Frage zu ´ner Flagge

  • Servus,

    hab´ hier im Forum ´ne Flagge gekauft mit dem Hinweis des VK, es könnt´ sich hierbei um ´ne Flagge der Volksmarine handeln.


    Auch wenn dem nicht so ist, auch nicht weiter schlimm ...

    Trotzdem, ´nen dekoratives Teil ! ;)


    Dennoch würd´ mich nunmehr interessieren ob "zivil", oder, doch NVA ?


    Vielen Dank im Voraus,

    R.

    Dateien

    • 4833.jpg

      (228 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4834.jpg

      (237,27 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4835.jpg

      (251,83 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4836.jpg

      (289,06 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4837.JPG

      (271,54 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Als Gösch wäre es eine Marineflagge und hätte die Schnellkupplungen.

    Deine ist eine Zivile Bootsflagge wie sie an zivilen, z.B. Segelbooten geführt wird.

    Daher die Schlaufe und das lange Ende.

    Als Hissflagge ist das Auge immer oben, die Flagge wird mit einem Klemmknoten gerollt, hochgezogen, und dann mit einem Ruck geöffnet.

    Dadurch, dass das Auge immer oben ist, kann die Flagge nicht versehentlich verkehrt herum hochgezogen werden, wie es z.B. bei Flaggen mit Metallösen passieren kann.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Warum ist das Staatswappen auf einer Seite verkehrt herum? Kenne ich so nicht. Dann müsste man die Flagge so hängen, dass die Rückseite nicht zu sehen ist.

    Oder es ist kein DDR Produkt. Im Ausland sieht man ja immer mal, dass Flaggen unrichtig hängen.

  • So ist es. Auf der Fahne steht NRD. Das ist die polnische Abkürzung für DDR.

    Aus welchem Grunde wurde eine Fahne / Flagge mit DDR -Staatswappen in Polen gefertigt ?


    Möglicherweise für Staatsbesuche ? Sportveranstaltungen ? Parteitage und Treffen von Mitgliedern des Warschauer Vertrages ? für polnische Sportsegler welche in DDR -Gewässer´n schipperten ? ...

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Bei der Größe würde ich dann eher auf Dampfer oder Frachter tippen.

    Eine sog. Gastflagge.

    Hatten wir auf dem Segler in Heiligenhafen auch.

    Alle westlichen Anrainer, DK,SE, NO U. FI, je nachdem wo man gerade rumgeschippert ist.

    Wenn man in DDR Nähe rumgeschippert ist haben einen ja gleich die Grenztruppen verscheucht, die bräuchte man also nicht.

    Für kl. Yachten war die gr. Etwas mehr als A4, daher der Dampfer-gedanke für deine.

    Aber halt als Paket hochgezogen, besonders unten lag die Takelage und Flaggenleinen nah bei beieinander so konnte sich das Teil nicht im Wind gleich drin verhäddern.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch