Ritterkreuz zur Bestimmung

  • Servus Leute,


    ich bin neu hier, habe erst die letzten Tage ein Konto im MFF angelegt.

    Haltet mich nicht für faul, ich habe sehr viel im Netz recherchiert, das hier häufig bemühte Buch von Maerz kann ich leider nicht einsehen.

    An was erkennt man einen A, B, ... -Typ von S&L?

    Dazu habe ich nichts gefunden, bzw. sehen die RK´s auf den Bildern für mich alle gleich aus, ich kann auch keine Präge-/Rippenfehler in irgendwelchen 1/2 8-Uhr Armen erkennen :(. Beziehen sich diese Fehler auf die Vorder- oder Rückseiten der RK`s?

    Kann man den Zeitraum eingrenzen in welchem die Fa. S&L RK´s hergestellt hat? Insbes. beginn der Fertigung bzw. früheste bekannte Stücke (nach hinten, nach ´45, scheint ja vieles offen zu sein :)).

    Ich besitze so ein Teil schon seit mehreren Jahrzehnten (bin halt nicht mehr ganz neu :(), kann es leider nur nicht einordnen (ich komme praktisch nicht in den entsprechenden Kreisen herum und aus der Hand geben/versenden möchte ich es nicht). Hoffe es evtl. über den Fertigungs- und Verleihungsdatum (zumindest das ist mir bekannt :)) einordnen zu können

    Denke aber, anhand meiner I-Net Recherche, dass es ein S&L Mikro 800 ist. Gab es auch andere Hersteller mit so einer Mikro 800, oder gab es die nur von S&L?

    Die Spezialisten hier werden bezüglich dieser dumm- laienhaften Fragen vermutlich zum x-ten male die Hände über den Köpfen zusammenschlagen, aber meine bisherigen Recherchebemühungen zeigten diesbezüglich wirklich keinen großartigen Erfolg.

    Für eure Bemühungen bedanke ich mich trotzdem bereits im Voraus!


    Grüße an alle!

  • Zunächst mal herzlichen Dank für die schnellen Antworten!


    I. O. werde ich machen, werde die 20,- € investieren und Supporter werden, ob das dann mit den Bildern klappt ist eine andere Sache :(.

    Nach kraut72 müsste es dann aber definitiv ein S&L sein (welcher Typ und Prägefehler auch immer), denn dass es ein Mikro 800 ist bin ich mir schon ziemlich sicher.

    Bliebe aber noch meine wichtigste Frage ungeklärt, wann S&L die Fertigung der Mikro 800 begonnen (und evtl. auch beendet) hat?

    verdeboreale "Glück ab" :), Du warst Fsch. Jg.? Wann und wo?


    Grüße

  • Ich kenne kein "Micro 800"-B-Rahmen-Ritterkreuz, da müsstest Du ein sicheres Original mit A-Rahmen haben...


    Prägefehler in der Zarge finden sich immer auf Vorder- und Rückseite; ist eigentlich auch logisch, da hier dasselbe Werkzeug benutzt wurde.


    Gruß,

    berghof73

  • micro 800 bekannt nur aus der Zeit!


    Gibst du hier ein gutes bilder auf vor und rückseiten, und nach drei sekunden diese Weiss oder Schwarz.....

    Suche 2.wk Ungarische dinge..

  • Ich denke die Investition von 20 Euro sollte es schon Wert sein, um zu wissen ob man ein Stück hat das einige tausend Euro Wert ist, oder vielleicht ein paar hundert, oder doch nur Schrottwert. Dann weiß man wenigstens wie man dran ist.

  • mach ich, werde supporter und werde es gerne vorstellen.

    Alle Antworten gehen aber an meiner Frage vorbei, ab wann sind die ersten Micro 800 bekannt? Ich brauch nicht tag und Uhrzeit, zb ab anfang/mitte/ende 1941/42/... würde mir reichen. Keiner von den Spezialisten weiß ab wann die Teile gefertigt bzw verliehen wurden?! Bis die Spezialisten das Teil hier zerreissen werden gehe ich davon aus dass es gut ist.

  • mach ich, werde supporter und werde es gerne vorstellen.

    Alle Antworten gehen aber an meiner Frage vorbei, ab wann sind die ersten Micro 800 bekannt? Ich brauch nicht tag und Uhrzeit, zb ab anfang/mitte/ende 1941/42/... würde mir reichen. Keiner von den Spezialisten weiß ab wann die Teile gefertigt bzw verliehen wurden?! Bis die Spezialisten das Teil hier zerreissen werden gehe ich davon aus dass es gut ist.

    Da bin ich ja mal gespannt .....

    Hier sind sehr viele Experten die sich diesbezüglich zu 100% auskennen , warum sollten diese Experten irgendetwas zerreissen?!?

    Wenn etwas gut oder nicht gut ist dann wird man hier schon wahrheitsgemäße Auskunft darüber bekommen, wenn man bereit ist mal 20,-€ zu investieren um Supporter zu werden !

    Man kann auch nicht von einem Original ausgehen, wenn man sich selber nicht richtig auskennt in der Materie .

    Das heißt um eine genaue und 100% Aussage und Hilfe zu bekommen um sicher zu sein, wird wohl eine ordentliche Vorstellung mit guten Fotos wohl kaum unausweichlich sein !

    Gruß

    Grenadier 36

  • Wenn du magst sende mir mal Bilder.

    Sprungring Ritterkreuz 800 gestempelt,auch aus Bodenfund.
    Suche Gebirgsdivision Nord
    Bodenfundteile zum Ritterkreuz

  • Herzlichst willkommen, Kollege!

    Erst studieren und wenn kaufen, immer mit Garantie. Nur "Textbook"-Stücke kaufen, und falls möglich, hier vorstellen, um Kommentaren zu bekommen.

    Suche Kriegsmarine-Dokumenten

    Kleinkampfverbände, Deutsches Kreuz, Flottenkriegsabzeichen

  • Gemach, gemach! Geld für Supporter hab ich bereits investiert. Bilder werden kommen. Dauert halt bis das Geld beim Empfänger eingegangen ist und ich entsprechend freigeschaltet bin.

    Wie kann ich Bilder (Tropenhelm: wohin bzw. wie soll ich Dir die Bilder senden?) einstellen und wo (hier? unter welcher Rubrik?) soll ich das machen bzw. das Teil vorstellen? Die Weite des MFF erschlägt mich gerade etwas. <X

    Ich finde es lediglich seltsam, dass mir hier noch keiner meine Frage beantworten konnte - oder wollte - ab wann die frühesten Micro 800 Stücke aufgetaucht sind, verliehen wurden bzw. S&L überhaupt mit deren Fertigung begonnen hat - das sollte doch auch möglich sein ohne das Teil von mir gesehen zu haben?! Ich bin ja wirklich geplättet was ihr für ein Detailwissen über diese Teile besitzt :thumbup:, aber diese m. E. elementare Frage wurde tatsächlich noch nie geklärt?

    Bleibt ruhig Leute, das mit dem "zerreissen" sollte nur ein Witz sein.

    Natürlich kenne ich mich in der "Materie" nicht aus (hab ich auch nie behauptet), würde ich mich auskennen würde ich ja nicht eure Hilfe benötigen. Weshalb sollte ich aber dennoch nicht davon ausgehen können dass es gut ist? Die mir bekannte Historie des Teils sowie die Umstände wie es zu mir kam lassen zunächst keinen anderen Schluss für mich zu. Natürlich könnte es irgendwie im laufe der Zeit, bevor es zu mir kam, vertauscht worden sein, aber genau diese Option versuche ich ja gerade mit der Frage nach den frühesten bekannten Stücken etwas einzugrenzen. Nur das Wissen dass es ein Original ist, welcher Typ es ist und wie viele tausend € es wert ist hilft mir in dieser einen Frage keinesfalls weiter. Ich möchte damit lediglich ein Indiz gewinnen, dass das RK wirklich das Teil ist welches dem Träger damals verliehen bzw. ausgehändigt wurde. Auch wenn es sich hier als Original herausstellen sollte, so könnte es dennoch irgendwann vertauscht (auch schon zu Kriegszeiten) worden sein - ich gebs ja zu weit hergeholt, grundsätzlich aber möglich.

    Und lernwillig bin ich auch: vermutlich wird es wohl ein Teil von S&L mit A-Rahmen sein. 8)

  • Ich finde es lediglich seltsam, dass mir hier noch keiner meine Frage beantworten konnte - oder wollte - ab wann die frühesten Micro 800 Stücke aufgetaucht sind, verliehen wurden bzw. S&L überhaupt mit deren Fertigung begonnen hat - das sollte doch auch möglich sein ohne das Teil von mir gesehen zu haben?!

    Ohne mich speziell mit S&L auseinandergesetzt zu haben: Manche Fragestellungen sind einfach noch nicht erforscht. Vermutlich kann Dir niemand gesichert etwas zu Deiner o. a. Fragestellung sagen. Und wenn doch: derjenige hat Deinen Thread vielleicht einfach noch nicht gelesen. „Seltsam“ ist in diesem Zusammenhang also nicht angezeigt. Ist ja nicht so, dass man Dir nicht helfen will, wie die vielen Antworten ja auch schon belegen.

    Glück ab!

  • Die meisten Verleihung von Micro 800 Kreuzen die mir bekannt sind, fallen in die Jahre 1943 und 1944, das ist meine Wahrnehmung .

    Ich würde sagen ab Anfang 1943 besteht die Möglichkeit, der Herstellungszeitraum war dem zufolge schon etwas eher .

    Ein genaues Datum, wird man nie benennen können.

  • Nicht gut antwort, nur spekulation!


    Für mich,


    Die meisten Verleihung von Micro 800 Kreuzen die mir bekannt sind, fallen in die Jahre 1943 und 1944, das ist meine Wahrnehmung .

    Ich würde sagen ab Anfang 1943 besteht die Möglichkeit, der Herstellungszeitraum war dem zufolge schon etwas eher .

    Ein genaues Datum, wird man nie benennen können.

    Hallo,


    so in etwa würde ich es auch sehen, zumal kraut72 es ja schon erwähnt hatte. Die Frage kann zudem auch zum Träger so nicht zu 100% beantwortet werden. Man kann Produktionszeitpunkte wenn bekannt benennen oder eingrenzen. Ein Träger selbst kann aber auch immer ein schon deutlich frühes Stück bekommen/getragen haben. Sicher ausschließen kann man frühe Verleihungsdaten und erst spät gefertigte Ritterkreuze. Beispiel : ein Träger aus 39,40,41,42,43 welcher mit RK bildlich erfasst wurde und vor 1944 gefallen war, kann keine L/12 liegende 2 getragen haben.

    Ein RKT der im April 45 sein RK bekommt, könnte hingegen alle Varianten bekommen haben. Der Kreis wäre zwar auf S&L, 65er und L/12er besser einzugrenzen aber alle anderen Varianten wären nicht zu 100% ausgeschlossen.


    Zeig doch dazu Bilder mit RK vom Träger, manch Variante ist bildlich gut erkennbar.



    Gruß Sammler32

  • Hallo,


    wie knifflig es sein kann, kann man auch aktuell am Angebot bei H. Weitze RK von Oberleutnant Zonewitz sehen. Angeboten wird ein S&L 800micro im getragenen Zustand. Sonst keine Hinweise. Würde man annehmen das RK ist aus der Verleihungszeit Dezember 1941, dann wäre es das zeitigste S&L was ich kenne, erst recht bei einem 800er micro. Vielleicht gibt es gute Bilder um zu schauen was Zonewitz wirklich trägt. Nach der Zeitschine die ich kenne und bisher vertraue, sehe ich eher eine deutlich spätere Übergabe eines S&L an Zonewitz, ein Nachkauf als Ersatz oder nach dem Krieg dazugelegt.



    Gruß Sammler32