Beiträge von dreckler


    Danke für die Blumen,


    Deine Anmerkung stimmt absolut, wie auf den Bildern zu sehen ist, war ich da auch draußen, habe bisher noch keinen Lichtschacht im Bad :-D


    Grüße


    deeckler

    Hier wurde sogar die Panzerschürze durchschlagen, so dass die Explosion im Zwischenraum (also auch eine Form der Verdämmung derExplosionsgase) stattgefunden haben musste. Da kann mir doch keiner erzählen, dass da die Schürze nicht durch den Explosionsdruck nach aussen weggeflogen ist, wenn die nur von oben eingehängt ist...


    Interessant ist auch die Aussage"...Drahtgeflecht und Platten wurden zwar durchschlagen bzw.weggerissen,blieben jedoch weiter verwendbar." Ja was denn nun? Entweder sie sind dran und in Ordnung, dann sind die als Schutz weiterverwendbar.


    Denke ich auch, dass bei einem Treffer die Schürze in den meisten Fällen weggeflogen ist. Ist durch diese lose Befestigungsvariante vielleicht gewollt gewesen. Sonst hätte man eine andere Art der Befestigung wählen müssen. Wichtig war, die kinetische Energie des Geschosses relativ wirkungslos im Zwischeraum verpuffen zu lassen. Und eine Panzerung, die wegfliegt ist da sicher von Vorteil, siehe Attentat auf Hitler in der Baracke, im Gegesatz dieselbe Ladung im Bunker.
    "Weiter verwendbar" dazu kann ich mir nur vorstellen, dass bei geringer Verformung und nicht ausgerissenener Befestigung es schon möglich sein könnte diese wieder zu verwenden. Wohl dann aber erst in einer Gefechtspause...

    Ja, die Platten waren nur eingehängt.
    Wobei die Konstruktion ja auch nur einen Rahmen für das Geflecht und die Aufhängung benötigte.
    Drahtgeflecht war Technologisch ja schon ohne Probleme machbar.
    Ich kann mich noch nicht ganz damit abfinden, dass beide Varianten gleich (ähnlich) von der Schutzwirkung gewesen sein sollen.


    dreckler


    P.S. Wo gibt es dazu Infos?

    Hallo,


    da fragt man sich, warum man erst so spät, und meiner Meinung nach auch so wenige Gitterschürzen auf Fotos sieht. Zumal der Schutz der gleiche gewesen sein soll, bei weniger Materialaufwand. Habe heute in meinem "Archiv" auch nach Durchschüssen gesucht - nur abegeschossene Panzer oder intakte Schürzen. Oft wurde beim Pz IV nur der Turm mit Schürzen geschützt. Weiterhin muss man sich fragen, wie es mit Wartung und Verschmutzung hinter den Schützen ausgesehen hat. Kann mir gut vorstellen, dass im Winter der Dreck wie einbetoniert drinnen hing.


    @ Nightfighter


    Anhand des Fotos kann man leider nicht erkennen, ob der Rest noch weitgehend intakt ist. Könnte sich ja auch um einen Abschuss handeln.


    Grüße


    dreckler

    Was auf dem Foto etwas untergeht, eine Schürze soll von einem anderem Fahrzeug stammen. Bin mir momentan noch nicht sicher, ob diese Maltechnik auch für ein ganzes Fahrzeug funktioniert. War nur ein Test mit der Tarnung.


    Mal sehen, wenn ich das nächste Modell angreife: Vermutlich T-34/76 (schon da) oder StuG III (Wunsch), wenn ich da mal eines unter 20€ mit Schürzen finde...


    Grüße

    Dateien

    • DSCI4910.jpg

      (216,15 kB, 81 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    @ Nightfighter


    Nunja....ich gebe es zu, er hat keine Augen... :-(


    Durchschuss ging auf die Kette.


    @ Kerman


    Eigentlich nicht, will es auf keinen Fall übertreiben mit Dreck, Beschädigung und Rost. Denke, daß weniger mehr ist. Kann es aber auch noch nicht sicher sagen.


    Grüße


    dreckler

    Hallo Gofter,


    Ist ein Tamiya-Modell, welches schon Jahre auf der Bühne gelegen hat und mich dann auf einmal herausgefordert hat. Den Bart habe mit einem wässrigen Pinsel gemalt. Benutze nur Tamiya-Farben, die ich z.T. mit nem Tropfen Wasser verdünne.
    Die Verschmutzungen sind Putty aus der Tube, gemischt mit H0-Eisenbahngras. Metallene Kanten wurden mit dem Bleistift erzeugt und Rost, Dreck wurde mit ganz wenig Farbe in meherern Farbtönen "Trockengemalt", oder wie das heißt.
    Mit gefallen an der Uniform die von mir getupften großen Punkte überhaupt nicht. Zudem wurden von mir die Hände in braun als Handschuhe gemalt, da sie sonst so schweinchenrosa aussehen. Die Figur war im Satz dabei. Fass ist von Tamiya, Tarnnetz ist eine gefärbte Mullbinde aus dem Sanitätskasten und Plane ist eine Schicht Tempo.


    Grüße


    dreckler

    Hallo,


    habe nach einer Ewigkeit mal wieder mich an einem Modell versucht. Bemalung nur mit Pinsel. Figuren bemalen ist mir noch immer ein Graus, die Fahrzeuge gefallen mir da schon besser.


    Bin nach der Zeit der Abstinenz ganz zufrieden.


    Grüße


    dreckler

    Dateien

    • DSCI4908.JPG

      (250,23 kB, 90 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI4984.JPG

      (148,62 kB, 116 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI4986.JPG

      (128,83 kB, 148 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI4988.JPG

      (120,52 kB, 76 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI4989.JPG

      (143,06 kB, 89 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI4992.JPG

      (136,44 kB, 60 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI4994.JPG

      (166,38 kB, 103 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI5000.JPG

      (170,05 kB, 105 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI5001.JPG

      (136,68 kB, 56 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • stug2.JPG

      (112,79 kB, 90 Mal heruntergeladen, zuletzt: )