Hirschfänger mit Kaiserlichen Ätzung

  • Was haltet ihr von diesem HF mit dieser Klingenätzung?


    Gruß

    Bucky


    IMG_1264.jpgIMG_1274.jpegIMG_1273.jpegIMG_1272.jpegIMG_1271.jpegIMG_1270.jpegIMG_1269.jpeg

    Auf diesem Wege möchte ich mich bei euch, für die Hilfe bei der Bestimmung meiner hier gezeigten Objekte bedanken.

    Bitte bedenkt jedoch bei eurer Hilfe, da ich selbst nicht sammle und mich hauptsächlich im Sinne des § 86, § 86 a StGB mit den kunsthistorisch- und wissenschaftlichen Hintergrund und der Forschung dessen beschäftige, verlassen mich die hier gezeigten Stücke auch wieder! Also bitte nicht helfen wem dies stört.

  • Keine Ahnung ob die Scheide daran gehört, habe es jedenfalls so von privat bekommen.

    Die Klingenätzung ist ja auch nicht unbedingt typisch, keine Tiere oder Wald, mehr so in Richtung Kaiserreich mit Pickelhaube und Fahnen.

    Auf diesem Wege möchte ich mich bei euch, für die Hilfe bei der Bestimmung meiner hier gezeigten Objekte bedanken.

    Bitte bedenkt jedoch bei eurer Hilfe, da ich selbst nicht sammle und mich hauptsächlich im Sinne des § 86, § 86 a StGB mit den kunsthistorisch- und wissenschaftlichen Hintergrund und der Forschung dessen beschäftige, verlassen mich die hier gezeigten Stücke auch wieder! Also bitte nicht helfen wem dies stört.

  • Ich finde die Scheide auch OK, die Metallbeschläge haben zumindest auf deinen Bildern sowohl beim Hirschfänger als auch bei der Scheide dieselbe gelbliche Patina.

    Ich hätte da also wenig Bedenken, ganz gelegentlich sieht man diesen Scheidentyp wie gesagt auch bei Hirschfängern.