verkäufer will kauf rückgängig machen

  • Um was geht es denn und mit welcher Begründung?

    es handelt sich nicht um einen kauf hier im forum.

    der verkäufer begründet es damit das er mir falsche informationen über den verkaufsartikel angegeben hat.

    wobei das für mich egal ist, da ich das teil so oder so brauche.

    eigentlich sind ja beide einen rechtsverbindlichen vertrag eingegangen,oder sehe ich das falsch.

  • Wäre interessant ,wo dieser Kauf stattgefunden hat.

    Privat ,oder auf einer einschlägigen Plattform ?

    Bloss weil du nicht paranoid bist,heisst das noch lange nicht das sie nicht hinter dir her sind !

  • Hallo,


    der vorgebrachte Grund ist ein gängiger Grund der oft bei ebay angegeben wurde, um eine bebotene Auktion " legal " zu beenden, weil ein sehr gutes Sofortkaufangebot hinten rum reingeflattert ist. Wenn ich mit dem zuvor ausgemachten Konditionen einverstanden bin und man legt als VK ja selbst den Preis fest, dann ergibt es doch nur einen Grund ( siehe oben ) , warum ich den Kauf rückgängig machen möchte, selbst wenn das Teil falsche Infos hatte, dem Käufer das aber egal ist. Rechtlich aus meiner Sicht ein abgeschlossener Kaufvertrag. Da der VK die Sache aber noch hat und die Herausgabe mit Aufwand, Zeit und Kosten erstmal verbunden ist, sitzt der VK erstmal am längeren Hebel.






    Gruß Sammler32

  • Ebay Kleinanzeigen war aber schon vor Corona ein Sammelbecken für Menschen,mit denen man keine Geschäfte machen möchte.

    Ich denke Ebay hat die Kleinanzeigen nur geschaffen,damit die ganzen Geiz ist geil Asseln nicht mehr das eigentliche ebay versauen sondern abwandern dorthin.

    Ich würde mit Leuten auf dieser Plattform keine Zeit verschwenden.

    Sicherlich ist da ein Kaufvertrag zustande gekommen,aber wenn am anderen Ende so ein dreimal chemisch gereinigter Typ sitzt,der den Gegenstand irgendwo ein par € teurer verkauft hat,dann kostet dich jeder Schritt gegen ihn Zeit,Neven und Geld.

    Das lohnt alles nicht,nachher hast du nach zwei Jahren einen Rechtsstreit gewonnen und einen Titel auf einen Mittellosen erwirkt...

    Suche Mündungsfeuerdämpfer für Madsen MG 1903

  • Meines Wissens nach definiert sich ein rechtsverbindlicher Kaufvertrag durch zwei übereinstimmenden Willenserklärungen. Ein Verkäufer macht ein Angebot zu einem festgelegten Preis (Willenserklärung #1), ein Käufer akzeptiert diesen Preis (Willenserklärung #2). Damit ist ein Kaufvertrag zustandegekommen.

  • Der VK ist mit Dir einen rechtswirksamen Kaufvertrag eingegangen.

    Du zahlst - im Gegenzug hast Du Anspruch auf Übersendung einer einwandfreien (also richtig beschriebenen) Ware.

    Er kann den Vertrag zB nur aus Irrtum anfechten. Das geht aber mMn. nicht einfach so ins Blaue.

    Wenn er nicht liefert, könntest Du ihn (theoretisch) wegen Nichteinhaltung seiner vertraglichen Verpflichtung verklagen.

    Vermutlich hat er ein besseres Angebot erhalten, das ist aber nicht Dein Problem.

    Ich würde das dem Knallkopf so schreiben.


    Pacta sunt servanda.

    errare humanum est8)


    Alter Sammlerspruch: Dein Objekt ist immer nur so viel wert, wie Dir einer bereit ist zu zahlen.

  • es handelt sich nicht um einen kauf hier im forum.

    der verkäufer begründet es damit das er mir falsche informationen über den verkaufsartikel angegeben hat.

    wobei das für mich egal ist, da ich das teil so oder so brauche.

    eigentlich sind ja beide einen rechtsverbindlichen vertrag eingegangen,oder sehe ich das falsch.

    Der Kaufvertrag ist natürlich verbindlich, aber der Verkäufer beruft sich hier anscheinend auf einen Eigenschaftsirrtum und löst damit den Vertrag.


    Das ist so möglich, aber ob das gerechtfertigt ist, kann im Endeffekt nur das Gericht klären, denke ich. Ob sich das wiederum lohnt, muss man selbst entscheiden.

  • Der Kaufvertrag ist natürlich verbindlich, aber der Verkäufer beruft sich hier anscheinend auf einen Eigenschaftsirrtum und löst damit den Vertrag.


    Das ist so möglich, aber ob das gerechtfertigt ist, kann im Endeffekt nur das Gericht klären, denke ich. Ob sich das wiederum lohnt, muss man selbst entscheiden.

    er schreibt mir gerade , das das teil ein bekannter von ihm gebrauchen kann. schon ganz schön frech oder besser dumm würde ich sagen

  • Ebay-Kleinanzeigen ist doch das Tummelbecken für das kleinkriminelle Harz-4-Milieu.

    Wie Manni schon schrieb, wurde diese Plattform nur geschaffen, damit die Geiz-ist-geil-Fraktion unter sich ist.

    Ich kaufe da nur Sachen, die ich auch selber abholen kann.

    Man tut gut daran, immer davon auszugehen, dass man beschissen wird, enttäuscht wird oder dass es Ärger gibt.


    Herzliche Grüße

    Inspektor-Dar

  • Sehr ärgerlich, aber ich glaube da kannst du nichts machen.

    Ich bin immer interessiert an Fliegersonderbekleidung.
    Wenn da jemand was anzubieten hat kann er sich gern melden.

  • Rechtlich gibt's da viele gute Möglichkeiten und Wege, aber das Thema hatten wir hier schon. Muss jeder selbst entscheiden ob ihm der Aufwand das alles wert ist.

    Ich würds mir nicht gefallen lassen... Kommt auf den Wert des Stückes an.

    Suche ALLES militärische aus der Dreiflüssestadt -- PASSAU --

  • Wie Manni schon schrieb, wurde diese Plattform nur geschaffen, damit die Geiz-ist-geil-Fraktion unter sich ist.


    Korrekt. Deswegen habe ich dort auch noch nie eingekauft.

    errare humanum est8)


    Alter Sammlerspruch: Dein Objekt ist immer nur so viel wert, wie Dir einer bereit ist zu zahlen.

  • Ich verkaufe und kaufe bei Ebay - Kleinanzeigen und schätze diese Plattform.

    Ich bin weder von der "Geiz ist Geil - Fraktion" noch "Hartz IV".

    Selbiges wird aber von vielen "Militaria - Sammlern" auch gerne behaupten, welche der Oma den Nachlass für 50 Euro abschwatzen.

    Suche alles mit Bezug zu dem Truppenübungsplatz "Senne" bis 1960 !


    Weiter entnazifizierte Verwundetenabzeichen in Schwarz - Silber - Gold