Seltener Dolch !

  • Servus,

    nun es war eigentlich nicht meine Absicht wenn ich hier gelegentlich mal etwas poste, nun über Begrifflichkeiten zu diskutieren mit denen kaum jemand etwas anfangen kann.

    Dennoch.

    Mit den kaiserl. Marinedolchen beschäftigen sich weltweit interessierte Sammler. Ob die immer etwas mit "fein ciseliert" anfangen können, wage ich mal zu bezweifeln, aber das kann man ja lernen.

    "Unvorschriftsmäßiger Kadettendolch" ist - ich sagte es ja bereits - eine negative Konnotation, und genau die sollte man hier nicht verwenden. Selbst wenn sie strenggenommen techn. korrekt ist, was ich ebenfalls bereits mehrmals sagte. Diese Bezeichnung käme auch in anderen Sprachen negativ rüber, das sollte man vermeiden wenn man den Stücken gerecht werden will.


    Das Schwere Dolche viel größer sein müssen als kurze Offiziersdolche ist ebenfalls falsch, daher muß ein "halbschwerer" auch nicht viel größer sein als ein dienstl. Kadettendolch.


    Zum Schluß nun noch eine Bemerkung: Sammler gaben schon immer Dingen Namen, die in die Fachwelt eingegangen sind, warum sollten wir das nicht tun, bitte? Die Blaue Mauritius wurde zu ihrer Postzeit auch nicht so bezeichnet...


    Beste Grüße

    Flyingdutchman

  • Hallo,


    eine ganz interessante Diskussion die hier zustande gekommen ist. Wobei ich mich jetzt gar nicht so sehr zu bestimmten Begrifflichkeiten hinreißen lassen möchte bzw. da auch gar nicht so sehr eine Wertung für das Exponat selbst aufkommen lassen möchte.


    Ich denke hier spricht das Stück für sich selbst und man wird auf den ersten Blick als Kenner der Materie feststellen können, dass es sich um kein ganz gewöhnliches Stück handelt. Zudem denke ich, dass ein Großteil der Intetessierten ein solches Stück auch durchaus als positiv zu werten weiß.


    Mich bringen die kontroversen Denkansätze, warum so ein Stück nun z. B. selten anzutreffen ist aber immerhin schon ein Stückchen weiter. Diese ermöglichen mir, meine eigene Sichtweise noch einmal neu zu überdenken....ja sogar zu hinterfragen. Alleine dafür sei euch allen schon mal herzlichst gedankt.


    Der gesamte Bereich der kaiserlichen Marinedolche bietet meiner Ansicht nach noch vieles, was es zu entdecken gilt. Es wäre doch auch langweilig, wenn alles schon zu 100% geklärt wäre.


    Einzelne Sichtweisen in schriftlicher Form darzustellen ist immer etwas schwierig und nicht selten wird man dabei auch einfach mal missverstanden. In den allermeisten Fällen steckt auch gar keine böse Absicht dahinter und genauso werte ich auch diese Diskussion.


    Gruß Dragoner08