Beiträge von Markus Stüber

    Hallo,

    aus einem Nachlass habe eine paar Fähnrich-Schulterstücke erhalten. Es wundert mich, dass es die in unterschiedlichen Ausführungen gibt: mit Filzunterlage wie bei manchen geflochtenen Stücken wie für Major auswärts und weiterhin welche für Fhr., die unterwärts aussehen wie für Unterleutnant bis Hauptmann, also aus dünnem Stoff. Kann jemand sagen, wann welche Varianten ausgegeben wurden, sprich welche älter sind?

    Dank im Voraus!

    Markus

    Aha, gut zu wissen. Ich wollte da schon Urkunden für Medaillen reinlegen, die ich noch ohne Mappen zu liegen habe. Jetzt muss ich nur mal sehen, woher ich die roten ohne Inhalt bekomme.

    Gruß

    Markus

    Hallo,

    leider kann ich das Foto nicht sehen, aber es sind graue Mappen, ungepolstert und mit glatter Oberfläche, also nicht die frühen bspw. aus dem Ehrengeschenk mit Stoffüberzug. Vorne in der Mitte NVA-Dienstwappen in Gold. Wurde die noch was zu etwas anderem verwendet als zum Kampforden?

    Gruß

    Markus

    Hallo,

    ich habe graue DIN-A5-Urkundenmappen mit NVA-Dienstsiegel vorbne drauf - nicht die gepolsterten vom Kampforden oder Ehrengeschenk, sondern flache wie die sonst üblichen roten. Aber sie sind leer - weiß jemand für welche Auszeichnungen sie gedacht waren?

    Gruß

    Markus

    Hallo,

    vielleicht habe ich mich merkwürdig ausgedrückt. Ich dachte nur, wenn es offiziell keine Jacken mit Schlitz zum Durchstecken gab, warum hat man dann so eine Tragehilfe entworfen/übernommen von der Wehrmacht, die unter der Jacke zu tragen war und nicht so lang war, dass sie unten (am unteren Ende der Jacke) herauslugte und dort der Säbel befestigt werden konnte. Bei den Mänteln (zumindest bei meinem) ist so ein Schlitz schon drin, also merkwürdig. Ich würde mich freuen, falls jemand mir doch ein, zwei Aussagekräftige Bilder mailen könnte: altetanteju at gmx .de

    Gruß

    Markus

    Hallo,

    ja, die Fotos würde ich gerne mal sehen. Interessant, dass man dafür extra Uniformen zersäbelte. Das Säbelgehänge ist dann doch aber merkwürdig konstruiert gewesen, wenn es unter der Jacke verschwindet und der Söbel da im Grunde nicht ranging. Oder gab es auch welche, bei denen der unten rausschaute?

    Gruß

    Markus

    Ui, das ist gut, wenn alte Themen auch mal wieder belebt werden. Ich habe mittlerweile entdeckt, dass es die späte Variante mit Rille in zwei Gusssusführungen gab: eine sehr gut ausgeführt, die andere etwas schlechter. Bei letzterer ist es keine Kopie. Mein Stück kommt aus einem Nachlass nd wurde rückseitig mit Bleistift beschriftet im Arsenal mit einem Datum.

    Gruß

    Markus

    Hallo,

    ich habe einen Schwung kleine Silberbecher bekommen. Sie stammen von einem ehem. Luftwaffensoldaten (Offizier), der sowohl bei der Whenacht als auch dann bei der Bundeswehr-LW Dienst tat. Was mich aber irritiert: Obwohl von unterschiedlichen Einheiten und Standorten tragen einige der Becherchen das gleiche Datum: 11.1. Ist da ein besonderer Tag gewesen, der sowohl bei der Wehrmacht als auch bei der BW gefeiert wurde?

    Gruß

    Markus

    Hallo,


    es gibt in der Literatur immer mal Hinweise darauf, dass auf den Rückseiten von NVA-/GT- und ZV-Medaillen es offene und geschlossene Ährenkränze gab. Das belegen auch die Blicke auf die vielen Medaillen - aber lassen sich diese Varianten auch zeitlich Produktionsjahren zuordnen? Oder sind es einfach nur unterschiedliche Produktionsstätten?


    Gruß

    Markus

    Hallo,

    das Ganze scheint dann ja doch nicht so einfach gewesen zu sein. Wäre ja soannend, jemand der selbst Fähnrich zu der Zeit war, würde berichten. Aber war ein Beförderungssprung gleich auf Stabsfhr. O.ä. Um 1980 für die alten möglich?

    Gruß

    Markus

    Hallo,

    mit Einführung des Fähnrichs-Profils in NVA/GT hatten diese doch nur den Rang Fähnrich und zwei Sterne auf den Schulterstücken. Wie ging das dann weiter, als die anderen Rangstufen dazukamen? Wurden einige 1979/80 gleich zum Stabsfährich ernannt, mussten die, die Fähnrich blieben, erstmal einen Stern von den Schulterstücken abbauen?

    Gruß

    Markus