Unbekanntes Geschoss aus Kellerfund

  • Kann mir jemand sagen, was dieses anscheinend delaborierte Geschoss für eins ist?


    Durchmesser: 8,6 cm unten

    6,3 cm oben


    Länge: 26 cm


    Gewicht: Sauschwer (hab keine Waage)


    Danke und Grüße, DD

  • So, wie es aussieht mit einer seitlich angelegten 4 Zoll Hohlladung geknackt.

    War ein Blindgänger.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • So, wie es aussieht mit einer seitlich angelegten 4 Zoll Hohlladung geknackt.

    War ein Blindgänger.

    Und auch nur ausgeblasen und komplett in einem Stück. Sieht man ja so recht selten, sonst hat man am Ende ja meist Bruchstücke oder gelegentlich mal zwei Hälften.

    Kann man das Ergebnis durch die anlegte Ladung (Größe, Position) "beeinflussen" oder liegt das am Material und Zustand des Stahls und der Sprengladung der Granate, ob sie sich komplett zerlegt und ganz bleibt.

    Ich suche deutsche Zünder von 1890 bis 1945. Kauf oder Tausch möglich. Aber bitte nur Deko!

  • Liegt offenbar am Material und an der Art der Granatfüllung. Wir haben mal vor ein paar Jahren knapp 2000 Stück davon, bei Dir über die große, breite Straße genau so und immer gleich gesprengt. Die Reaktion der Granathülle war ganz unterschiedlich.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Da geht jetzt aber von dem Stück keine Gefahr mehr aus, oder?


    Bekomme in letzter Zeit mehr Mun angeboten als O+E, dabei ist das gar nicht mein Sammelgebiet.


    Danke für Eure Erläuterungen zu dem Stück.


    Grüsse, DD

    Suche: U-Boot Kriegsabzeichen 1918, Wiederholungsspange EK1/EK2 1914, Etui für EK 1914, Marinekoppelschloss Kaiserreich, Flakkampfabzeichen Luftwaffe, Koppelschlösser Linden & Funke


    Tauschecke von Doktor Duc

  • Kann mir jemand das mal genauer erklären?

    Ihr setzt eine Hohlladung außen an und zündet. Der entstehende Plasmastrahl schneidet ein Loch in das Geschoss. Und dann???

    Normalerweise müsste der Sprengstoff ja "umsetzen"...so wie ihr das nennt!?

    Hat er aber offensichtlich nicht getan. Was dann...brennt das Geschoss über das kleine Loch vollstandig aus oder wurde es anschließend seperat ausgebrannt o.ä.?

  • Da sind nur wenige Gramm Wirkladung drin. Diese setzten durch die Initiierung von außen, mehr oder weniger schnell detonativ um. Die Wirkung verpufft, iindem der sich bildende Gasdruck den Bodenzünder raus drückt und durch die Löcher der HL abbläst. Manchmal zerbricht die Granate bei diesem Prozess in zwei oder mehrere Teile mit stumpfen Bruchkanten.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Verstehe ich das richtig...in der Panzergranate sind nur "wenige Gramm Wirkladung drin"? Diese wird durch eure Hohlladung gezündet und drückt den Bodenzünder nach unten raus. Ein Teil des entstehenden Detonationsdruck entweicht über das Loch der Hohlladung, ein Teil über den wegfliegenden Bodenzünder.

    Wozu hat die Pzgr. überhaupt eine Ladung mit Bodenzünder? Eigentlich ist es ja nur ein Wuchtgeschoss. Soll die Ladung dazu dienen, das Geschoss, welches durch seine Wucht bzw. Massenträgheit die Panzerung druchdrungen hat, im gegenerischen Panzer durch Zerlegung noch zusätzlichen schaden anzurichten!?

  • Ja, so soll es sein. Der Bodenzünder hat eine dynamische Verzögerung und soll die Granate im Inneren zerlegen um dort die Weichziele zu Töten / Auszuschalten. So kann sie nach der Sprengung auch aussehen...


    IMG_20201008_092736_2~2.jpg

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Doch ! Wenn es Dir auf den Fuss fällt ! 8o

    Auch von mir nochmal herzlichen Dank für die ausgiebigen und interessanten Information.


    Na dann sehe ich mal zu, dass ich das Stück gut transportiert bekomme, ohne dass es mir auf den Fuß fällt ;-)


    Grüße, DD

    Suche: U-Boot Kriegsabzeichen 1918, Wiederholungsspange EK1/EK2 1914, Etui für EK 1914, Marinekoppelschloss Kaiserreich, Flakkampfabzeichen Luftwaffe, Koppelschlösser Linden & Funke


    Tauschecke von Doktor Duc

  • 2000 davon?! Ich bin echt 20 Jahre zu spät und in der falschen Ecke geboren worden ;(


    Kurze Frage zu der Bezeichnung dieser Panzersprenggranaten. Es gibt ja die amerikanischen Abkürzungen wie APHE, HEAT und so weiter. Mein alter Pio-Ausbilder beim Bund konnte mit der Bezeichnung "Panzersprenggranate" nichts anfangen, APHE kannte er auch nicht und WK2 fällt ja auch nicht in den Aufgabenbereich des EOD der BW. Gibt es eine entsprechende amerikanische Abkürzung für diese Art von Granate, müsste doch APHE sein, oder?

    Ich suche deutsche Zünder von 1890 bis 1945. Kauf oder Tausch möglich. Aber bitte nur Deko!

  • müsste doch APHE sein, oder?

    Du hast die Leuchtspur übersehen ;-)


    Bei größeren Kalibern wurde auch noch die Kappe mit in die Bezeichnung aufgenommen (APCBC / APHECBC).


    Ganz genau genommen wärs damit dann eigentlich APHECBC-T aber ich glaube so genau hat man es nicht genommen...