Zeigt her Eure Lapplandschilde und Nachlässe

  • Sehr interessantes Thema! :thumbup:

    Hallo,


    finde ich auch. So einige Varianten gefallen mir zudem ausgesprochen gut, einer Serie hingegen traue ich immer noch nicht richtig. Den Vergleich mit dem Krimschild halte ich für naja, auch wenn es wohl eher um die Verleihung allgemein ging. Beim Krimschild dürfte zudem die Anzahl der gefertigten Stücke deutlich höher, wenn der Selbsteinkleider 3 und der Jupp in der Trupp 5 ( oder sagar 6) bekommen hat sein, zuzüglich die Anzahl der noch in Läden oder..... als Anschauung zur Verfügung standen. Beim Lapplandschild wird meist erwähnt, Eintrag ins SB, VB ( einige Vordrucke mit Schild als Abbildung) und/oder Vordrucke eines solchen in Papierform zur Einlage ins SB bzw. um anhand dieses sich ein Stück anzufertigen oder anfertigen zu lassen. Bei vielen sonst glaubhaften oder fast geschlossenen Nachlässen, findet man eher nur die SB Eintragungen und das VB. Ideal für mich, ist alles an Papier vorhanden, auf dem VB der Schildtyp bildlich abgebildet und der Schildtyp als Stück entspricht genau dem vom VB, dass wären immer meine Favoriten.


    Gruß Sammler32

  • Ich denke je besser der Künstler in der Truppe

    desto besser die Schilde . Über selbst gefundene in

    KGL geht nichts .


    MfG Hacko

  • Man darf auch nicht vergessen, dass die Zahl der Verleihungsberechtigten sehr hoch gewesen ist. Zusammen mit dem Krimschild sicher der Ärmelschild, dessen Verleihung, zumindest als Urkunde oder Eintragung im SB und/oder WP am öftesten erfolgt ist. Allerdings mit dem Unterschied, dass man nicht weiß, wieviele Soldaten wirklich einen frontgertigten Schild erhalten oder angefertigt haben.

    Wenn die ganze Sache noch offiziell geworden wäre, wäre die Zahl der Verleihungsberechtigten nochmal deutlich höher - Denke hier unter anderem an die 2. Gebirgsdivision, 6.-SS-Gebirgsdiv. "Nord" , die 163. und die 169. Infanteriedivision. All diese Divisionen wurden nach dem Rückzug aus finnisch-Lappland nach Norwegen im Oktober/Nov. 1944 verladen und an Ost und Westfront verheizt.

    Gruß

    Suche alles, insbesondere Papiere, Urkunden und Fotos von:


    Infanterie/Grenadier Regiment 388
    Grenadier-Brigade 388

  • Hier mal mein Nachlass.

    Die Wio Urkunde, behauptet seine Frau, hätte er wohl nie mit nach Hause gebracht.

    Das Lapplandschild, ist in Soldbuch und Wehrpaß eingetragen.


    Grüße

    Dateien

    Ich suche alles zum Thema Fliegerhorst Brandis/Waldpolenz!
    Wenn jemand was loswerden möchte, bitte melden.

  • Hier mal mein Nachlass.

    Die Wio Urkunde, behauptet seine Frau, hätte er wohl nie mit nach Hause gebracht.

    Das Lapplandschild, ist in Soldbuch und Wehrpaß eingetragen.


    Grüße

    Wow...in beiden eingetragen, das ist doch klasse ! Schade das der Schild nicht mit dabei war. Ein wunderbarer Nachlass . Danke fürs Zeigen.


    Anmerkung am Rande, es heist der Schild (der Schutzschild) , nicht das Schild (das Verkehrsschild).....

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Oh :D eigentlich weiß ich das.

    Einen Lapplandschild, hätte er wohl nur auf dem Papier besessen.


    Besonders finde ich, auf der Kvk Urkunde, die Unterschrift von Alfred Jodl's Bruder, Ferdinand Jodl .

    Ich suche alles zum Thema Fliegerhorst Brandis/Waldpolenz!
    Wenn jemand was loswerden möchte, bitte melden.