Beiträge von brathahn

    Na von der Form her könnte es passen, eine der Seitenscheiben hinten, darüber gehört dann die gelbe, gewölbte Scheibe;)

    Jetzt ist nur die Frage:

    Warum ist das Wappen bei Dir 5-Strahlig?

    Weil mir alle aus der Zeit von 1945-52 in der SBZ/DDR verwendeten bekannten und benutzten Embleme nur mit fünfstrahligen Sternen bekannt sind.

    Die Frage ist wer beschäftigt sich da mit den Wappen und deren Ausführungen? Sind das wirklich Leute die sich dafür interessieren oder einfach irgendwelche Sachbearbeiter die nach Tarif bezahlt werden und denen es eigentlich scheißegal ist was da steht Hauptsache zum Ende des Monats ist das Gehalt auf dem Konto:|

    In dem Buch von Angolia "Cloth Insignia of the SS" findet man auf den Seiten 282 - 284 diverse Kragenspiegel die NICHT der Norm entsprechen und dazu diverse zeitgenössische Trägerfotos und das nicht nur irgendwelchen Offizieren sondern ausnahmslos von RK-Trägern.

    Wenn jemand hier solche Kragenspiegel vorstellen würde kann ich mir vorstellen das die mangels Fachkenntnis hier direkt als Kopien abgestempelt würden.

    ... welches nun einen goldenen Löwen, umringt von acht sechszackigen Sternen zeigt. ...

    Das ist nicht ganz korrekt, die Sterne im Thüringer Wappen wie es bis 1952 verwendet wurde sind nur fünfstrahlig, sechsstrahlig gab es erst nach 1990 bzw in der Weimarer Republik, da ja allerdings das Wappen ohne den Löwen.

    Die Effekten sind vom Material eine Mischung aus Aluminium und Buntmetallgespinst wie auch vom Design her etwas abweichend von gängigen Modellen, wie auch der Rest der Mütze gehe ich da von Produktion im Anschlussgebiet oder in den besetzten Gebieten aus.

    Kannst du was zur örtlichen Herkunft der Mütze sagen, eventuell hilft das ja weiter.

    Nicht alles was leuchtet ist auch eine Kopie, wer weiß wie oft das Teile schon gewaschen wurde, die Mütze ist zwar etwas mitgenommen und oftmals hatten diese Mützen auch noch ein zusätzliches Innenfutter was hier fehlt, aber ansonsten hätte ich damit keine Probleme.

    Das Teil ist definitiv etwas extravagant, nix für Leute die sich nur mit Standartteilen beschäftigen! Selbst die Effekten zeigen Abweichungen zu den standartmäßigen gestickten Effekten, ich würde hier von einer Fertigung im Anschlussgebiet oder eventuell auch Protektorat ausgehen, in diesen Ländern wurden Mützenschirme und Innenfutter in dieser Art verwendet, auf keinen Fall ist es eine Kopie.

    Der grüne Kunststoff ist vermutlich Celluloid oder ähnliches, wurde damals schon gelegentlich verwendet, wenn auch nicht serienmäßig.

    Die spitzen Schulterklappen und die hellen Litzenspiegel wie auch das Muster auf den Knöpfen lassen vermuten daß es sich um einen feldgrau eingekleideten Soldaten der Reichsmarine handeln könnte.