NSKK DOLCH MIT VERTIKALE GEHÄNGE. BITTE UM BEWERTUNG

  • Hallo Sammelfreunde,


    habe einen früheren NSKK Dolch mit zusammengehörige Gehänge (erste Variante). Die Parierstangen / Adler / Beschläge sind mit Patina, habe nichts poliert o.ä., im ist Zustand belassen. Die Klinge ist glatt und blank ohne Defekte, war wahrscheinlich sehr lange nicht raus aus der Scheide, daher wenige leichte oberflächliche Öl- Fleckchen. Die Pliestspuren sind gut erhalten auf beiden Seiten. Scheide original lackiert. Sieht so, dass ich der erster war der den Griff zerlegt hat um das innere zu fotografieren, habe es vorsichtig gemacht deswegen keine Kratzer geblieben. Gesamtzustand nach meiner Meinung ist sehr gut.


    Bitte Experten und Kenner um Bewertung bzw. um Markteinschätzung.

    Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.


    MfG

  • So sieht er erst mal nicht schlecht aus, ...

    aber ich kann mir nicht vorstellen,

    dass du der 1. bist, der den Dolch geöffnet hat

    :/


    Beim genauer hinschauen,

    mag er mir nicht so recht gefallen

    :huh:

    Alle von mir gezeigten Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 dienen nur der Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, gemäß §§ 86 / 86a, Dt. StGb.


    Suche SA Schaftkappe Franken, ... egal ob Tauschen, Teil-Tausch oder Kauf zu Höchstpreis °!°

  • Ich meinte nicht, dass ich als erster Dolch aus der Scheide raus gezogen habe. Ich denke doch, ich war der 1. der den Griff zerlegt hat (ich wollte innere fotografieren). Vieles spricht dafür: 1. Patina unberührt. 2. Kopfschraube ging recht schwer ab, 3. Beim abziehen des Holzstückes das recht fest saß, dabei fiel viel Rost ab von der Angel der Klinge. Dennoch ist es nur meine ehrliche, aber subjektive Meinung.


    Ich bitte MFF Experten und Kenner um Hilfe bzgl. Bewertung des Dolches und Markteinschätzung (Preis)

    Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.


    MfG

  • Da schließe ich mich der Meinung von Jochen an, und durch das Öffnen fällt der Dolch bei einem bestimmten Sammlerkreis durchs Raster.

    Alle von mir gezeigten Bilder und Texte dienen ausschließlich der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken.

  • M.M.n. ist das Öffnen aus Sammlerperspektive eher nicht verkaufsfördernd... Aber das ist nur meine Meinung.

    Das Hoheitszeichen könnte schonmal raus gewesen sein. Die Einlassung sieht danach aus. Das Vertikalgehänge scheint i.O. zu sein, müsste nur richtig montiert werden. Scheide macht ein überlackierten Eindruck. Ob zeitgenössich oder nicht, würde ich andere Meinungen abwarten. Interessant finde ich den Doppelschlag des Gruppenstempels...

    Preislich einordnen fällt mir allerdings schwer...

    Was hast du dir denn vorgestellt?

    Suche Dienstdolche SA + NSKK der Gruppen No, Nm, Ns und Ha in gutem bis sehr gutem Zustand.....

  • Mit dem Öffnen hast Du recht, sehe ich zum Teil auch so, jedoch wollte ich die Angel und Parierstangen von innen ansehen.

    Ich denke nicht, dass der Adler mal raus war, weil Ton / Farbe der Patina sieht genau identisch mit Beschlägen, Karabiner der Gehänge, Parierstangen und SA Pastille. Auch die Scheide ist M.M.n. nicht überlackiert. Ich füge zusätzlich noch paar Bilder von der Scheide und Griff, damit sich jeder sein Eindruck verschaffen kann.


    Sorry - preislich bin ich auch bisschen irritiert, deswegen poste und bespreche ich den Dolch hier :). Und biete die MFF Fachexperten mir dabei ein Orientierungspunkt zu geben :).


    BG


    20210405_181622.jpg20210405_181630.jpg20210405_182431.jpg20210405_181843.jpg20210405_175616.jpg20210405_181427.jpg20210405_175616.jpg20210405_183412.jpg20210405_183428.jpg20210405_181520.jpg

  • um jetzt nochmal auf den Lack der Scheide einzugehen. Die Scheide ist sicherlich nicht mehr mit dem original Lack versehen. Von 1933-35 gab es nur die schwarz brünierten Scheiden mit neusilber Beschlägen, welche zum SS Dolch ausgegeben wurden. Die waren also nicht lackiert. Erst 1936 wurden verfügt,den NSKK Dolch mit schwarze Scheiden auszustatten , die wurden aber nicht mehr mit Neusilberbeschlägen gefertigt. Diese hier gezeigte Scheide hat neusilber Beschläge und ist schwarz lackiert. Das passt also schon mal nicht zusammen, nun gab es aber SA Leute, die zum NSKK gewechselt sind, die haben dann einfach mal ihre braunen Scheiden schwarz lackiert, hier kann man oftmals auch noch die braune Farbe darunter erkennen. Ob nun die Scheide hier damals schon aus dem vorgenannten Grund schon schwarz lackiert wurde, wage ich zu bezweifeln, die sind meist mit netztartigen Rissen versehen, das ist bei dieser Scheide nicht der Fall. Das ist aber nur meine persönliche Meinung, die kein Recht auf Richtigkeit haben muss...


    Gruß Toni

    Alle von mir gezeigten Bilder und Texte dienen ausschließlich der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken.

  • Im großen und ganzen bin ich da bei Jochen.

    Persönlich, und das ist nur meine Meinung, würde ich den Dolch bei 700 +/- 100 sehen.

    Haben wollen würde ich ihn nicht...

    Suche Dienstdolche SA + NSKK der Gruppen No, Nm, Ns und Ha in gutem bis sehr gutem Zustand.....

  • Die Scheide ist mMn nicht neu lackiert, sondern hat den Originallack.

    Mich würden bitte 2 genaue Bilder noch interessieren: Ein gutes, scharfes Bild des Herstellerlogos und ein gutes, scharfes Bild von der Devise beim "für".


    Vom Prinzip gefällt er mir gut, ich meine aber, beim Adler wurde zumindest schon mal versucht, ihn herauszunehmen. Ob das ein typischer Eickhorn-Adler ist sollen bitte die SA-Spezialisten klären.

    Nachdem der Dolch aber eh schon offen ist, könnte man zumindest schaun, ob die Splinte hinten vorhanden sind.


    Ostmaerker

    Ich distanziere mich ausdrücklich von totalitären politischen Strömungen oder Parteien und verherrliche diese weder, noch billige ich Taten dieser Systeme.
    Ich zeige verfassungsfeindliche Symbole nur dann, wenn es der Identifikation oder der wissenschaftlichen Analyse dient oder es hilft, über verfassungsfeindliche Systeme aufzuklären.



    Ich suche möglichst schöne Blankwaffen des 3. Reiches, am liebsten komplett!


    Ehemals 26 positive, hier die neuen Bewertungen: Ostmaerker

  • Also mir gefällt die Scheide und die gesamte Patina.

    Hast du den nach dem Öffnen wieder 1/1 zusammengesetzt und verschraubt? Die passungen sind nicht die schönsten am Griff, das könnte aber auch so sein weil er nicht richtig sitzt?

    Grüße Andreas

    Suche:
    Schöne frühe Dolche der SA und des NSKK
    Alles von der SA Standarte 246 Ochsenhausen
    Und alles von LANZ Mannheim

    Bewertungen:

    Rosti

  • Ostmaerker

    Anbei die erwünschte Bilder.

    Danke Dir für die Info. Ebenso bedanke ich mich bei allen Sammelkollegen die sich dazu gemeldet haben. Wie immer sehr schnell und informativ bei MFF.


    Wäre super wenn noch MCU sich dazu äußert wenn er wieder eine Minute hat.


    20210405_18191.jpg20210405_17585.jpg

    20210405_181941.jpg

  • Hallo Andreas,

    ich habe nach dem Öffnen die Schraube extra bisschen locker gelassen damit die Spannung auf Holz nicht so hoch ist. Kann evtl. daran liegen. Muss ich mal schauen.

    BG

    Alex

  • Also bei der Scheide bin ich eigentlich sicher, dass sie original aus der Zeit ist

    :thumbup:


    Ich habe jeweils eine lackierte Scheide eines frühen NSKK,

    mit späten Beschlägen,

    und auch einen frühen NSKK mit Neusilber-Beschlägen.


    Die Klinge des Ex-Röhm mit unklarem Logo,

    aber nahezu perfekten Pliest

    :/


    Du solltest mal die Klinge messen,

    ob es wirklich ein Ex-Röhm ist

    :confused:

    Alle von mir gezeigten Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 dienen nur der Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, gemäß §§ 86 / 86a, Dt. StGb.


    Suche SA Schaftkappe Franken, ... egal ob Tauschen, Teil-Tausch oder Kauf zu Höchstpreis °!°