Kolonialabzeichen - Elefantenorden

  • Das Kolonialabzeichen aka Elefantenorden


    Entwurf: Karl Möbius


    Stiftungsdatum: 18.04.1922

    verliehen bis zum Ende des zweiten Weltkrieg


    Das Kolonialabzeichen ist mit etwas über 8000 Verleihungen somit als seltener einzustufen als die Kolonialauszeichnung aka Löwenorden.

    Das Kolonialabzeichen hatte / hat den Status eines Erinnerungsabzeichens und wurde an deutsche Soldaten vergeben die in den Kolonien ihren Dienst geleistet haben. Das Abzeichen musste geordert werden hierzu mußte der Dienst in den Kolonien nachgewiesen werden.


    Der Elefantenorden wurde über einen recht langen Zeitraum aus verschiedenen Materialien hergestellt.

    Zink - Buntmetall - Cupal - Aluminium


    Ich möchte hier die 3 gesuchtesten Varianten des Kolonialabzeichens kurz im Vergleich vorstellen. (leider lag mir bis dato kein Zinkstück zur Begutachtung vor)


    Die Aluminium und Cupal Variante lassen sich im sehr guten Zustand mit dem Auge nicht voneinander unterscheiden. Ohne oberflächlichen Abrieb der Versilberung (so das man das Basismaterial erkennen kann) ist eine Zuordnung nur über das Gewicht möglich!


    Ist das Stück berieben schimmert das graufarbene Basismaterial bei der Aluminium Variante und bei der Cupal Variante das kupferrötliche Basismaterial durch! Hierdurch wird eine einwandfreie Zuordnung möglich.


    Alle 3 beschriebenen Varianten haben identische Abmessungen, es ist mir auch nur ein Stempel bekannt mit dem dieses Abzeichen geprägt wurde.

    Es gibt einige Originalitätsmerkmale die ich hier nicht weiter ausführen möchte.



    Es folgen nun die oben beschriebenen 3 Varianten mit Angaben der Abmessung und Gewicht....

    Viel Spaß beim anschauen

    GS

    Dateien

    • 1.jpg

      (112,81 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

    2 Mal editiert, zuletzt von Stukao815 ()

  • Cupal Variante


    Abmessung

    Höhe: 39,1 mm

    Breite: 33,4 mm


    Gewicht: ca. 12 g

    Dateien

    • 138612~1.JPG

      (122,21 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 139067~1.JPG

      (111,27 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 138458~1.JPG

      (138,37 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Aluminium Variante


    Abmessung

    Höhe: 39,1 mm

    Breite: 33,4 mm


    Gewicht: ca. 10,2 g

    Dateien

    • 138460~1.JPG

      (93,57 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 138811~1.JPG

      (87,6 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Buntmetall Variante


    Abmessung

    Höhe: 39,1 mm

    Breite: 33,4 mm


    Gewicht: ca. 21,1 g

    Dateien

    • 138639~1.JPG

      (103,98 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 139105~1.JPG

      (104,45 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Mutmaßliche Fälschung


    bei dem nun folgenden Stück handelt es sich mMn um eine neuzeitliche Fälschung


    Oftmals werden diese / ähnliche Stücke welche im Setup varieren als Stücke aus den 30er / 40er Jahren angeboten.


    Aufällig ist, das bei diesen die Oberfläche sehr poorig ( Guß ) und die Schleife nicht mittig über "Afrika" steht.

    Rückseitig ohne Nr und Schrift. Nadelsetup variiert von Stück zu Stück !

    Das Stück wirkt im ganzen etwas größer wie das Original.


    Das hier gezeigte Stück stammt aus einer älteren Sammlung !


    Abmessung

    Höhe: 39,9 mm

    Breite: 35,9 mm


    Gewicht: ca. 21,0 g

    Dateien

    • 139076~1.JPG

      (101,77 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 138598~1.JPG

      (82,66 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 139276~1.JPG

      (100,8 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Hallo Walter,


    ...eine sehr gute Beschreibung mit/in allen Details und vor allem

    mit den Größenangaben und Gewicht der einzelnen Abzeichen.

    Auch die gezeigten Bilder/Fotos sind 1a.

    So liebe ich die Vorstellungen von O & E. :thumbup:


    Gruss Klaus

    :kapMein Hauptsammelgebiet: PREUSSISCHE KRONENORDEN & ROTE ADLERORDEN (1870 - 1918)
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Eine gute Beschreibung der 3 Varianten + einer Kopie.


    Sehr aufschlussreich!!


    Danke und Grüße,


    DD

    Suche:

    U-Boot Kriegsabzeichen 1918, Wiederholungsspange EK1/EK2 1914, Etui für EK 1914, Marinekoppelschloss Kaiserreich, Flakkampfabzeichen Luftwaffe, Koppelschlösser Linden & Funke

  • KlaaseThema!

    Danke

    Ich hab ne handvoll Asse, doch die Welt spielt Schach!

    Alle von mir gezeigten Gegenstände und Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a.

    Bewertungen unter: Meine Bewertungen

  • Schließe mich gern an und danke für die tolle Vorstellung.


    Auch deine tolle Vorstellung des Löwenordens habe ich mit großer Freude und großem Interesse gelesen. Wirklich super!


    Ein solches (originales) Stück würde ich auch gern einmal in meiner Sammlung haben. Bisher habe ich mich wegen der zahlreichen, für mich teilweise nur schwer zu erkennenden Fälschungen noch nicht daran gewagt

  • Die anderen gezeigten Stücke sind top Teile .


    Aber das letzte gezeigte Stück als evt. Fälschung ist für mich leider Müll .



    Mit den originalen Stücken nicht zu vergleichen , also meiner Meinung nach nix .


    Daher auch nix wert .



  • Ist es wieder so weit ?


    HOLZSC~1.JPG

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

    Einmal editiert, zuletzt von Stukao815 ()

  • Hallo Stuka .


    Dein Bericht ist sehr gut gemacht und es werden die Stücke top geschrieben und gezeigt .


    Mit " 6 setzen " meinte ich die Fälscher mehr doch nicht .


    Also das Stück , welches du auch als Fälschung gezeigt hast .


    Gruss Olli

  • ....die wege des herrn (1919) sind unergründlich.....


    mach mir das nächste mal ne zeichnung dabei ;-)

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.