Zwei unspektakuläre Stücke aber.............

  • Gruß in die Sammlergemeinde,


    eher mangels Objekten des eigentlichen Sammelbegehrens, habe ich neulich diese Feldflasche nebst Essgeschirr/ Behälter mitgenommen.

    Zu Hause bei gutem Licht und Ruhe, habe ich mir die Stücke dann genauer angesehen und interessante Kennzeichnungen auf dem Behälter gefunden.


    1. Seite mit: ESM 34

    2. Seite mit LSSAH


    Nicht zuletzt auf Grund der Auffindsituation hätte ich eigentlich keine Zweifel an der Authentizität.

    Aber gab es das so - war das so üblich?

    Ich habe das zumindest bewusst noch nicht gesehen.


    Im Deckel ist noch ein Name eingeritzt, den ich aber aus Rücksichte auf die Geberfamilie nicht zeigen möchte.


    Ich freue mich auf die Expertenkommentare!


    Björn



    20201120_120728.jpg20201120_120447.jpg20201120_120539.jpg20201120_120614.jpg20201120_120652.jpg

    Alle von mir gezeigten Gegenstände aus der Zeit des Nationalsozialismus, dienen ausschließlich der Militärhistorischen Forschung, der staatsbürgerlichen Aufklärung oder zu, politisch unmotivierten Sammlerinteressen an militärhistorischen Antiquitäten.

    Ich distanzeire mich ausdrücklich von jeder Form der Verherrlichung, der Ereignisse im Nationalsozialismus, sowie jeglicher Propaganda.


  • Hallo Wolf,


    für mich sieht das auch stimmig aus. Und was gut dazu passt, bei der Übernahme war von keinerlei Kennzeichnung die Rede.

    Die Resonanz ist ja noch recht übersichtlich. Entweder hat das "jeder" so liegen oder es fehlen Vergleichsstücke?

    Würde mich freuen wenn der eine oder andere Ausrüstungsexperte noch kommentieren würde - Danke!


    Gruß Björn

    Alle von mir gezeigten Gegenstände aus der Zeit des Nationalsozialismus, dienen ausschließlich der Militärhistorischen Forschung, der staatsbürgerlichen Aufklärung oder zu, politisch unmotivierten Sammlerinteressen an militärhistorischen Antiquitäten.

    Ich distanzeire mich ausdrücklich von jeder Form der Verherrlichung, der Ereignisse im Nationalsozialismus, sowie jeglicher Propaganda.


  • Der Deckel wurde offensichtlich einmal ausgetauscht.



    20201122_210251.jpg

    Alle von mir gezeigten Gegenstände aus der Zeit des Nationalsozialismus, dienen ausschließlich der Militärhistorischen Forschung, der staatsbürgerlichen Aufklärung oder zu, politisch unmotivierten Sammlerinteressen an militärhistorischen Antiquitäten.

    Ich distanzeire mich ausdrücklich von jeder Form der Verherrlichung, der Ereignisse im Nationalsozialismus, sowie jeglicher Propaganda.


  • Mich würde auch interessieren was es sonst noch an vergleichbaren Stücken gibt.

    Auch ob das bei diesen Einheiten so Standard war?

    Wenn ich bei "Wiki" die Geschichte zur LSSAH lese, stammt das Geschirr ja vielleicht aus der benannten "Erstausrüstung" der Standarte in 1934. -- ?


    Auf jeden Fall hat sich der kleine "Frustkauf" zur interessanten Neuerwerbung gemausert.

    Alle von mir gezeigten Gegenstände aus der Zeit des Nationalsozialismus, dienen ausschließlich der Militärhistorischen Forschung, der staatsbürgerlichen Aufklärung oder zu, politisch unmotivierten Sammlerinteressen an militärhistorischen Antiquitäten.

    Ich distanzeire mich ausdrücklich von jeder Form der Verherrlichung, der Ereignisse im Nationalsozialismus, sowie jeglicher Propaganda.