Umbau von Deko - MP auf Selbstladekarabiner

  • Kennt jemand einen Büchsenmacher, der solche Arbeiten durchführen darf, mit Ausnahme von Niedermeier in München?

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Also diese Frage habe ich mir auch schon gestellt.

    Aber anscheinend kommt man nicht an Niedermeier vorbei!

    Ich habe nämlich bei Niedermeier eine Anfrage bezüglich des Umbaus meiner MP40 von Deko auf SL-Büchse gestellt.

    Hier erhielt ich die Auskunft, dass für die Fa. Niedermeier seit dem 01.09.20 ungleich schwerer ist, eine Ausnahmegenehmigung vom BKA für so einen Umbau zu bekommen. Hier ein Auszug aus der Nachricht von Niedermeier:


    das BKA versucht nach wie vor die Fachliche Leitstelle des NWR zur Vernunft zu bringen. Bis dahin gilt die vorangegangene Aussage des BKA.

    Bitte bestätigen Sie, dass wir einen Antrag beim BKA beantragen sollen, um den Teilesatz übernehmen und zur halbautomatischen Büchse aufbauen zu sollen.

    Letzte Woche mussten wir erfahren, dass die Teleskopfeder einer MP40, wie auch das Abzugsgehäuse und das Gehäuse ein wesentliches Waffenteil einer verbotenen Waffe ist. Bitte nennen Sie uns daher auch die Nr., die auf der Schlagbolzenaufnahme eingeprägt ist.


    Aber vielleicht findet sich noch ein anderer Büchsenmacher.


    Joe (RR)

  • Teleskopfeder auch verboten?

    wird ja immer verrückter...auch die feder vom MG 42/34 verbotener Gegenstand?

    gruß kölsch

  • @RR

    Ja, es liegt am BKA. Dass nun andere, vormals freie Teile, jetzt verbotene Gegenstände sind, wird alles erschweren und bestenfalls nur verzögern.

    Mir ging es auch darum, 2 Dekowaffen zum SL umbauen zu lassen. Das nun die vorherigen Genehmigungen des BKA nicht mehr gültig sind, daran hatte ich nicht gedacht. Die Genehmigung muss auch ein anderer Büchsenmacher erst einmal haben. In der Vergangenheit hatte Niedermeier damit geworben, dass er als einziger Betrieb diese Genehmigung hatte. Dies hat sich entsprechend in seiner Preiskalkulation bemerkbar gemacht. Technisch wären sicherlich viele BüMa in der Lage gewesen, diese Arbeiten auszuführen.

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Moin,

    ich bin es nochmal in o.g. Sache!

    Also ein Umbau ist weiterhin möglich, aber die Kosten hierfür sind hoch.

    Es stellt sich wirklich die Frage, ob nicht ein anderer BüMa da günstiger ist.

    Bei Niedermeier liegt der Umbau bei 1450,-€ plus 100,- für den Antrag beim BKA.



    Joe (RR)

  • Und der Preis geht noch weiter nach oben, wenn man die Waffe möglichst schonend und nicht mit der „Hauruckmethode“ geändert haben möchte. Zum Beispiel einen Inliner in den originalen Lauf einziehen anstatt den Lauf komplett zu erneuern und das Abzugsgehäuse nicht so furchtbar auszuschneiden. Kostet alles extra. Leider wurde mir dies erst nachher gesagt.

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.