Koppel und Koppelschloss Heer oder Kriegsmarine grün 1940

  • Hallo zusammen,


    ich habe aus meiner Familie eine Koppel und ein Koppelschloss. Der Zustand ist leider nicht so schön. Es hat jahrelang vor sich hin gerostet und das Leder hat kaum noch Elastizität.


    Koppelschloss grün lackiert mit Kennzeichnung B G L (das G scheint das B zu überlagern)


    Zunge vom Koppelschloss gekennzeichnet mit: G. Brehmer 1940 Markneukirchen (ich hoffe es richtig abgelesen zu haben)


    Koppel 95cm


    Auch wenn der Sammelzustand nicht so toll ist, möchte ich es dennoch behalten. Familienstücke sind leider selten in der Familie.


    Habe ich die Herstellerinformationen richtig abgelesen? Gibt es noch weitere Infos?


    Kann es sich um ein Stück für die Kriegsmarine handeln?


    Vielen Dank an euch!

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld

    2 Mal editiert, zuletzt von Zeduqe ()

  • Wie kann ich das Leder behandeln und wie das Koppelschloss?


    Lederfett oder Ballistol oder habt ihr ganz andere Tipps?

    Dateien

    • IMG_1908.jpg

      (618,31 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1909.jpg

      (814,16 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1910.jpg

      (758,95 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1911.jpg

      (687,87 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld

  • Hallo,

    das Koppelschloss ist ein schönes und authentisches Stück und ich kann deine Freude darüber verstehen, da es ja auch dem Familienbesitz stammt.


    Wie so oft gilt beim Thema Reinigung und Konservierung: 2 Sammler- 3 Meinungen - sprich: alle schreien, wenn etwas geölt wird, aber wenn es mein Schloss wäre, so würde ich den Schlosskasten auch mit Ballistol benetzen und dann mit einem weichen Tuch trockenreiben.

    Die Restfarbe wird besser zum Vorschein kommen.

    Wo du unbedingt drauf achten solltest ist, dass kein ÖL an den Lederwiederhalt kommt. Dann würde das Leder an der Stelle schwarz, was irreversibel wäre. Daher ist hier weniger mehr und Vorsicht geboten. Die Lasche sieht noch gut aus und benötigt kein Fett, denke ich.


    Zum, Riemen: Es sieht aus, als wäre er schon gefettet worden. Ferner ist es ein Riemen mit Aluhaken und möglicherweise ein ehem. Koppel der Luftwaffe? Die Verstellasche könnte mal mit einem Hexenstich vernäht worden sein. Vielleicht magst du einmal Bilder vom Riemen einstellen. Dabei liegt das Augenmerk auf den Nähten.

    Den Riemen würde ich keinesfalls mit Ballistol behandeln. Mit einer Bürste kann man zunächst einmal den groben Dreck und Fett entfernen, sofern vorhanden. Behandeln würde ich den Riemen nur, wenn das Leder ausgehärtet ist.


    Aber das ist alles nur meine Meinung. Viele schreien ja, wenn etwas geölt oder geputzt wurde, aber da es ja ein Familienerbstück ist und nicht verkauft wird, so kann man es schon etwas säubern.


    Beste Grüße

    Windhund_116.

    Ich suche die Erkennungsmarke:
    "4.Fl.Ausb.Rgt.42 368"
    oder eine andere Marke aus dieser Einheit.

  • Vielen Dank erst mal für die ausführlichen Hinweise.


    Das Leder der Koppel ist tatsächlich ausgehärtet. Deswegen würde ich da zu transparentem Lederfett greifen.


    Bilder der Koppel habe ich auch noch einmal angehängt.

    Dateien

    • IMG_1917.jpg

      (787,58 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1913.jpg

      (758,41 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1914.jpg

      (748,5 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1915.jpg

      (763,78 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1916.jpg

      (755,07 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld

  • Hallo,

    ja, es ist wohl ein früher Luftwaffenrienen. Lasche am Haken wurde vermutlich zeigbenössisch (Kriegszeit oder kurz danach) neu vernäht.

    Viel verschlimmern kann man eigentlich nicht. Also schön abbürsten und fetten und gut ist es. Am besten aber bei Raumtemperatur. Nicht bei den aktuellen Minusgraden draußen reinigen.

    Beste Grüße

    Windhund_116.

    Ich suche die Erkennungsmarke:
    "4.Fl.Ausb.Rgt.42 368"
    oder eine andere Marke aus dieser Einheit.

  • 👍


    und hat noch jemand weitere Infos zum Koppelschloss. Marine oder Heer?

    Habe Koppelschlösser des Herstellers gesehen, die bei der Küstenartelleriemannschaften verwendet wurden. Habe aber keinen entsprechenden Abnahmestempel gefunden.

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld

  • Ich würde immer Nivea oder Florena Creme empfehlen.

    Das Leder dick einreiben ubd für zwei Tage in eine Tüte packen.


    Danach ist jedes Leder weich.

    Dann gibt es doch aber einen schönen Duft ;-) Passt das denn zu einer Koppel?

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld

  • Alles klar, danke für den Tipp.

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld