BMW R61 Beiwagen montieren

  • Liebe Forumsgemeinde,

    ich habe vor vier Jahren eine BMW R61 erstanden. Das Motorrad stand seit 1950 in einem Museum und hatte diverse Standschäden. Laut BMW Archivrecherche war es während des Krieges in irgendeiner Wehrmachtsdiensstelle ok den Niederlanden. Leider war es hässlich lackiert worden, sowie alles dick mit Öl bestrichen, was aber wirklich einen tollen Konservierungszustand ergeben hat. Ich habe es gemeinsam mit einem befreundeten Kfz Mechaniker und einem fachkundigen Wehrmachtsveteranen restauriert. Es wurde neu lackiert, alles mal zerlegt, Kabelbaum neugemacht, neue Dichtungen etc etc. Bis auf das Getriebe, welches wir ersetzen mussten befindet es sich sonst im Originalzustand und ist nummerngleich. Als wir nach langer Arbeit fertig waren und eine erste Probefahrt machen wollten gab es leider nach ein paar Minuten einen Kabelbrand im Scheinwerfer. Sonst ist es aber gut gelaufen. Ich hatte dann etwas frustriert das Projekt aus den Augen verloren und hab jetzt die Absicht es endlich mal fertigzustellen. Die Probleme an der Elektrik sind soweit behoben, neue Batterie ist bestellt, nächste Woche möchte ich probieren ob es sonst soweit läuft. TÜV HU habe ich bekommen, zulassen muss ich es noch. War ein bisschen schwierig, da es seit dem Krieg nicht mehr irgendwo angemeldet war.


    Zum Motorrad möchte ich einen Beiwagen montieren. Ich habe dazu einen Rahmen gekauft, sowie Boot und die nötigen Verbindungselemte. Offenbar habe ich mich leider knapp vermessen und nun bei der Probe Montage passen die Beiwagenverbindungsstücke um wenige Zentimeter nicht. Vielleicht war es etwas dumm auch alles vorschnell zu lackieren. Ich dachte eigentlich immer die Russen haben das exakt kopiert, aber manchmal gab es offenbar doch Maßtoleranzen zu den Ural/Dnepr Maschinen….


    Ich habe das „Problem“ mal umfangreich fotografiert und würde um fachkundige Meinung bitten. Am Original Motorrad möchte ich natürlich nichts verändern, aber vielleicht gibt es die Möglichkeit an den Verbindungsrohren etwas umzuschweißen? Bevor ich da irgendeinen Murks mache, der am Ende nicht passt oder gar sicherheitsrelevant ist, bitte ich um Hilfe…


    Grüße,

    Adrian

  • Und wo ich das Thema schon mal aufgemacht habe…. Die Griffe, welche am Motorrad vorhanden waren, als ich es gekauft hatte waren nicht original. Ich hatte dann ebenfalls Repro Griffe ergänzt. Neulich habe ich beim Suchen vier solcher Griffe ausgebuddelt (in einem Lager, wie auch immer die da hingekommen sind). Sind gut erhalten Hersteller „Magirus“. Wäre natürlich toll die selbstgefundenen Griffe zu montieren. Vielleicht weiß jemand, wo ich die passenden „Aufnahmestücke“ bekomme und ob diese überhaupt vom Durchmesser in das Lenkerrohr einer R61 passen?

    Dateien

    !! Die Kriegserlebnisse eines Windhundveteranen mit Signatur über PN erhältlich!!
    Suche: Alles rund um das Panzerregiment 16, Luftwaffen Sauerstoffmaske, U-Boot Frontspange mit Beschädigung

  • Und eine letzte Frage noch. Der Schlüssel der dabei war, dürfte noch der originale gewesen sein. Sieht natürlich schneidig aus, aber wie hat man sich das damals gedacht? Der hat ja keinerlei Öse oder so, um ihn irgendwo zu befestigen. Verliert man doch schnell … :/ :/

    Dateien

    !! Die Kriegserlebnisse eines Windhundveteranen mit Signatur über PN erhältlich!!
    Suche: Alles rund um das Panzerregiment 16, Luftwaffen Sauerstoffmaske, U-Boot Frontspange mit Beschädigung

  • Danke für deine Antwort. Ich werde mich dort einmal melden. :)

    !! Die Kriegserlebnisse eines Windhundveteranen mit Signatur über PN erhältlich!!
    Suche: Alles rund um das Panzerregiment 16, Luftwaffen Sauerstoffmaske, U-Boot Frontspange mit Beschädigung

  • erstmal Glückwunsch zur Maschine und zum deutschen TÜV....

    ...suche dir einen Schlosser oder jemanden der Schweißen kann, die Halterung dürfte kein Problem sein!!! Durchtrennen, Verbindungsstück bauen und am Motorrad heften, dann in der Werkstatt fertig schweißen lassen....mache mir eher Sorgen um den fachmännisch angebrachten Kabelbinder auf der linken Seite, der hat doch keine ABE :D

  • die Halterung dürfte kein Problem sein!!! Durchtrennen, Verbindungsstück bauen und am Motorrad heften, dann in der Werkstatt fertig schweißen lassen....

    Du meinst die jzu kurze Seitenwagenstrebe, die ist nicht das Problem. Wenn man eine längere, bzw. höhere Aufnahme in den BW-Rahmen schraubt, dann ist es dann schon gewesen. oder eben, verlängern und schweißen.


    Aber der Knochen hinten passt nicht.

  • erstmal Glückwunsch zur Maschine und zum deutschen TÜV....

    ...suche dir einen Schlosser oder jemanden der Schweißen kann, die Halterung dürfte kein Problem sein!!! Durchtrennen, Verbindungsstück bauen und am Motorrad heften, dann in der Werkstatt fertig schweißen lassen....mache mir eher Sorgen um den fachmännisch angebrachten Kabelbinder auf der linken Seite, der hat doch keine ABE :D

    Alles klar, vielen Dank für deinen Rat!

    !! Die Kriegserlebnisse eines Windhundveteranen mit Signatur über PN erhältlich!!
    Suche: Alles rund um das Panzerregiment 16, Luftwaffen Sauerstoffmaske, U-Boot Frontspange mit Beschädigung

  • Soweit ich weiß kann man mittels dieser beiden Knochen die Spur einstellen, also wie der Beiwagen zum Motorrad läuft. Wenn ich da jetzt selber was baue, dann wird das nur noch schwer möglich sein?


    Gibt es hier im Forum einen guten Schlosser; der mir da vielleicht helfen mag :)

    !! Die Kriegserlebnisse eines Windhundveteranen mit Signatur über PN erhältlich!!
    Suche: Alles rund um das Panzerregiment 16, Luftwaffen Sauerstoffmaske, U-Boot Frontspange mit Beschädigung

  • Ich hoffe mal, ich trete dir jetzt nicht auf den Schlips 😇 aber, wenn die Solo war, sollte sie auch solo bleiben! Und wenn du ein Gespann draus machen willst investiere das Geld und die Zeit und suche dir O-Teile! Ist ähnlich wie wenn du an einen Ferrari einen Dachgepäckträger vom Trabi montierst😎

    "Wehe dem Volke, dem Geschichte so vorgetragen wird, daß sie zur Verdummung und Verblödung führt ..."


    Erich Ludendorff, Preußischer General

  • Ich hoffe mal, ich trete dir jetzt nicht auf den Schlips 😇 aber, wenn die Solo war, sollte sie auch solo bleiben! Und wenn du ein Gespann draus machen willst investiere das Geld und die Zeit und suche dir O-Teile! Ist ähnlich wie wenn du an einen Ferrari einen Dachgepäckträger vom Trabi montierst😎

    Ich hatte es schon kurz angeschnitten:


    und es sieht auch wirklich scheisse aus.

  • Hi Adrian, ich fahr ein Russengespann (Dnepr MT11). Wenns Dir hilft mach ich gerne Bilder der Beiwagenbefestigung. Hast dir ein schönes Maschinchen aufgebaut aber warum hast du dir nicht nen passenden Beiwagen aus deutscher Produktion geholt?

    Mfg Michi

    suche alles Stabszahlmeister Johann Kestel und seinen Bruder Baptist Kestel betreffend

  • Die Schweissnähte sehen nicht sehr vertrauenserweckend aus. Oberflächliche Raupe, Einschlüsse, ungeputzt, dafür gleich drüberlackiert, um die handwerklichen Mängel auszugleichen.


    Nacharbeiten wäre erforderlich.