• Hallo . Dieses HJ Messer wird mir gerade angeboten , und ich hätte gerne eure Meinungen dazu. Mfg

  • Das was man an Hand der Bilder so erkennt , macht einen guten Eindruck.

    E.Pack Messer zählen zu meinen persönlichen Favoriten.

    Könntest Du mal nach der Rautengröße fragen , Länge mal Breite?


    gr

    Einmal editiert, zuletzt von maxxx ()

  • ja frühe Ernst Pack Stücke sind sehr ordentlich und würde ich auch nicht verschmähen....die Raute ist zwar Original aber ich halte diese nicht für die zugehörige des Messers.


    gr

    Ich suche: Heeresschloss Alu von 37/Hersteller Klein u. Quenzer !!! HJ Gebietsdreieck -Nord Osthannover--.Für Nichtsupporter: momsen7@web.de

  • ja frühe Ernst Pack Stücke sind sehr ordentlich und würde ich auch nicht verschmähen....die Raute ist zwar Original aber ich halte diese nicht für die zugehörige des Messers.


    gr

    Ich würde mich da Kalle anschließen. Was mich persönlich stört, sind die Risse die zur Raute hin verlaufen.

    Beste Grüße

    Suche Blankwaffen, deutsch, mit schöner Klinge sowie Mimikry Stahlhelm WW1

  • Stimmt, Andi. ... jetzt nach Vergrößern und mit Hilfe der Brille, sehe ich die Risse auch .


    Damit wäre das Messer bei mir raus. ... ||


    Gruß

    Uwe

  • :thumbup:....Uiiii Uwe, Brille?? Kenn ich gar nicht von Dir;)^^

    Suche Blankwaffen, deutsch, mit schöner Klinge sowie Mimikry Stahlhelm WW1

  • Jetzt habe ich auch mal einige Fragen zu der Rautenthematik.

    Letztlich sehen die Rauten vorderseitig doch genau aus wie die Mitgliedsabzeichen, oder?

    Gibt es eine Möglichkeit (Anhaltspunkt) sofort zu erkennen, ob eine Raute zu einem Messer gehört oder nicht?

    Gab es Unterschiede bei der Passgenauigkeit der Rauten bei frühen und späten Messern?

    Die "Rautenwackelei", wie ich es jetzt einmal ganz salopp nenne kann doch nicht ein finales Indiz für das Inneliegen einer Raute seit dem Herstellungszeitpunkt sein, oder?

    Besten Dank im Voraus und Grüße

    Windhund_116.

    Ich suche die Erkennungsmarke:
    "4.Fl.Ausb.Rgt.42 368"
    oder eine andere Marke aus dieser Einheit.

  • HJ Messer der frühen und zum Teil mittleren Fertigungsperiode (Doppelhersteller) hatten etwas kleinere Rauten vebaut. Beim Messer vom Beitragsersteller aus dem ersten Herstellungszeitraum sieht es aber eher so aus als wäre da eine größere Raute drinn.

    Die "Rautenwackelei" ist leider kein sicheres Indiz dafür das die Raute original inne liegt.

    Bei entnazifiezierten Messern wurden HJ Mitgliedsabzeichen öfters nachträglich eingeklebt oder später auch auf andere Art und Weise kunstvoll in den Griffschalen verankert.(Diese können dann auch wackeln)

    Selbst Röntgen bringt keine 100% Sicherheit das die Raute original vebaut ist.


  • HJ Messer der frühen und zum Teil mittleren Fertigungsperiode (Doppelhersteller) hatten etwas kleinere Rauten vebaut. Beim Messer vom Beitragsersteller aus dem ersten Herstellungszeitraum sieht es aber eher so aus als wäre da eine größere Raute drinn.

    Die "Rautenwackelei" ist leider kein sicheres Indiz dafür das die Raute original inne liegt.

    Bei entnazifiezierten Messern wurden HJ Mitgliedsabzeichen öfters nachträglich eingeklebt oder später auch auf andere Art und Weise kunstvoll in den Griffschalen verankert.(Diese können dann auch wackeln)

    Selbst Röntgen bringt keine 100% Sicherheit das die Raute original vebaut ist.

    :thumbup::thumbup::thumbup:

    Ich suche: Heeresschloss Alu von 37/Hersteller Klein u. Quenzer !!! HJ Gebietsdreieck -Nord Osthannover--.Für Nichtsupporter: momsen7@web.de

  • Hallo maxxx,


    vielen Dank für die Informationen. Ich bin einfach über dieses Thema gestolpert und finde es recht interessant und lerne gerne dazu.

    Es scheint ein Gebiet für sich zu sein...

    Hier zum Beispiel ein frühes Stück, bei dem ich als Laie mit der Raute kein sicheres Gefühl hätte, weil sie nicht so schön passt, wie ich es erwarten würde:

    https://www.weitze.net/militar…g_mit_Devise__379050.html


    Beste Grüße

    Windhund_116.

    Ich suche die Erkennungsmarke:
    "4.Fl.Ausb.Rgt.42 368"
    oder eine andere Marke aus dieser Einheit.

  • Wenn Du damit meinst, das die Raut tiefer liegt ist dies mMn kein Ausschlusskriterium. Die Raute ist rückseitig wie ein Splint und wenn die Auflagefläche im Griffstück tiefer ist, dann kann es durchaus vor kommen das sich im Laufe der Jahrzehnte die Raute gesenkt hat.

    Es gibt einiges, worauf man bei den Fahrtenmesser achten sollte und maxxx hat das sehr gut erklärt.


    Beste Grüße

    Suche Blankwaffen, deutsch, mit schöner Klinge sowie Mimikry Stahlhelm WW1

  • Ich meinte eigentlich die Passgenauigkeit der Raute (Spiel der Raute in der Aussparung).

    Beste Grüße

    Windhund_116.

    Ich suche die Erkennungsmarke:
    "4.Fl.Ausb.Rgt.42 368"
    oder eine andere Marke aus dieser Einheit.

  • die Raute bei Weitze ist aber in Ordnung ;)

    Ich suche: Heeresschloss Alu von 37/Hersteller Klein u. Quenzer !!! HJ Gebietsdreieck -Nord Osthannover--.Für Nichtsupporter: momsen7@web.de

  • einfach mal das Forum durchstöbern was die Rautenthematik betrifft....das wurde schon mehrere male beschrieben, da wirst du einiges finden.


    gr

    Ich suche: Heeresschloss Alu von 37/Hersteller Klein u. Quenzer !!! HJ Gebietsdreieck -Nord Osthannover--.Für Nichtsupporter: momsen7@web.de

  • Das was man an Hand der Bilder so erkennt , macht einen guten Eindruck.

    E.Pack Messer zählen zu meinen persönlichen Favoriten.

    Könntest Du mal nach der Rautengröße fragen , Länge mal Breite?


    gr

    Ich habe noch mal nachgefragt sollte 14x24 sein und an der Griffschale war noch ein Riss und damit hat es sich auch schon erledigt mit den Kauf, denn wenn möchte ich auch schon was vernünftiges haben. Danke euch allen fürs rüber schauen .Mfg

    Der Verkauf findet unter strenger Beachtung der §§ 86 und 86a statt, der angebotene Artikel aus der Zeit 1939-1945 wird nicht zu Propagandazwecken verkauft !


    Für nicht Supporter folgende email: mulli1967@gmx.de