VWA Gold 1918 durchbrochen > geputzt oder umlackiert ?

  • Guten Morgen zusammen !


    Ich habe mir beim großen Hamburger das nachfolgende Verwundetenabzeichen laut Beschreibung in "mattgelb" (vergoldet) und durchbrochen geleistet.


    Nun habe ich es geliefert bekommen und ein Freund hatte nach Begutachten Zweifel bekommen, dass es sich hier eventuell um ein "geputztes" schwarzes VWA handelt.

    Seiner Meinung nach hat es zuviel schwarze Lackrückstände.


    An einer unauffälligen und kleinen Stelle auf der Rückseite konnte ich problemlos mit einem Zahnstocher den schwarzen Lack entfernen und es kam darunter eine gold- / kupferfarbene Stelle zum Vorschein.


    Jetzt habe ich aber wieder von jemandem erfahren, dass aufgrund des Mangels an Schwarzen VWA's, anscheinend goldene Stücke oft schwarz umlackiert wurden.

    Jedoch macht es mich stutzig, da durchbrochene Stücke ja nicht verliehen wurden, sondern vom Verliehenen selbst zu beschaffen / bezahlen waren.


    Gibt es eine Möglichkeit festzustellen, ob ein Stück nur ordentlich geputzt wurde, oder ob es sich tatsächlich um ein umlackiertes Exemplar handelt ?


    IMG_20210912_165949.jpg


    IMG_20210912_170007.jpg


    Über jede Hilfe würde ich mich sehr freuen und wäre dankbar darüber.

    Denn jetzt könnte ich es noch zurückgeben.


    Beste Grüße, Matze