DKW EL 203 Maschinensatz - Vorstellung

  • Guten Morgen in die Runde,


    ich möchte an dieser Stelle kurz mich und meinen DKW Stromerzeuger vorstellen.

    Ich heiße Matze und kommen aus dem Norden, von der Ostsee.

    Schraube an MZ, AWO, Trabant und Co.


    Ich hatte schon länger Ausschau nach einem Stromerzeuger mit DKW-Motor (als MZ-Urahn) gehalten.

    Nun habe ich einen DKW-Maschinensatz von 1942 mit DKW EL 203-Motor und 2kVA Leistung bei 220V. Das Aggregat ist bis auf das Werkzeugschubfach komplett.

    Aus meiner noch sehr geringen Erfahrung sehen alle Teile nach unverbastelten Originalteilen aus.

    - Solex-Vergaser, Alno-Benzinhahn samt Gewebebenzinschlauch,

    Es sind noch alle Typenschilder und sogar das Schaltschema dran. Es wurde über die Jahre leider mehrfach übergepinselt. An einigen Stellen lassen die verschieden Farbschichten Herkunft und Geschichte erkennen.

    Hier habe ich schon mal überlegt, ob nicht mittels Trockeneisstrahlen der alte "Glanz" hervor geholt werden kann. Die graue Farbe blättert teilwiese ab bzw. lässt sich leicht "abpulen"


    Nach kurzem Kampf mit dem Magnetzünder und der Zündeinstellung springt das Aggregat jetzt sehr gut an und läuft auch anständig.

    Die Elektrik muss noch geprüft werden. Aber das gebe ich in sachkundige Hände ab. Besser ist das.;)


    Ein paar Fragen habe ich.

    Die wichtigste, wie kann ich Fotos einstellen. Schließlich sollt ihr den Maschinensatz ja auch sehen. :)


    1. Meine Aggregat hat keine Schild mit der FL-Nummer. Welche Bedeutung kann das haben?

    2. Leider habe ich biss auf die Solex-Vergasertabelle und das Motortaschenbuch nicht viel Literatur zum Maschinensatz. Kann mir jemand den korrekte Zündzeitpunkt nennen?

    Bis jetzt habe ich den ZZP auf 4 mm vor OT gestellt. Analog zu den 200er DKW-Motorradmotoren. Er läuft, wie schon gesagt auch gut damit.

    3. gibt es vielleicht Skizze zum Werkzeugschubfach, zur Holzeinlegeplatte und eine Übersicht zum Werkzeug?

    4. Hatte der Maschinensatz original schon eine Schuko-Steckdose?


    Soweit von mir, Grüße.

  • Hallo zusammen,


    Hab heute noch mal versucht die Zahlen auf dem Typenschild zu entziffern.

    Ein Fl-Nummer habe ich gefunden: FL 68369-1.

    Ich hatte ja erst das Baujahr 42 entziffert. Das passt aber nicht, wenn ich die Generatornummer eines 43er Aggregates vergleiche. Meine Nummer liegt gut 9500 Zähler später. Also wird es wohl eher 44 sein.

  • Der ist ja noch in einem schönen Zustand!


    Gruß, gend

    Nicht was du bist, ist, was dich ehrt.
    Wie du es bist, bestimmt deinen Wert.

  • Und weiter