??? KÜRASS EK1 AUS DEM VERKAUF ???

  • [[unbekannter Marktplatz-Eintrag]]


    Würde mich mal interessieren wie solch ein Stück am Kürass befestigt wurde....für mich einfach nur eine Mär......aber lasse mich gerne eines Besseren belehren....


    Für mich ...keine wirklich seltene Variante aus dem Hause Deumer....

    Dateien

    • DSC09696.jpg

      (215,51 kB, 68 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Interessanter Beitrag. Dies ist ein Stück, welches Du noch vor Kurzem angeboten hast:


    [[unbekannter Marktplatz-Eintrag]]


    Die Worte "selten" und "Kürass" durften in Deiner Verkaufsanzeige natürlich nicht fehlen.


    Und ja, mMn sind diese Stücke sehr selten, so sie denn komplett und in sehr gutem Zustand sind. ;)


    Aber lass´ mich mal raten, ich denke das Problem liegt wo ganz anders, als bei meiner Verkaufsanzeige, habe ich recht?

    Das beste Deutschland aller Zeiten. Nur nicht für Deutsche...

  • Ein kurzer Zusatz dazu noch, Dein Ziel dürftest Du aber dennoch erreicht haben. Frank postet gleich ein Link zu dieser Diskussion, und damit ist mein Kreuz leider nicht mehr zu verkaufen. Ganz großes Kino. :thumbup:

    Das beste Deutschland aller Zeiten. Nur nicht für Deutsche...

  • a 2 unterschiedliche eks


    b wenn du richtig lesen könntest in meiner verkaufsanzeige:


    zitat:

    Sehr schönes und seltenes Ek1 des Großen Krieges mit 2 Gewindestiften und zwei Schrauben zur Befestigung an der Uniform ...

    ..diese Stücke wurden früher als Kürass Eks angeboten was ich allerdings nicht so sehe.

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Wenn diese Stücke teilweise als Kürass-Stücke bezeichnet werden, du aber anderer Meinung bist, dann ist das hier sicher nicht der Ort das zu diskutieren.


    Was die Aussage zur Seltenheit angeht - klassisches Eigentor würde ich mal sagen.

    das hier ist ein fachforum...wo ist das problem das hier im fachbereich zu diskutieren....??? es ist ja kein zweifelhaftes stück und somit in der rubrik fehl am platze.....

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Ein kurzer Zusatz dazu noch, Dein Ziel dürftest Du aber dennoch erreicht haben. Frank postet gleich ein Link zu dieser Diskussion, und damit ist mein Kreuz leider nicht mehr zu verkaufen. Ganz großes Kino. :thumbup:

    totaler unfug....warum sollte dein stück nicht mehr zu verkaufen sein.....???? es ist ein wunderbares einwandfreies Stück im sehr guten Zustand!


    und was bitte für ein Ziel???....ich bitte dich!..

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

    4 Mal editiert, zuletzt von Stukao815 ()

  • Das diese Stücke ausschliesslich für Kürassiere hergestellt wurden, ist mMn. Quatsch.

    Und ich habe EKs schon recht lange gesammelt.

    Das ist genauso ein Mumpitz, wie sich das hartnäckige Gerücht hält, EK2 am Nichtkämpferband wären immer an Ärzte und Sanitäter verliehen worden.

    Die sammle ich seit vielen Jahren und ich kann Euch sagen, das der grösste Teil dieser Dekorationen an Industrielle und (Militär) - Beamte, sowie Wissenschaftler ging


    Es ist aber gutes Orginal.

    errare humanum est8)


    Alter Sammlerspruch: Dein Objekt ist immer nur so viel wert, wie Dir einer bereit ist zu zahlen.

  • wie muß man sich denn ....wenn denn die gewindestifte lang genug wären um überhaupt durch den kürass gesteckt werden zu können (keien ahnung wie die materialstärke ist von den kürassen) ...eine befestigung daran vorstellen ? wurden da dann löcher rein gebohrt ???

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Also darf man hier im Forum, Stücke die im Verkauf angeboten werden nicht mehr in einem Fachbereich hinterfragen ?


    Ich kenne den Verkäufer nicht und hege kein Greuel gegen ihn....mir ging es lediglich darum zu hinterfragen, da es mir anders bekannt ist....wäre ich mir zu 100% sicher gewesen hätte ich es weiter südlich plaziert...mMn spricht die Verkäuferreaktion für sich....


    Es steht hier auch nicht das Exponat selbst zur Diskussion, sondern seine Verwendung!

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Wann wurden diese Teile angefertigt und wer oder was trug da noch einen Kürass ! Davon ausgehend sollte sich diese Diskusion eigentlich schon erledigt haben. ;)

    Danke....da lag ich dann doch nicht falsch.....


    Mir wurde kürzlich von einem Händler auch ein "Kürass Ek1" angeboten für 800 € ...hatte rs runde Ösen zum annähen.....hatte ihn dann gefragt ob das dann an den Kürass genäht wurde....dann kam nur als Antwort ....der Experte XYZ hat mir das so bestätigt und andere auch....

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Also darf man hier im Forum, Stücke die im Verkauf angeboten werden nicht mehr in einem Fachbereich hinterfragen ?

    Ich hatte mich ja bereits entschuldigt. Selbstverständlich ist Fachbereich richtig.


    Wobei das ja auch eher eine grundsätzliche Frage ist. Ob man dazu dann ein Stück aus dem Verkauf ranziehen muss, ist natürlich auch die Frage, zumindest solange, bis es dazu eine Klärung gibt.

  • Ich hatte mich ja bereits entschuldigt. Selbstverständlich ist Fachbereich richtig.


    Wobei das ja auch eher eine grundsätzliche Frage ist. Ob man dazu dann ein Stück aus dem Verkauf ranziehen muss, ist natürlich auch die Frage, zumindest solange, bis es dazu eine Klärung gibt.

    Naja...das Stück wurde ja so beschrieben und da keimte die Frage in mir auf.....wäre es positiv ausgefallen hätte keiner was gesagt.....der Verkäufer sich nicht für die Werbung bedankt :-)....


    Es ist doch ein leichtes nun das Wörtchen Kürass einfach aus der Anzeige zu entfernen und alles ist gut.


    Nochmals: Es ist ein sehr gut erhaltenens zeitgenösssiches Ek1, welches in diesem zustand selten ist !


    Vielleicht sollte sich der Verkäufer für die Mühen eher bedanken als zu schimpfen....denn nicht jeder meint etwas negativ / persönlich....wir sind hier in einer sammlergemeinschaft wo vertrauen etc. etc. das höchste gut darstellt (zumindest sinngemäß aus den agbs).....

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Bereits weit vor dem 1. Weltkrieg gehörte der Kürass bei den Linienregimentern nicht mehr zur Standartausrüstung. Samson und Olaf können es sicher nochgenau auf den Punkt bringen. Es war, wenn ich mich recht entsinne, sogar noch vor der Jahrhundertwende. Bei GdC und GK sicher zu Präsentationszwecken deutlich länger. Aber sicher rannte 1925, oder wann das EK gefertigt wurde, niemand mehr mit einem Kürass rum.

    Wäre es jetzt ein altes Stück aus 1870 mit so einer Befestigungskonstruktion, wäre die Sachlage für mich deutlich plausibler. Da gab es wohl aufgeschraubte und sogar aufgelötete EK1 am Kürass.