Kaiserliches Damast und Applikanten

  • Möchtte mal was schönes vorstellen, Deluxe WKC Marine mit WKC Damast Klinge von Friedrich Ohlinger (F.O. markierter Angel) und einen unmarkierte Applikanten mit tolle Klinge (super erhaltener ätz).

    Applikanten hat eisene Beschläge und Gefass mit reste der verguldung, also Kriegsfertigunbg 1916-18.

    Applikanten hat noch die originaler super seltene Koppelschuh.

    Geniesse die Bilder :) und nein die sind nicht zu kaufen! ;)


    Gruss

    Ger



    20210416_160640_resized.jpg

    20210416_160655_resized.jpg20210416_160707_resized.jpg20210416_160719_resized.jpg20210416_160738_resized.jpg20210416_160744_resized.jpg20210416_160803_resized.jpg20210416_160844_resized.jpg20210416_160945_resized.jpg20210416_161045_resized.jpg20210416_161058_resized.jpg20210416_161145_resized.jpg20210416_161202_resized.jpg20210416_161229_resized.jpg20210416_161239_resized.jpg20210416_161300_resized.jpg20210416_161542_resized.jpg20210416_161649_resized.jpg20210416_161733_resized.jpg20210416_161746_resized.jpg20210416_161806_resized.jpg20210416_161849_resized.jpg20210416_160640_resized.jpg20210416_160655_resized.jpg20210416_160707_resized.jpg20210416_160719_resized.jpg20210416_160738_resized.jpg20210416_160744_resized.jpg20210416_160803_resized.jpg20210416_160844_resized.jpg20210416_160945_resized.jpg20210416_161045_resized.jpg20210416_161058_resized.jpg20210416_161145_resized.jpg20210416_161202_resized.jpg20210416_161229_resized.jpg20210416_161239_resized.jpg20210416_161300_resized.jpg20210416_161542_resized.jpg20210416_161649_resized.jpg20210416_161733_resized.jpg20210416_161746_resized.jpg20210416_161806_resized.jpg20210416_161849_resized.jpg

    Suche frühe E.Pack Heeresdolche und Werbung, Fotos usw der Firma Pack

  • Das ist die Königklasse, ganz großes Kino!!!

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Hallo

    Schöne Stücke wie es der Bildlage nach scheint.

    Das die Seitengewehrtragetasche original für das Applikantenseitengewehr vorgesehen und hergestellt wurde denke ich allerdings nicht.

    Eine Tragung in dieser Tasche kann man natürlich nicht ausschliessen.

    Wie schaut denn die Vergoldung am oberen Scheidenbeschlag unter der Tragetasche aus?

    Gruss Thomas

  • Applikanten kommt vom Rick Dauzat, der hat mit der Hermann Hampe das Buch Legacies in Steel veröffentlicht, seiner Meinung nach ist die tragetasche bestimmt zugehörig.


    Gruss

    Ger

    Suche frühe E.Pack Heeresdolche und Werbung, Fotos usw der Firma Pack

  • Ist der Griff aus Elfenbein oder Walrosszahn?

    Elfenbein. Walrosszahn gibt es in nicht-kristallin und kristallin, wobei Ersteres so gut wie keine Maserung hat, während Zweiteres ganz anders aussieht.

    Generell kann man sagen, dass Walrosszahn bei europäischen Blankwaffen so gut wie gar nicht verwendet wurde. Beliebt war es vor allem in Persien und dem Kaukasus.


    Gruß

  • Applikanten kommt vom Rick Dauzat, der hat mit der Hermann Hampe das Buch Legacies in Steel veröffentlicht, seiner Meinung nach ist die tragetasche bestimmt zugehörig.


    Gruss

    Ger

    Hallo Gerrit

    Mit einem eigenen Buch kann ich leider nicht dienen, daher kann ich nur meine rein private Meinung vertreten und diese ist leider nicht frei von Fehlern. Du weisst das ich selbst Blankwaffen der Marine sammel und daher interessiert mich das Thema schon sehr.

    Wie ich schon geschrieben habe........Das dein Seitengewehr in dieser Tasche getragen wurde ist theoretisch und auch praktisch uneingeschränkt möglich, keine Frage. Gerade bei späten Stücken aus der Zeit des akuten Materialmangels im Kaiserreich steigt die Möglichkeit einer solchen Tragung. Man kann ja theoretisch in jede x-beliebige Tragetasche eine von der Grösse her passende Blankwaffe reinstecken und tragen.

    Ich vermute/glaube allerdings das diese Tragetasche eben nicht speziell für ein Seitengewehr der Applikanten gefertigt wurde.

    Ich weiss nicht wieviele Tragebilder ich mit diesen Seitengewehren schon gesichtet habe,aber eine Tragetasche solcher Art konnte ich noch nicht beobachten.

    Ob deine Tragetasche sich schon knapp über 100 Jahre am Seitengewehr befindet kannst du sicherlich anhand der Trage- ,Alters- und Abnutzungsspuren mit dem Stück in der Hand besser beurteilen. Deswegen fragte ich zB auch wie der obere Scheidenbeschlag unter dem Leder ausschaut.

    Ich würde mich freuen wenn ich mit meiner Vermutung falsch liege, denn dann wäre ich auch um eine Erfahrung reicher.

    Gruss Thomas

  • Die Koppelschuhe oder auch Seitengewehrtragetaschen kamen in vielen Varianten vor. Das hing auch immer ein bisschen von den Proportionen der Seitenwaffe selbst ab.


    Gruß Dragoner08

    Da stimme ich dir uneingeschränkt zu.

    Nur leider kenne ich nur Taschen in der Art wie sie auf deinem Bild zu sehen sind. Oder eben die beiden "Trageschlaufen" wie sie für das zweite Stück von rechts benötigt wurden. Auf Tragefotos konnte ich auch noch nichts anderes beobachten.

    Gruss Thomas

  • Thomas, wobei man natürlich auch anmerken muss, dass man auf vielen Portraitfotos die Tragetaschen auch gar nicht oder nur schlecht erkennen kann.


    Hier kam ja vor einiger Zeit auch mal die Aussage in einer anderen Diskussion auf, dass die Gehänge für kaiserliche Marinedolchgehänge nur nicht bewegliche Karabinerhaken aufweisen dürfen, was aber definitiv nicht richtig ist.


    Dazu habe ich dann mal die gängige Literatur durchsucht und festgestellt, dass es tatsächlich schwer war, zeitgenössische Fotos zu finden, die diese Aussage wiederlegen.


    Letztlich ist es dann doch einwandfrei gelungen. Möglich wäre, dass es sich hier ähnlich verhält.


    Der Koppelschuh des eingangs vorgestellten Stückes weisst aber rings um den Koppelschuhhaken des Mundbleches Anschneidungen im Leder auf, die schon einen gewissen Raum für Spekulationen offen lassen. Möglich wäre, dass man das Loch im Koppelschuh etwas erweitert hat, um den Haken hindurchzuschieben. Von der Seite her magst du durchaus Recht haben.


    Letztlich ist die Scheide dieses Applikanten aber auch nicht all zu groß unterschiedlich zu der Scheide für das Seitengewehr 71, welches ja auch an solchen Koppelschuhen getragen wurde.


    Gruß Dragoner08

  • Hallo

    Eine bildliche Beweisführung ist immer schwierig, ganz ohne Frage. Die Tragetasche in diesem Thema ist mit einem Feststellriemen ausgestattet und auf den von mir gesichteten Bildern kann man wirklich sehr gut erkennen das eben solch ein Feststellriemen dort nicht vorhanden ist.

    Ich beziehe meine Anmerkungen selbstverständlich auch nur auf Bilder welche eine sichere Beurteilung zulassen.

    Es ist auch für mich immer eine Gratwanderung hier im Forum auf solche Auffälligkeiten hinzuweisen,aber ohne Hinweis keine Diskussion.

    Ich habe auch nicht die Absicht Gerrit seinen Neuerwerb zu vermiesen, als interessierter Sammler musste ich einfach das Thema ansprechen.

    In Zukunft werde ich noch intensiver nach solchen Tragetaschen auf Fotos Ausschau halten, vielleicht bringt ja die Zeit eine Lösung oder gar eine amtliche Vorschrift. Möglich das zB Sleepwalker oder ein anderer Spezi für Tragetaschen über dieses Thema stolpert und hier behilflich sein kann.

    Gruss Thomas

  • Hallo Thomas,


    Das du das ganz genau wissen möchtest, zeichnet dich als interessierten Sammler ja nur aus. :thumbup:


    Eine Vorschrift dazu wäre sicherlich interessant, nur denke ich, dass selbst wenn sowas vorhanden wäre, die Praxis doch auch Abweichungen zugelassen hat.


    Gruß Dragoner08

  • Thomas etwas fraglich stellen ist doch total kein Problem, ob was vorschriftmässig ist ist ja im Kriegszeiten etwas anders.

    Mit diese Spät produzierten Eisengefass Applikanten kann man mal trägetaschen erwarten die nicht die normale 2 Laschen haben.

    Man sieht aber am abdrück über den Koppelschuchhaken das dieser Koppelschuh schon immer dran war.

    Das genügt für mich.

    Da gibt es so viele Beispiele im Krieg (Trägebilder) vom Hänger die nicht vorschriftmässig sind.

    Wir sind hier ja auch zum lernen :)


    Ger

    Suche frühe E.Pack Heeresdolche und Werbung, Fotos usw der Firma Pack

  • ... wunderschöne Stücke in top Erhaltung.


    Drei Anmerkungen.
    - Ich glaube schon, dass es eine gewisse Breite an Seitengewehrtragetaschenmodellen gab.
    Anbei eines aus dem Jahre 1918, der vordere, belastete Teil ist aus Leder, der hintere aus Ersatzmaterial.


    - Zu dem o.g. Buch darf ich sagen, dass ohne den Rat und der Mitwirkung von Thomas und anderen, dass Buch weder sachlich noch fachlich überhaupt hätte erstellt werden können.
    Drei weitere sind in diesem Forum. Gunnar, Oleg und Sven.
    Das sind Kenner, deren Wissen und Hilfsbereitschaft einen Wert darstellen, den man gar nicht hoch genug einschätzen kann.


    - Sehr schön und selten eine Klinge von Friedrich Ohliger zu sehen.


    Danke für das Zeigen! 👍


    Gruß

    Flyingdutchman


    C352219C-48BE-4566-B187-850631B1A6E9.jpeg


    E0AAE07C-4EC2-423F-A663-B64DDB1ECC33.jpeg