Was macht Ihr ab 9. Februar mit Eurer Whatsapp ??

  • Also ich bin ein 52 Jahre alter Sack und verstehe die Problematik gerade nicht.

    Könnt ihr mir altem Sack mal kurz erklären,wo die Problematik liegt?

    WA nutze ich viel und gerne beruflich,ich verschicke Fotos von Waschmaschinen, Herden, Mid Century Möbeln,Hausrat und allem nur erdenklichem Trödel,oft auch Militaria.Die meisten meiner Geschäftspartner nutzen WA.

    Manche Freunde und Bekannte schicken mir auch immer irgend welche mehr oder weniger lustigen Fotos oder Filme,manchmal lache ich darüber,oft auch nicht,wie früher bei Spam Mails.

    WA ist für mich beruflich und privat ein nützliches Tool.Wenn die jetzt an meinem Datensatz verdienen wollen,bitteschön,stört mich nicht,denn ich übermittle bei WA genau wie hier oder sonst wo im Netz und mit allen elektronischen Geräten nur Daten,die jeder sehen kann,wenn er es denn drauf anlegt.

    Für sensiblere Kommunikation,also wenn es um Nutten und Koks geht,bevorzuge ich das persönliche Gespräch ohne Handy und andere Abhörgeräte im Raum.

    War natürlich ein Witz,ich nehme kein Koks.:)

    Also alles was niemand anderer erfahren sollte,wird unter 4 Augen in sicherer Umgebung besprochen.

    Wir leben ja leider in einem Staat, in dem sich zahlreiche Institutionen für die politische Einstellung des Bürgers sehr interessieren.Denen muss man es nicht zu einfach machen,indem man wichtige Dinge offen kommuniziert.Aber warum soll man die bitte nicht vollmüllen mit absolut unwichtigen Infos?

    Das verstehe ich nicht.

    Wenn irgend ein Großkonzern meine Daten kauft und denkt von mir damit ein zugeschneidertes Werbe-Profil erstellen zu können, sollen die Schlaumeier doch machen,es ist verlorene Energie.Werbung wirkt bei mir zu 99% nicht und sie stört mich auch nicht.

    Wichtig ist mir,das ich die Kommunikationswege dieser Konzerne dafür benutzen kann und das sogar noch nahezu kostenfrei.

    Wenn ich dieses Kommunikationsnetz nicht hätte, es würde mich wirklich viel Zeit kosten meine Geschäfte zu tätigen.

    Von daher sehe ich das als eine geben und nehmen Situation,ich bekomme eine gute Leistung und gebe denen dafür völlig unbrauchbare Informationen,ein für mich gutes Geschäft und ich bin noch nicht mal der der betrügt und Müll für gute Leistung liefert,denn ich habe dieses Geschäft nicht veranlasst,das sind nicht meine Konditionen,sondern die des Anbieters.

    Wenn ich es den "Mithörern und -lesern" etwas erschweren möchte,nutze ich statt WA Threema,das Ding ist zwar auch nicht 100% sicher,wie jede Kommunikation,aber es ist meines Erachtens nach der sicherste Messenger auf dem Markt momentan.

    Aber alles in allem,lasst euch nicht verrückt machen,das mit WA ist nur eine Nebelkerze in meinen Augen,um abzulenken von der wirklichen Gefahr,welche vom Staat ausgeht und seinen politischen Datensammlungen und nicht von kommerziellen Datensammlungen irgend welcher Händler.

    Suche Mündungsfeuerdämpfer für Madsen MG 1903

  • es kommt eben darauf an ,wie man die Technik nutzt,

    bei whats up,ist doch super ,wenn einer was zu verkaufen hat ,kann er mir Fotos senden,oder man kann sich über die Kamera unterhalten selbst wenn einer am ende der welt wohnt.

    ich halte das für unverzichtbar

    sicher ,alles ist überwacht,....

    gruß kölsch

  • Für mich war Fratzenbuch auch jahrelang Stasi2.0. Als ab 2015 aber Mutti hier etwas freidrehte und es doch schon interessant war was im Lande so vor sich geht, habe ich mich dort angemeldet.

    Die Informationsbreite und -dichte ist mMn unübertroffen. Und man lernt auch viele Leute kennen. Wie neulich in einer Fb-gruppe einen 97-jährigen Weltkriegsveteran der regelmäßig bei Fratzenbuch schreibt.

    Und wer denkt vor dem ausspähen sicher zu sein.... dann dürft ihr auch nicht hier im Netz unterwegs sein.

    Es gab mal ein interessantes Bild vom Herrn Zuckerberg im Netz. Der hatte doch tatsächlich ein Stück Klebeband auf seiner Laptopkamera 8)

    Meinste Herr Tzlotzek , wenn ja seine 2 Bücher habe ich auch über FB gekauft

  • Genau, ich meine Herr Tlotzek. Ich finde es super wenn sich auch ältere Menschen nicht vor der neuen Technik verschließen.

    Aber ich muss auch nicht jeden Mist mitmachen.

    Suche Wehrmachtskarte-Durchgangsstraßen-Ostdeutschland
    Suche eine ERKENNUNGSMARKE von der EINHEIT meines Opas Ln.F.E.Kp.mot. 18/4
    Ich suche das Buch: Drei grüne Leuchtkugeln : von Großdeutschland

  • Jo, und die Gauner und Halunken auch.;)


    Gerade im Militariabereich wird man als unerfahrener Sammler wohl eher auf den heimischen Trödelmarkt über den Tisch gezogen, als auf den kontrollierten Seiten im Internet (dazu gehören auch gewisse Facebookgruppen).


    Grundsätzlich sieht man hier eben auch wieder (von Ausnahmen abgesehen) die Generationenlinien verlaufen. Die Ablehnung von Facebook und WhatsApp ist bei vielen wohl weniger rationaler, als viel mehr emotionaler Natur. Viele im mittleren oder älteren Alterssegment haben es nie gebraucht und sehen jetzt auch nicht ein, wieso sie es jetzt noch brauchen sollten. Das kann ich gut verstehen. Nicht verstehen kann ich diese Plattitüden a lá "Facebook? Brauch ich nicht, da fotografieren die Leute eh nur ihr angerissenes Schnitzel!!!!". Das ist völlig undifferenziert und zeugt von Unkenntnis. Für Sammler bieten die sozialen Netzwerke einen sehr hohen Komfort und viele Möglichkeiten.


    Ich kann im Grunde nur müde darüber lächeln, wenn Leute wegen der AGB Änderung WhatsApp jetzt deinstallieren wollen. Was ich dazu in den letzten Tagen auch für Fehlvorstellungen gelesen habe.... Wirklich jeder sammelt und nutzt eure Daten. Wenn ihr ein Handy habt, wenn ihr eine Suchmaschine benutzt, wenn ihr ein neues Auto mit einem neueren Bordcomputer fahrt usw usw. Hier geht es darum, das 2 zusammenhängende Unternehmen personenbezogene Daten austauschen können, um zum Beispiel Werbung spezifischer zu gestalten. Wer jetzt glaubt, WhatsApp werde seine Familienfotos oder Kontonummer auf die Facebook Firmenfeier tragen, der irrt. Ihr könnt ja gerne aus Datenschutzgründen WhatsApp deinstallieren, aber dann entsorgt auch euer Handy und verabschiedet euch aus dem Internet.


    Ich bleibe sowohl bei Facebook, als auch bei WhatsApp.


    Gruß

    Albrecht

    Suche: Nachlässe von Trägern des Ritterkreuzes, des Deutschen Kreuzes, Nachlässe mit Bezug zu Narvik, zum Thema Hilfskreuzer und Handelsstörer und andere seltene oder umfangreiche Nachlässe


    Weiterhin alle militärischen Jacken und Kopfbedeckungen mit Trägerfoto oder anderer Provinienz.


    Alle Beiträge, Fotos und Angebote dienen gemäß § 86 Absatz 3 StGB der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens

  • Man sollte sowas weder überbewerten noch so tun als wäre es nicht brauchbar.

    Am Ende muß es doch jeder für sich selbst entscheiden. Ich brauche FB nicht und schon garnicht für mein Hobby, darüber bin auch sehr froh.

    Im Grunde steht es immer 50:50 viel wird bei FB angeboten und vieles eben auch nicht. Ich bin in mehreren WA Gruppen auch Militaria unter Freunden, das reicht wirklich völlig.

    Vielleicht verpasse ich bei FB etwas, aber man merkt in den kleinen Gruppen auch, das irgendwas von dort auch hier landet. Ebenso ist es aber auch umgekehrt, viele Anbieter haben weder FB noch WA oder gar ebay.

    Das wir immer und überall ausgespäht werden ist mir schon klar, ich muß aber nicht noch zusätzlich meine Karten zeigen.

    Meiner Frau und den Kindern hatte ich verboten, Fotos von mir unserer Wohnung oder gar von Sammlerstücken zu machen, daran wurde sich auch gehalten.

    Natürlich gibt es überall Gauner. Mir wurde FB dadurch bekannt, das ein Händler hier aus dem Forum, den Müll welcher hier offiziell so bestätigt wurde und der auf anderen Plattformen ebenso deklariert wurde, dann am besten über FB verkauft wird, möglichst weit weg. Ein ahnungsloser Tscheche hat es dann gekauft. Und das, obwohl dieser Händler angab, die Sachen dem ehemaligen Verkäufer zurück zu geben. Seitdem kaufe ich bei diesem Typen nix mehr und andere auch nicht. Tja, so klein wird die Welt, dank Facebook.


    Und wenn ich mir heute meine Sammlung anschaue, was ich alles ohne FB geschafft habe, dann bin ich vollends zufrieden, Dank Trödel, Wohnungsauflösung, Auktionen, WA-Gruppen und vor allem gute Kollegen und Freunde, alle aus der realen Welt ;-)


    Gruß vom StuGIII

    Suche immer Bulgarische Orden, Ehrenzeichen von vor 1944, Urkunden, Fotos.
    Ordensspangen der Wehrmacht in seltener Kombination gerne mit ausländischen Orden. Danke

  • Für Sammler bieten die sozialen Netzwerke einen sehr hohen Komfort und viele Möglichkeiten.

    Das mag bei dir zutreffen, da du dich ja primär für zusammengehörige Nachlässe und dergleichen zu interessieren scheinst. Da sind Plattformen mit großer gesellschaftlicher Reichweite sicher nützlich. Wenn man es aber so wie ich z.B. nur auf Blankwaffen abgesehen hat (wohlbemerkt nicht nur deutsche), dann sind die klassischen Wege über Auktionen etc. vollkommen ausreichend.


    Ich kann im Grunde nur müde darüber lächeln, wenn Leute wegen der AGB Änderung WhatsApp jetzt deinstallieren wollen. Was ich dazu in den letzten Tagen auch für Fehlvorstellungen gelesen habe.... Wirklich jeder sammelt und nutzt eure Daten.


    Das ist so nicht grundsätzlich richtig und überdies ist es auch (noch) nicht üblich, dass große Dienstleister sich die Daten beliebig gegenseitig zuschieben, um doppelt Kapital aus ihnen zu schlagen. Man kann natürlich immer meinen, dass sei ja alles nicht schlimm und die Vorteile überwiegen am Ende doch trotzdem. Doch die Summe solcher Änderungen führt irgendwann dazu, dass unsere persönlichen Daten keine Privatsache mehr sind und von Privatunternehmen nach Belieben ausgetauscht, verkauft, an staatliche Behörden weitergegeben oder ins anderer Weise unkontrolliert genutzt werden. Ähnliches kann sich dann auch der Staat herausnehmen.

    Früher empfanden die meisten das noch unter den Stichworten "gläserner Bürger" und "großer Bruder beobachtet dich" als Horrorszenario. Heute wird das aber zunehmend mit einem Schulterzucken einfach hingenommen (so auch durch dich). Es wird sich zwar vielleicht ein bisschen aufgeregt, aber es werden keine Konsequenzen gezogen. Solange man noch in einem einigermaßen funktionierenden Rechtsstaat lebt, in dem doch noch eine gewisse Meinungsfreiheit herrscht, mag so eine Situation ja auch erstmal keine Folgen für den Einzelnen haben. Doch unsere Gesellschaft polarisiert sich jedes Jahr weiter und die Medien sind sowieso schon lange nicht mehr neutral. Zumindest nicht die mit Fernsehpräsenz. Für den Staat unangenehme Meinungen werden zunehmend über den medialen Weg unterdrückt, indem Gegner pauschal lächerlich gemacht, als Nazis beschimpft oder sonstwie diffamiert und so aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Der nächste konsequente Schritt sind zunehmende gesetzliche Maßnahmen, die de facto die Meinungs- und Redefreiheit einschränken und weitere negative Folgen für Anderdenkende haben können. Eine mangelnde Abgrenzung zum unterdrückerischen System in China, ja sogar immer wieder lobende Worte für dieses durch unsere Regierung spricht Bände über das Demokratieverständnis von einigen unserer politischen Führer.

    Insofern habe ich persönlich in Hinblick auf mögliche zukünftige Entwicklungen kein Interesse daran, dass Staat und Unternehmen mehr über mich wissen, als nötig.

  • Gonzoadler!


    :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:!

    "Die Deutschen hat man entweder an der Kehle,

    oder auf allen Vieren vor sich im Dreck."


    Winston Churchill, britischer Ex-Premierminister (1874 - 1965)


    "George Orwell war ein Optimist."

  • Hy,


    ich bin nicht gegen WhatsApp - ich bin gegen ALLE sog. soziale Netzwerke, weil diese am Ende genau das Gegenteil von dem bewirken...die fördern massiv das asoziale. Jeder der diese Netzwerke nutzt, treibt diese Entwicklung schneller voran. Es geht auch nicht um den einzelnen sondern ich sehe das so, als ob man den IS finanziell unterstützt und sich darüber aufregt, wenn dann ein „paar“ Christen gemeuchelt werden...

    Die sozialen Netzwerke verdienen Geld mit den schwachen Menschen, Menschen die sich mittels Werbung leiten und lenken lassen...jetzt nur einmal bezogen auf Konsum und Politik.

    Wie ist es denn jetzt ? Jeder noch so verstrahlte findet im Bereich dieser Netzwerke ein Sprachrohr. Es ist wie mit Kiffen, Alkohol und Zigaretten. Es gibt die Menschen, die sich unter Kontrolle haben, einen starken Willen haben und dann gibts da viele andere...und viele dieser andere sitzen auch noch an stellen, wo die etwas bewirken können...was am Ende der einzelne - wir alle - wieder zu spüren bekommt...

    Geht doch Mal einen Schritt zurück und schaut eich die Welt an - ist es das, was ihr wollt ??? Echt ? Euer Ernst ? Ist es das was ihr vorantreiben wollt ? Dauerhafte mediale Beeinflussung - zappt Mal durchs TV...90 Minuten Film und 60 Minuten Werbung, durchstreift das Inet...gestern hat man sich für einen Toaster interessiert und die nächsten 5 Wochen wird man auf allen Seiten mit Toastern bombardiert.

    Die Gesellschaft ist nicht bereit, für so etwas wie die sog. sozialen Netzwerke, da viele den einfachsten Weg gehen, immer dicker werden, im dümmer würden und wo sich alles nur noch um das Bestätigen dreht...

    Realistisch betrachtet, wird es nie wieder besser werden aber wir haben es in der Hand, das es nicht schlimmer wird und jeder Werbeeuro den die sozialen Netzwerke verdienen, beschleunigt den Zug ins geistige Nirvana...


    Und was ich überhaupt nicht verstehe - ich sammle ja nix, ausser Erfahrung - aber ihr, mit dem Hobby Militaria - ihr stemmt euch so vehement gegen den leisesten Ansatz von Politik, echauffiert euch bei dem geringsten Hauch von Politik, wollt auf gar keinen Fall als politisch gesehen werden - geht aber zu Facebook und zu WhatsApp. Dort präsentiert ihr stolz eure Sammlung, verkauft und kauft dort....
    Gerade die sozialen Netzwerke sind eine Datenkrake - die kennen euch, eure Namen, Adresse, Handynummer und das wird dann verknüpft mit Hakenkreuzen, SS Runen und der Epoche 33 - 45. Hat man da keine Angst, das das am Ende beim z.B. Arbeitgeber voll auf die Füße fällt ? Plötzlich ist man da nämlich DER Nazi und weiss gar nicht, woher das kommt.


    Wenn ich sehe, was wir hier für einen Aufwand betreiben, um euch in jeglicher Beziehung unter allen politischen Radarschirmen zu halten, eure privaten Daten zu schützen..und ihr...ihr nutzt diese Plattformen und werft das alles über den Haufen...wo habe ich da den Denkfehler ? Das ist jetzt nicht abfällig gemeint aber ich habe in all den ganzen Jahren noch nie so ein Völkchen wie die Militariasammler kennengelernt, denen ihre Anonymität so wichtig ist...man surft über Proxys, von 1000 Usern haben 500 alle am 01.01 oder am 20.04 Geburtstag, der Usernamen spiegelt die max. Distanz zum wahren Alter / Namen dar, man nutz Wegwerfmails, 40 % schreiben noch nicht einmal ihren Vornamen in einen Post....und dann...ja dann geht man nach Facebook / WhatsApp....das könnte man ja fast als Limmeric schreiben....


    Viele Grüße


    Frank

  • Hallo Frank,


    habe grade deinen Beitrag gelesen und auch hier: 100% Zustimmung zu jedem Punkt meinerseits!


    Meine Meinung muss niemanden Interessieren, aber zum Punkt Arbeitgeber und Facebook; genau so einen Fall

    gab es bei uns in der Firma. Ging zwar nicht um Militaria sondern um eine ganz besondere Vorliebe des Nutzers. Der hat sich dann

    auch gewundert über die Folgen.


    Gruß

    Andreas

    "Die Deutschen hat man entweder an der Kehle,

    oder auf allen Vieren vor sich im Dreck."


    Winston Churchill, britischer Ex-Premierminister (1874 - 1965)


    "George Orwell war ein Optimist."

  • Und was ich überhaupt nicht verstehe - ich sammle ja nix, ausser Erfahrung - aber ihr, mit dem Hobby Militaria - ihr stemmt euch so vehement gegen den leisesten Ansatz von Politik, echauffiert euch bei dem geringsten Hauch von Politik, wollt auf gar keinen Fall als politisch gesehen werden - geht aber zu Facebook und zu WhatsApp. Dort präsentiert ihr stolz eure Sammlung, verkauft und kauft dort....
    Gerade die sozialen Netzwerke sind eine Datenkrake - die kennen euch, eure Namen, Adresse, Handynummer und das wird dann verknüpft mit Hakenkreuzen, SS Runen und der Epoche 33 - 45. Hat man da keine Angst, das das am Ende beim z.B. Arbeitgeber voll auf die Füße fällt ? Plötzlich ist man da nämlich DER Nazi und weiss gar nicht, woher das kommt.


    Wenn ich sehe, was wir hier für einen Aufwand betreiben, um euch in jeglicher Beziehung unter allen politischen Radarschirmen zu halten, eure privaten Daten zu schützen..und ihr...ihr nutzt diese Plattformen und werft das alles über den Haufen...wo habe ich da den Denkfehler ? Das ist jetzt nicht abfällig gemeint aber ich habe in all den ganzen Jahren noch nie so ein Völkchen wie die Militariasammler kennengelernt, denen ihre Anonymität so wichtig ist...man surft über Proxys, von 1000 Usern haben 500 alle am 01.01 oder am 20.04 Geburtstag, der Usernamen spiegelt die max. Distanz zum wahren Alter / Namen dar, man nutz Wegwerfmails, 40 % schreiben noch nicht einmal ihren Vornamen in einen Post....und dann...ja dann geht man nach Facebook / WhatsApp....das könnte man ja fast als Limmeric schreiben....


    Viele Grüße


    Frank

    ^^ Denk ich auch immer wieder...


    Wenn man irgendwas schief läuft - z.B. ein Vollpfosten in einer eurer Whatsapp-Gruppen Scheiße baut und die Polizei sein Handy und seine Kontake abklappert - dann fallen auch eure Namen.


    Aber ist ja alles halb so wild.

    Bitte nicht zu ernst nehmen.

  • ^^ Denk ich auch immer wieder...


    Wenn man irgendwas schief läuft - z.B. ein Vollpfosten in einer eurer Whatsapp-Gruppen Scheiße baut und die Polizei sein Handy und seine Kontake abklappert - dann fallen auch eure Namen.


    Aber ist ja alles halb so wild.

    Ja und? ich habe nichts zu verbergen, ich sammle Militaria na und..... ich laufe weder mit einer HK Fahne durch die Gegend oder betätige mich in irgendeiner anderen Art und Weise politisch, oder mache etwas strafbares. Dann soll mein Name eben fallen und wenn sie was bei mir suchen wollen, dann sollen sie das tun, ich habe wie gesagt nichts zu verbergen. Ich spreche hier natürlich nur für mich und deshalb nutze ich diese Netzwerke auch weiterhin. Angst haben brauchen ja nur die Leute die auch etwas zu verbergen haben und dazu zähle ich mich eben nicht.

    :!:Suche Tagungs/Veranstaltungsabzeichen Lübeck 1933-1945:!:


    Es grüßt aus dem hohen Norden Frank

  • Ja und? ich habe nichts zu verbergen, ich sammle Militaria na und..... ich laufe weder mit einer HK Fahne durch die Gegend oder betätige mich in irgendeiner anderen Art und Weise politisch, oder mache etwas strafbares. Dann soll mein Name eben fallen und wenn sie was bei mir suchen wollen, dann sollen sie das tun, ich habe wie gesagt nichts zu verbergen. Ich spreche hier natürlich nur für mich und deshalb nutze ich diese Netzwerke auch weiterhin. Angst haben brauchen ja nur die Leute die auch etwas zu verbergen haben und dazu zähle ich mich eben nicht.

    Das ist jetzt aber ein bisschen naiv, Leute werden heutzutage wegen geringerer "Vergehen" in die Naziecke geschoben, als dem Sammeln von Dingen aus dem Dritten Reich.

    Aber es hängt natürlich von deinem Beruf ab, ob dich dieses Risiko überhaupt zu stören braucht.

  • Wie sieht es denn mit den aktuellen Bestimmungen aus wenn man zum Beispiel etwas über WhatsApp mit hakenkreuz angeboten bekommt? Oder man möchte etwas verkaufen /tauschen und schickt jemandem Bilder wo die hakenkreuze zu erkennen sind. Eigentlich privater Chat aber ich denke das es mittlerweile auch gegen jemanden verwendet werden kann.

    Suche Zweibein 8cm Granatwerfer 34

  • Ja und? ich habe nichts zu verbergen, ich sammle Militaria na und..... ich laufe weder mit einer HK Fahne durch die Gegend oder betätige mich in irgendeiner anderen Art und Weise politisch, oder mache etwas strafbares. Dann soll mein Name eben fallen und wenn sie was bei mir suchen wollen, dann sollen sie das tun, ich habe wie gesagt nichts zu verbergen. Ich spreche hier natürlich nur für mich und deshalb nutze ich diese Netzwerke auch weiterhin. Angst haben brauchen ja nur die Leute die auch etwas zu verbergen haben und dazu zähle ich mich eben nicht.

    Genau richtig !


    ... und ein Führerbild an der Wand gibt's bei mir ja auch nicht ... Aufgrund unserer österreichischen Verfassung steht mir auch das Recht der Freien Meinung zu. Und wenn mich wer in die rechte Ecke stellt ... mag er das tun, denn für links hab' ich mich noch nie in meinem Leben gehalten !


    Anderseits laufe ich auch nicht, mit den heutigen äußeren Erkennungszeichen herum und mit dem sogenannten Rechts-Rock habe ich auch nichts am Hut, denn das ist meiner Meinung nach, unmelodischer Lärm der schlimmsten Art.


    Und was die da in Facebook, whatsap oder sonst wo ... mit meinen Daten machen, ist mir egal. Da können's mir Werbung schicken, egal was ... das ist höchstens der Grund, gerade diesen Scheiß nicht zu kaufen. Ich verschicke auch keine Hakenkreuze ... was soll denn dieses jüdische Glückssymbol ? Von Ferndiagnose per irgendeiner elektronischen Post, halte ich auch nichts ... da fahre ich doch lieber gleich hin und guck mir das Dingens selber an, denn es geht nichts über selber sehen, befühlen und beschnuppern. Wenn dann der Verkäufer dann auch nicht koscher ist, sollt' man's ohnehin besser lassen !


    Sollen's ändern, was sie wollen ... Stinkefinger, aber beidhändig !

  • Ja und? ich habe nichts zu verbergen, ich sammle Militaria na und..... ich laufe weder mit einer HK Fahne durch die Gegend oder betätige mich in irgendeiner anderen Art und Weise politisch, oder mache etwas strafbares. Dann soll mein Name eben fallen und wenn sie was bei mir suchen wollen, dann sollen sie das tun, ich habe wie gesagt nichts zu verbergen. Ich spreche hier natürlich nur für mich und deshalb nutze ich diese Netzwerke auch weiterhin. Angst haben brauchen ja nur die Leute die auch etwas zu verbergen haben und dazu zähle ich mich eben nicht.

    Bei der jetzigen Gesetzeslage gebe ich dir zum Teil recht aber das ändert sich aber auch immer recht schnell besonders wenn die Grünen (ich will es nicht hoffen) dieses Jahr evtl. eine Regierung mitbilden. Zack ist aufmal das Handeln mit Militaria verboten und kurz darauf auch der Besitz. Und dann kann man die ganzen Datensätze nochmal durchgehen und Leuten einen Besuch abstatten.

    Ich glaub jetzt nicht unbedingt das mein genanntes Beispiel so schnell umgesetzt wird auch wenn ich vor 20 Jahren auch einiges nicht geglaubt habe was heute schon völlig "normal" ist aber manchmal gehts eben ruck zuck.

    Suche immer Ärmelspaten vom RAD im Nummernbereich 171 und 172!

  • Bei der jetzigen Gesetzeslage gebe ich dir zum Teil recht aber das ändert sich aber auch immer recht schnell besonders wenn die Grünen (ich will es nicht hoffen) dieses Jahr evtl. eine Regierung mitbilden. Zack ist aufmal das Handeln mit Militaria verboten und kurz darauf auch der Besitz. Und dann kann man die ganzen Datensätze nochmal durchgehen und Leuten einen Besuch abstatten.

    Ich glaub jetzt nicht unbedingt das mein genanntes Beispiel so schnell umgesetzt wird auch wenn ich vor 20 Jahren auch einiges nicht geglaubt habe was heute schon völlig "normal" ist aber manchmal gehts eben ruck zuck.

    Es wird schon seit sehr vielen Jahren von bestimmten Seiten versucht uns Militariasammlern das Wasser abzugraben und uns zu kriminalisieren, ich erinnere mich an die frühen 80er Jahre, wo versucht wurde den Handel damit zu verbieten und den Besitz unter Strafe zu stellen.....bisher Gott sei Dank ohne Erfolg und ich hoffe mal das es so bleibt, aber in die Zukunft kann keiner schauen und wir werden sehen wohin die Reise geht.

    :!:Suche Tagungs/Veranstaltungsabzeichen Lübeck 1933-1945:!:


    Es grüßt aus dem hohen Norden Frank