Seitengewehr 98 kurz - RLB Reichsluftschutzbund zur Bestimmung

  • Als Blankwaffen Einsteiger möchte ich euch einen weiteren Neuzugang zur Bestimmung und Zustandsbewertung vorstellen:


    Seitengewehr 98 kurz

    keine Punzen oder Herstellermarkierungen


    RLB Emblem gesplintet auf dem Griffstück aufgelegt, nicht verklebt oder ähnlich


    Scheidenlack ganz gut erhalten, schöner Klingenzustand, etwas narbig am Griffende, Vernickelung am Griff weitestgehend ab


    Ich weis wie kontrovers die Stücke des RLB hier diskutiert werden, freue mich aber trotzdem über eure Anmerkungen.


    Vielen Dank im Voraus für eure Meinungen, Infos und Anregungen!

    Dateien

    • IMG_2663.jpg

      (305,16 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2664.jpg

      (400,64 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2665.jpg

      (332,77 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2666.jpg

      (464,13 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2667.jpg

      (396,28 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2668.jpg

      (252,47 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2669.jpg

      (258,75 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2670.jpg

      (375 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2671.jpg

      (525,93 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld

  • Die Originalität ist bei solchen Stücken immer sehr fraglich. So auch hier...

    Ein nachträgliches Versplinten ist bei geschraubten Griffschalen jederzeit problemlos möglich.


    Derartige Seitengewehre machen nur bei bewaffenten Einheiten Sinn und nicht bei einem Luftschutz der mehr oder weniger Aufgaben des Katastrophenschutzes wahrnimmt.


    Hier kommt beim RLB nur der SHD (Sicherheits- und Hilfsdienst) in Frage, welcher bewaffnet war. Dieser wurde 1940 aufgestellt und schon 1942 in die Luftschutzpolizei überführt.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Ja beim geschraubten Griffschallen kann man es demontieren und das emblem problemlos reinmontieren, sollte man inspizieren wie ist der Emblem RLB montiert?

    Alles gute, Andy

  • Habe es vorsichtig mit einem passenden Werkzeug demontiert.


    Man erkennt, dass die Griffschale geklebt wurde. Das wahrscheinlich eher nicht zeitgenössisch.


    Die Beurteilung der Rückseite des Emblems mit der Verlötung überlasse ich den Experten. Vielleicht hat jemand ein Vergleichsstück?

    Dateien

    • IMG_2679.jpg

      (671,22 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2680.jpg

      (406,56 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld

  • Ich persoenlich wuerde sagen wenn man die clips verbogen hat, die griffschalle war gebrochen, die verklebung sieht nicht alt aus, also wurde ich von dem Finger lassen.

    Alles gute, Andy

  • Ich halte auch nichts davon

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Durch das große RLB Emblem wurde der Riss "wunderbar" verdeckt.

    Für mich Bastelstunde nach 45. Der Sitz auf der Griffschale überzeugt mich ebenfalls nicht.


    Gruß,

    Berserker


  • Ich denke, dass die Griffschale zerbrochen ist als die Löcher fürs Emblem reinkamen.


    Die Löcher sehen nicht sehr professionell aus... nicht gegossen und nicht gebohrt.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Was mich einfach wundert, wenn ich den Wert des Seitengewehrs durch das RLB Emblem steigern möchte, sollte im Ergebnis die Griffschale nicht durchbrechen. Dann hätte ich mir die ganze Arbeit gleich schenken können.


    Seit ewigen Zeiten stehen Bohrmaschinen etc. zur Verfügung, dadurch hätte man ganz einfach das Emblem montieren können. Des Weiteren passen Zustand des Emblems und des Seitengewehrs gut zusammen. Der Kleber ist natürlich komplett fehl am Platz. Das deutet definitiv auf eine neuzeitliche Reparatur hin.


    Hat denn noch jemand Informationen oder eine Meinung zum Emblem. Insbesondere mit Blick auf die Halteklammern? Bei Mützenemblemen wären nach meiner Recherche die Splinte vertikal angeordnet. Ansteckabzeichen hätten eine Nadel gehabt. Mitgliedsabzeichen ebenfalls als Anstecknadel vertikal.

    Meine Sammelgebiete: Epoche 1930-1945
    --------------------------
    Alles Rund um den Reichsluftschutzbund.
    -------------------------------

    Kriegsmarinedolch mit Portepee und Gehänge - schöner getragener Zustand mit Patina

    Dienstseitengewehr 84/98 Dürkopp nummerngleich

    Seitengewehr Carl Henkel Bielefeld