Fashinenmesser feuerwehr alles gut?

  • Hallo,


    Dieses stuck hatt ein freund bekommen aus eine hausräumung, wahl es nicht mein sammelgebiet ist hoffe ich das hier experten sind die sagen konnen ob hier alles stimmt.


    Gruss,

  • Wie erfolgt eigentlich die korrekte Bindung des Portepees? Man sieht da ja bei angebotenen und abgebildeten Stücken ganz unterschiedliche Bindungen?


    Des Weiteren fände ich es auch interessant zu wissen, ob es sich um Berufsfeuerwehr oder Freiwillige Feuerwehr handelt. Ist es möglich, anhand der Farben und Materialien das abzuleiten?

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld

  • Hallo,


    das Faschinenmesser ist ok so.


    Die Tasche, Steg bei der Feuerwehr genannt, gehört da leider nicht dazu. Das hier ist vielmehr eine Tasche der Polizei. Aber sie ist sehr schön.

    Taschen der Feuerwehr hatten für gewöhnlich keine bis zwei Verstärkungsnieten.


    Der Faustriemen gehört zur Feuerwehr und nicht zur Feuerlöschpolizei, die führten die Polizei-Ausführungen.


    Über die Klingenlänge und Verwendung der einzelnen Faustriemen/Portepee siehe hier:


    Faschienenmesser und Portepee.jpg


    Feuerwehr Seite 2.jpg


    Feuerwehr Seite 1.JPG



    Klingenlänge und Faustriemen sind hier passend.



    Grüße

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Mit Nieten waren hier Schlagnieten gemeint. Hohlnieten gab es bis zu 5.


    Die nachfolgend gezeigten Taschen mit der großen Schlaufe konnten auf den Hakengurt gezogen werden, denn die Faschinenmesser wurden teilweise im Einsatz getragen. Dies war Funktions- bzw. Dienstgradabhängig.


    Eine dazugehörige Taschen könnten so aussehen:


    P1150386.JPG


    P1150387.JPG


    P1130456.JPG


    P1130457.JPG


    P1130446.JPG


    P1130447.JPG



    P1260188.JPG


    P1260189.JPG



    P1210074.JPGP1210075.JPG



    P1210076.JPGP1210077.JPG

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Vielen Dank für die tolle Erklärung!

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld

  • Vielen dank, schon wieder was gelernt:thumbup: