Alte Geco Munition

  • Achso.....ich dachte die eine mit 47MY ist eine aus den ersten Bildern.

    Dann stimmt natürlich 1979.

    GECO verwendete dies Art Codes sehr lange und Y steht z.B. für die Jahre 1929, 1954 und 1974..........es kommt also immer darauf an wie die Reihenfolge ist und auf die Firmenadresse......beides hat sich im laufe der Jahre ein paarmal geändert.

    Die ersten zwei haben folgendes drauf

    Dateien

    Suche Reichsnährstand Medaillen und Ehrenzeichen, AH Medaillen, Staatsehrenpreise für züchterische Leistungen

  • Sorry, aber die zwei Losbezeichnungen entsprechen nicht dem "normalen" GECO Schema.

    Evtl. waren es Fertigungen für einen Kunden der seine eigene Losbezeichnung haben wollte.

  • Es ist erstaunlich wie lange diese alte Munition so durch die Welt wandelt bis sie endgültig Mal einer verschießt, oder entsorgt. Ich habe die im Zuge von Nachlässen und Ankäufen auch schon sehr oft Schachtelweise bekommen.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Es ist erstaunlich wie lange diese alte Munition so durch die Welt wandelt bis sie endgültig Mal einer verschießt, oder entsorgt. Ich habe die im Zuge von Nachlässen und Ankäufen auch schon sehr oft Schachtelweise bekommen.

    Na ja, wenn es immer noch funktioniert (gut gelagert), dann kann man es ruhig verballern. Habe vor kurzem noch ein paar Hundert alte 9x19 aus tschechoslowakischer Fertigung von 1950-1951 bekommen.

    Pro Packung 1-2 Stück muss man zweites mal abschlagen - die Zündhütchen scheinen zu hart zu sein. Sonst OK.

    Und geladen sind sie auch heiß. Vielleicht ist es schon was für die Muni-Sammler und dann behalte ich die letzten

    Suche Reichsnährstand Medaillen und Ehrenzeichen, AH Medaillen, Staatsehrenpreise für züchterische Leistungen

  • @ Wolgadeutscher - von den Tschechischen 9x19 habe ich vor kurzem erst die letzten verschossen.

    Hatte die auch von einem befreundeten Jäger geschenkt bekommen.

    Immer 8 Schuß auf Ladestreifen in Pappschachteln zu je 40 Schuß - Aufschrift auf den Schachteln "Brigant".

    Bin froh das ich die los bin `-) Heftig geladen,auf 8 Schuß 1 Zündversager (beim 2ten mal abschlagen immer gezündet).

  • @ Wolgadeutscher - von den Tschechischen 9x19 habe ich vor kurzem erst die letzten verschossen.

    Hatte die auch von einem befreundeten Jäger geschenkt bekommen.

    Immer 8 Schuß auf Ladestreifen in Pappschachteln zu je 40 Schuß - Aufschrift auf den Schachteln "Brigant".

    Bin froh das ich die los bin `-) Heftig geladen,auf 8 Schuß 1 Zündversager (beim 2ten mal abschlagen immer gezündet).

    Bestimmt dieselbe...

    Dateien

    Suche Reichsnährstand Medaillen und Ehrenzeichen, AH Medaillen, Staatsehrenpreise für züchterische Leistungen

  • Bestimmt dieselbe...

    Exakt die gleichen !

    Nur bei mir waren sie eben zu je 8 Stück auf Blechladestreifen.


    151/20 Kettner paßt dann ja gut.

    Mein Bekannter hat in den 80er Jahren einiges an Waffen und Munition von Kettner gekauft.

    Da ich bei der 9x19 von korrosiver Munition ausgehe, hab`ich meine 1911er immer gleich nach dem schießen besonders gründlich gereinigt.

  • Hallo Zünderfeak, die "historische 1911" war klar in 45 ACP.

    Meine ist eine Custom 1911. Griffstück,Schlitten (Fa. Chip McCormick), Lauf (Fa.Nowlin)kommen aus den Staaten.Gebaut hat sie Christoff Kuchenreuther nach meinen Vorgaben .

    Das gute Stück läuft sowas von präzise :-)

    Die alte Munition zu verschießen hat mir schon irgendwie Bauchschmerzen gemacht.

    War halt schon heftig geladen,aber meinem "Schätzchen" geht es noch gut und sie läuft und läuft !

    Aber ganz ehrlich ...würde ich Heute nochmals so alte Surplusmuni geschenkt bekommen, würde ich sie eher an einen befreundeten Schützen der eine auf Selbstladebüchse umgebaute MP40 besitzt weiter verschenken.