Fliegererinnerungsabzeichen Bayern

  • Gunten Abend

    möchte dieses Abzeichen präsentieren

    Bin mir eigentlich ziemlich sicher was die Originalität angeht

    Möchte aber trotzdem gerne Eure Meinung hören und eventuell preisliche Einschätzung

    Danke im Voraus

    Hersteller ist übrigens Carl Poellath


  • Tatsächlich würden scharfe Makroaufnahmen der Rückseite helfen- speziell der Bereich des Übergangs zwischen Flügeln und Kranz und vielleicht der Herstellermarkierung

    Gibt es noch irgendwelche Papiere/Fotos des Trägers ?

    MfG,

    JFK

  • ...für mich kein stück aus schrobenhausen.....

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Mit diesen überirdisch unterirdischen Fotos der Rückseite wird wohl eine positive Einschätzung kaum möglich sein, wenn es denn was positives zu dem Stück zu sagen gibt.


    Bessere Fotos müssen her !!


    Grüße, DD

    Suche:

    - alles über den Flak Soldaten Walter Sparbel -

    U-Boot Kriegsabzeichen 1918, Demag Grabendolch 1. WK, Marinekoppelschloss Kaiserreich, O + E von Friedländer

  • ...für mich kein stück aus schrobenhausen.....

    da zitiere ich mich gerne nochmal selbst

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • okey

    Ich bin da absolut kein Experte

    Und möchte auch nicht eure Meinung anzweifeln

    Nur hab ich den Mann heute nochmals gefragt

    Er hat es wohl von seinem Opa geerbt

    Und der hat wie gesagt kein Interesse daran das iwie teuer zu verkaufen oder so

    Das irritiert mich halt

  • Hallo!

    Dann hat sich wohl der Opa vor 60 Jahren mal auf dem Flohmarkt eine detailarme - guck mal die Krone an - (Guss?)kopie mit untypischer Rückseite, Nadel und falscher Punze gekauft….

    Gruß

    H.

  • Und ich dachte, die Bilder der Rückseite seien schwammig, aber es ist die Rückseite des Stücks selber!!


    Bin auch kein Fachmann für diese Stücke und die Frontseite sieht auch ganz manierlich aus, aber die Rückseite lässt mich stark an der Originalität zweifeln.


    Grüße, DD

    Suche:

    - alles über den Flak Soldaten Walter Sparbel -

    U-Boot Kriegsabzeichen 1918, Demag Grabendolch 1. WK, Marinekoppelschloss Kaiserreich, O + E von Friedländer

  • ....das hier überhaupt noch drüber nachgedacht wird das es sich evtl. um ein originales stück handeln könnte.....lässt mich in tiefe abgründe blicken...


    auch anhand der zuerst eingestellten bilder lässt sich mmn alles erkennen was nötig ist um dies stück zu disqualifizieren.....

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • ....das hier überhaupt noch drüber nachgedacht wird das es sich evtl. um ein originales stück handeln könnte.....lässt mich in tiefe abgründe blicken...


    auch anhand der zuerst eingestellten bilder lässt sich mmn alles erkennen was nötig ist um dies stück zu disqualifizieren.....


    Genau richtig.

  • Wo kann man ein original betrachten ?

    Moin


    Originale Abzeichen findest du im Buch von Carsten Baldes Abzeichen und Ehrenpreise der Fliegertruppe von 1913 bis 1920 .


    Du kannst natürlich auch Herrn Baldes eine Email schicken mit Bildern und ihm um Hilfe und Auskunft bitten. Kontakt Möglichkeiten habe ich unten angegeben.


    Die Antwort könnte dann ähnlich sein wie meine.


    Das hier vorgestellte Abzeichen ist keine zeitgenössische Fertigung und weicht in einigen Punkten deutlich von Originalen Abzeichen aus der damaligen Zeit ab.

    Siehe Fachbuch von Carsten Baldes Abzeichen und Ehrenpreise der Fliegertruppe von 1913 bis 1929 erschienen 2012 BALDES Verlag Neu - Ulm ISBN 978-3-9815016-0-5



    Entweder handelt es sich bei dem hier vorgestellten Abzeichen um eine ältere Kopie für Sammler nach dem zweiten Weltkrieg Produziert oder um eine Fälschungen zum Schaden des Sammlers ebenfalls irgendwann nach dem zweiten Weltkrieg produziert.


    Ich hoffe ich konnte dir deine Fragen beantworten.


    Sammler Gruß Heiko




    Kontaktdaten des Autors

    C a r s t e n B a l d e s


    E-Mail: office@militaria-baldes.de

    ,, Uns interessiert die Geschichte, nicht das Metall "


    Zitat von Reinhard Banse ( aus: ,, Volksstimme " , Dienstag, 13.11.2009 ).

    BDOS ( heute DGO ) Treffen der Ordensliebhaer in Schönebeck am 10.11. 2009 im Hotel Domicil .

    2 Mal editiert, zuletzt von Finder70 ()