehmen.

    Mfg Carsten

    MKG Carsten

  • Ich halte bezüglich Buntmetall nix davon. Dieser Rosafarbene Schimmer bleibt für immer und lässt sich nicht mehr restlos entfernen. Weiche Metallanteile werden aus dem Buntmetall ausgelöst und ausgewaschen. Oberflächen werden rauh. Bei Abzeichen zersetzen sich Weichlotverbindungen restlos. Ich nutze für Buntmetall nur die Elektrolyse. Das ist schonender und genau so Umweltfreundlich. Weiter dauert es nur wenige Minuten und der Erfolg stellt sich ein.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Danke für Vorstellung Deine Methode .


    Ich sehe bei Zitronensäure den Nachteil dass sie auch gesundes Material frisst , was andere Spezialsäuren nicht machen .

    Schipp Schipp Hurra !.

  • Hi

    Ist wie bei JEDER Säure ... nicht zu stark ansetzen , nicht zu lange einwirken lassen und immer wieder kontrollieren. Beschädigungen am gesunden Material konnte ich noch nicht feststellen .

    Kommt auch immer auf den Zustand des Objektes an und welches Material es ist . Wie stark es schon korrodiert ist , Art des Bodens , Verschmutzungsgrad und vor allem , bei Messing , auf die Legierung .

    Nicht jedes Teil aus Messing , bekommt diesen leichten Rotschimmer . Die meisten Stücke die ich damit gereinigt habe , sind einfach wieder Messingfarben geworden .

    Ansonsten konnte ich noch keine Nachteile feststellen .

    Ich habe auch schon andere Verfahren getestet . Ich hatte schon mal geschrieben, das ich viele Bodenfunde und auch andere Teile , einfach nur für Testzwecke benutze .

    Ich konnte z.B. zwischen Elektolyse und Zitronensäure, keinen großen , bzw. , gar keinen Unterschied feststellen . Die Lyse nutze ich z. B. zum entrosten von größeren Eisenteilen . Oft ist einfach nur Öl und eine weiche Silberdrahtbürste das beste Mittel ....

    Aber jedes Stück ist anders . Was ich einfach damit sagen wollte , es gibt noch viele andere , umweltfreundlichere Verfahren , zum reinigen von Funden ausser immer nur alles in Oxal - Brühe zu baden , vor allem weil es bei vielen Stücken überhaupt nichts bewirkt ....

    Gruß

    OAS1

    Si vis pacem para bellum

  • Ja , ist der Boden sauer wird der Zinkanteil angegriffen und man bekommt ohne mechanische Barbeitung die Rosa Farbe nicht mehr weg . Das gleiche bewirkt zu langes Baden in Zitronensäure , da muss man aufpassen .


    Ich hab mir so mit Zitronensäure mein ersten Kampfabzeichen zerstört , deshalb die Abneigung .

    Schipp Schipp Hurra !.