Beiträge von Sammler32

    Hallo,


    schöne Zeit/Bilddarstellung der Etuis. Zeitlich sehe ich das Etui mit lila Inlett auch eher im Bereich der Verleihungskreuze des 1. WK.



    Gruß Sammler32

    Hallo,


    einmalige Gelegenheit und aus persönlichen Besitz. Wenn das auch nur ansatzweise belegt werden kann, kann sowas durch die Decke gehen. Wäre ich mir sicher, so wie die Beschreibung es ja vorgibt. Da wäre mir eBay zu schade und wäre von mir in einem renomiertem internationalen Auktionshaus eingeliefert worden.



    Gruß Sammler32

    Hallo,


    lustige Beschreibung. Im Text als Original bezeichnen ( ist ja logisch man will ja Geld für ein Original bekommen) aber unten quasi im Nebensatz keine Rücknahme und keine Garantie auf Original. Wenn ich aber schon oben erwähne, ich weiß nicht ob Original, dann gibt es meist auch weniger Gewinnaussichten - ein Teufelskreis....



    Gruß Sammler32

    Hallo,


    durch das stöbern in meinen alten Unterlagen bin ich mal wieder auf Besonderheiten bei den Ritterkreuzträgern gestoßen. Leider ist darüber viel zu wenig in meiner Literatur zu finden. Ich denke hier könnten noch so einige interessante Sachen aus den eigenen Sammlungen kommen und deshalb fange ich mal an. Mir geht es um die Besonderheit von Nachlässen aus der eigenen Sammlung, mit kurzen Abständen bis zum Ritterkreuz.


    Bei mir ist es Wachtmeister H. Junge, der im Endkampf an der Oderfront, bei einem Kampfeinsatz zur Brückensicherung von 08 März bis 12. März 1945 als 8,8er Flak Geschützführer im Erdkampfeinsatz die Brücke offen gehallten hat und dabei eine größere Anzahl an Panzern vernichtete. Als Kriegsteilnehmer von Beginn dabei, aber bis dahin keine Berührung mit der direkten Frontlinie gemacht. Der Kampfeinsatz begann als " Frontbewährung " mit Panzeralarm am 8. März und endete am 12. März. Der verantwortliche Leutnant war nervlich überbeansprucht und fiel damit aus. Die Brückensicherung durch zwei 8,8er Flak wurde schon zu Beginn durch Volltreffer des Nachbargeschützes stark gemindert. Aus eigenem Entschluß wurden die noch verbliebenen Männer vom Nachbargeschütz in die eigene Bedienung übernommen und alle Angriffe abgewehrt. Nach dem Lösen vom Feind und der Sprengung der Brücke am 12. März hieß es dann, Junge Du sollst das Ritterkreuz bekommen. Bis dahin war die Ordensbrust mit dem Sportabzeichen und der Schützenschnur doch recht bescheiden geschmückt, was aber doch bei so vielen der Fall war. Mit dem 8. März und dem 9. März wurde ihm das EK 2 und das EK 1 verliehen und am 13. März gab es vom zuständigen General Odebrecht das RK feierlich überreicht. Er wurde vom Unteroffizier zum Wachtmeister befördert und für eine im Kampfeinsatz beschädigte Armbanduhr hat er sich das Tragen einer Pistole gewünscht, was ihm gewährt wurde. Er hat seine Bedienung, welche alle mit dem EK 2 ausgezeichnet wurden, später ohne Verluste in die Gefangenschaft geführt.



    Gruß Sammler32

    Hallo,


    dann muss ich mich auch bekennen es nicht zu können !!


    Dein Satz ist nicht aus dem Zusammenhang heraus gerissen, sondern steht für sich allein und ist so auch jederzeit nicht Mißzu erstehen. Er ist zudem mit Fragezeichen versehen. Michou hat es vernünftig erklärt. Die Zeit davor ist natürlich nicht zu unterscheiden, aber die überwiegende Masse hat die Orden auch erst mit dem Fortschreiten des Krieges erworben.



    Gruß Sammler32

    Hallo,


    versuche es über das Logo und die Art der Filmrolle. Das Logo ist wohl erst Anfang der 70er geändert und die Filmrolle 1969 ( einseitig gelocht ). Das hilft nicht deine Frage klar zu beantworten aber etwas kleiner einzugrenzen.



    Gruß Sammler32

    Hallo,


    eine Zusage bedeutet rechtlich noch nichts. Ist auch wie im Supermarkt zu sehen. Tolles Schnäppchen beim Preisschild, an der Kasse dann der Hinweis, sorry Fehler. Der Preis an der Kasse zählt und ist bis dahin nur ein Angebot. Ärgerlich aber im Umkehrschluss auch ein Schutz für den Händler. Wer sich bei einer größeren Sammlung selbst mal bei einem Stück gut verhaut, Respekt wenn er nach den hier geforderten Motto : " ein Mann, ein Wort ", das Teil dann für deutlich weniger abgibt und kein Rückzieher macht. Bei kleineren Summen mag das vorkommen, bei größeren Summen kenne ich keinen. Den Ärger über den entgangenen günstigen Kauf kann ich aber gut verstehen.



    Gruß Sammler32

    Hallo,


    vielleicht waren meine Hände nur zittriger und daher schneller auf senden.... Wird mein geschriebenes dann auch noch bestätigt, gut für mich und den Themenstarter....



    Gruß Sammler32

    Natürlich könnte man alles nach einer Vorlage hindengeln, aber mann kann auch alles schwarz malen. Wenn man es so sieht dürfte man ja nichts mit Trägerbezug kaufen, alles ist ersetzbar.

    Ich könnte viele RK Nachlässe aufzeigen wo das RK vom Händler zugefügt wurde, da sie vorher als einzelnes Ritterkreuz bereits auftauchten mit markanten Punkten.

    Hallo,


    man sollte bedenken, ein solch " EK 2 " wird vom Preis nicht selten doppelt oder sogar mehrfach den Standartpreis übersteigen. Liegt ein untergeschoben originales RK einem Nachlass bei, war der Kauf meist nicht mehrfach so teuer wie ein RK und man hat zudem den Gegenwert.

    Im Falles von Betke wirkt es bildlich überzeugend und für mich trägt er auch ein RK Band. Das allein deckt den Kaufpreis, man erleidet also kein Verlust und der Gedanke, der ehemalige VK wollte sich bereichern zählt hier nicht.

    Was ist denn aus dem Verleihungskreuz geworden und dem Rest seiner militärischen Sachen ?



    Gruß Sammler32

    Hallo,


    Du möchtest mir also vorschreiben wo ich was darf oder nicht darf ?


    Ich hab dir empfohlen überhaupt dieses Thema weg vom Ritterkreuz zu bringen und sich dann darüber auszutauschen. Das dann einige User deine Meinung nicht teilen, ist dir vermutlich nicht aufgefallen. Selbst hab auch mit positiven Argumenten begonnen. Ich habe dann aufgeführt, was man alles noch mit zur Einschätzung heran ziehen kann. Das scheint dir aber nicht zu gefallen. Dann ist das so.



    Gruß Sammler32

    Hallo,


    ich sehe keine Probleme, da mach dir mal keine Gedanken. Wenn kein Futter für Behauptungen mehr nachkommt, dann ist das halt so. Da so manches EK 2 nicht nur an der Front getragen wurde, ist ein Stück ohne jegliche Bild - oder anderweitige Belege, eben kein 100% Ersatz für die Front.



    Gruß Sammler32