Beiträge von Frank

    Moin,


    wenn ich es richtig gesehen habe, muss man 5000 Meter in unter 28 Minuten schaffen...das habe ich schon mit 20 Kg Übergewicht hinbekommen...

    Also - Das ist wirklich machbar, es ist wirklich nur das ( richtige ) Training von Nöten. Entweder dein Sohn ( Ihr ) gebt das Geld für einen Personaltrainer aus oder er richtete sich nach einem der vielen Trainingspläne die man im Inet findet. Er hat die Chance, einen guten und sicheren Job zu bekommen...das muss man auch Mal ein paar Wochen fokussiert trainieren oder aber die Kohle in die Hand nehmen, für einen Motivator / Trainer...


    Da es wohl auch einen Zeitfaktor gibt, würde ich da jetzt echt Gas geben..


    https://polizei-studium.de/wp-…ningsplan_5K_Bewerber.pdf


    Wie alle anderen auch schon gesagt haben..klagen...würde ich nicht machen. Der Sporttest ist eine Fleissübung und eine Übung des Willens, wenn man den mittels Rechtsbeistand versucht zu überspringen, würde es für mich schon tief blicken lassen...


    Ich denke, man redet über 45 Berufsjahre...diese so zu starten, halte ich für echt falsch und man weiß nicht, was dies irgendwann für eine Bedeutung hat...so etwas kann einem auch noch nach Jahrzehnten auf die Füsse fallen.

    Also - raus, Training, Sport, Gas geben und keine Ausreden suchen, wie Wetter, keine Lust, Dunkel oder Kalt - man will was, also kämpft man auch für das Ziel...

    Dein Sohn ist in der glücklichen Situation, das „Leichteste“ nicht zu schaffen...das muss doch die Motivation ins unendliche katapultieren ? Alles gerockt und die lausigen 5000 Meter fehlen...machen...nicht klagen.


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    also mich interessieren genau drei Sachen in dieser Pandemie...


    - Laschet oder Söder ?

    - Wird Flick Bundestrainer ?

    - Vertragen sich William und Harry wieder ?


    ...Impfstoff X, Y, Z - wen interessiert das ? - Rinn in den Leib !

    ...Ausgangssperre - Lachen wir drüber - eyhh...wir hatten Dresden 45...da wollte auch keiner Party machen...also bitte...

    ...Konkurs und Pleiten - Gehören zum Geschäftsleben ! Unternehmerisches Risiko.

    ...Unfähige Geldgeile Bestechliche Politiker - Findet es jemand doof, das die Erde rund ist ? Also !

    ...Rentner nach 45 Jahren Arbeit in der Schlange vor der Tafel - Das Essen der Tafel ist gesund !


    Mal zu den wichtigen Dingen...Falls jemand das noch nicht gesehen hatte...Harry ist nach der Trauerfeier neben Harry gelaufen...so ein toller Moment...also ich glaube, das wird wieder was...Jungs, wir zählen auf euch !

    Und mit Laschi und Söder - mein Vorschlag - Doppelkanzler...so einfach ist das ! Wir schaffen es, die Rechtschreibung Gendergerecht zu gestalten, schaffen es Homosexuelle und Frauen zu Verteidigungsministern, Gesundheitsministern und Aussenministern zu machen, wir schaffen 2 Millionen Flüchtlinge + X die nächsten Jahre, wir schaffen Bürgergeld und hey...wir schaffen es endlich ein Klo für alle zu bauen, was ALLE Lebensformen GEMEINSAM nutzen können...keiner muss seinen Stuhlgang mehr getrennt verrichten...Frauen ( Die Männer sind ), Männer ( Die Frauen sind ), Männer ( Die Männer sind ), Frauen ( Die Frauen sind ), Männer ( Die nicht wissen was sie sind ), Frauen ( Die nicht wissen was die sind ), Männer ( In Frauenkleidung ), Frauen ( In Männerkleidung ), Frauen ( Die oben Frau und unten Mann sind )...arghhh...da habe ich jetzt was angefangen...ich kürze es ab...usw. usw, usw...für ALLE EIN stilles Örtchen...

    Warum keine Doppelkanzlerschaft ??? - Södi ist in den Umfragen vorne, Laschi ist der Eroberer von NRW - also ran an Ruhm, Ehre und den Gipfel der persönlichen Macht !


    Doppelkanzler - WIR SCHAFFEN DAS !


    Ich kriege gerade NEWs rein..William will mit Harry einen Kaffee trinken...hach...das ich das noch erleben darf..ich glaube..das wird was...hoffentlich...
    So, muss Mal schauen, ob bei uns Morgen Ausgangssperre ist...wäre gut, dann könnte ich das mit Harry und William besser verfolgen. Und @ Södi / Laschi - Man, ihr seit die Partei, die den Homosexuellen das Heiraten ermöglicht habt...Für 4 Jahre gemeinsam zu kuscheln, wäre ein tolles Zeichen der Liebe...und vielleicht schwappt das rüber nach Engeland...Harry... William...die können einfach alle Liebe brauchen...


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    Schlendrian hat das schon geschrieben :


    https://www.berliner-zeitung.d…orona-demos-auf-li.153342


    Ich halte mich Mal kurz


    JETZT wo diese völlig Schwachsinnigen und unfähigen Politiker einmal...EIN EINZIGES MAL...in ihrem Leben im gleichen Boot sitzt wie der zahlende Pöbel...jetzt haben die plötzlich Angst um ihr jämmerliches Leben...


    - Die Vergewaltigungen und sexuellen Nötigungen in diesem Land liegen auf der Inzidenz von den aktuellen neu Infektionen - Interessiert KEINE Sau...

    - Kriminelle Großfamilien in Deutschland - Interessiert KEINE Sau...

    - Altersarmut - Interessiert KEINE Sau

    - Katastrophales Pflegesystem - Interessiert KEINE Sau

    - Gescheiterte Integration - Interessiert KEINE Sau

    - usw.

    - usw.


    Es gibt so viele Dinge, die wirklich keine Sau in diesem Land interessieren, weil man ja schließlich nicht genügend Beamte hat, man überlastet ist, man Probleme mit dem EU Recht hat, weil..weil...weil..weil...

    Nun sieht der gestandene Politiker aber plötzlich, das man sich nicht mehr in seinen 4 Millionen Liebesnestern in Sicherheit bringen kann, wo es nicht reicht, aus den "Brandherden" der Großstädten zu ziehen...jetzt gibt es etwas, was DIE auch betrifft und jetzt gibt man Gas...


    Beamte stehen in Hülle und Fülle zur Verfügung..egal ob der Jogger im Park, der Spaziergänger in der Stadt oder die Ruhepause auf einer Parkbank..alles...wirklich alles wird in Windeseile geahndet...verfolgt und Notfalls auch gejagt !!!
    Es hat so etwas von der Ricola Werbung...rumms...steht der Typ mit dem Signallicht neben einem und sagt einem "Ist verboten" und schon hat man ein Ticket in den Fingern...

    Es werden Millionen für Werbung ausgegeben, um das Volk davon zu überzeugen - impfen ist doll...selbst so eine Rentnerin wie Uschi Glas hüpft über den Bildschirm und sagt einem "Impfen ist das Größte"...


    Eigentlich müssten unsere Volksvertreter doch keine Angst haben - zum einen sind die "Systemrelevant" und zum anderen - wie oft wurde im Vorfeld bekannt, das plötzlich ganze Politikerfamilien geimpft wurden, obwohl die noch gar nicht an der Reihe waren...scheinbar hat - zumindest jeder der in der CDU / CSU was zu Kamellen hat - einen Draht zu irgendeinem Maskenlieferanten...sollen Sie doch einfach das machen, was sie immer machen...sich verpisssen...aber da kommt dann auch schon das Problem...dieses Jahr sind Wahlen und selbst wenn man sonst durch Abwesenheit im Parlament glänzen konnte und sich statt dessen fürstlich für irgendwelche Vorlesungen bezahlen lies...jeder der auch die nächsten 4 Jahre im Monat 10K€ +X verdienen möchte, muss nun wieder präsent sein...


    Ich meine - wie oft...wirklich wie oft lassen sich die Leute noch belügen ? Dieses Jahr hat die Frau Spahn versagt und das kommt ja so nach und nach ans Licht...pöser Spahni...und aus Protest...wählen wir die Grünen...
    Der typisch Deutsche überschaut auch immer nur 1-2 Monate...das sind die Monate vor der Wahl...alles was in den letzten 4 Jahre Scheiße gelaufen ist, interessiert nicht.

    Hat sich irgendwer das mal auf der Zunge zergehen lassen ??? Zitat :


    Zitat

    die Sozialdemokraten wollen Hartz IV endgültig hinter sich lassen. Ein „Bürgergeld“ soll es stattdessen künftig für die Langzeitarbeitslosen und anderen einkommensschwachen Leistungsempfänger geben. Keine Sanktionen mehr bei mangelndem Kooperationswillen, dafür generell großzügigere Geldleistungen für Kinder aus ärmeren Familien. So steht es im Entwurf des Wahlprogramms der SPD.


    Und weil es ganz ähnliche Überlegungen auch bei den Linken und Grünen gibt, könnte Hartz IV tatsächlich bald Geschichte sein. Das wäre fatal. Denn die Arbeitsmarktreform, die von der rot-grünen Regierung unter Gerhard Schröder durchgesetzt wurde, ist eine Erfolgsgeschichte.


    Jeder Arbeitsunwillige, jeder Vollsäufer, Flüchtling, Hartzer in 10. Generation...einfach jeder, der nicht Arbeiten will, kann, möchte - bekommt einfach Bürgergeld und noch mehr Geld, für Kinder aus ärmeren Familien...und natürlich noch weitere Milliarden zum Wiederaufbau des Landes nach Corona, und noch ein paar Milliarden als Unterstützung an die armen Kinder in Afrika, in Syrien und was weiß ich wo...

    Zu den Wahlen kriechen alle politisch angehauchten Philanthropen unter ihren Steinen hervor und kommen gar nicht mehr raus aus dem verschenken....also...wo die UNSER Geld verschenken !!!


    Ich meine...wie Pervers ist dieses System ? ich gehe im Monat 140 Stunden arbeiten, zahle artig Steuern, mit diesen Steuern erkaufen sich die Spasstis aus dem Politbereich ihre Wählerstimmen - man grast die Armen in Deutschland ab, davon gibts ja schließlich genug, bezahlt denen ihr weiteres faules Leben und bringt das Niveau immer weiter runter...natürlich...für den Hartzer / Arbeitsfaulen und Flüchtling wird das Niveau richtig nach oben geschraubt aber die Personen, die diesen "Spaß" finanzieren, müssen sich damit abfinden, das ihr Niveau nach unten geschraubt wird...und zwar im Sinne von Keller...ganz weit nach unten...


    Und dann sind wir wieder beim Impfen....WARUM ??? Meine Erklärung...


    - Weil die verlogenen Politiker um ihr jämmerliches Leben fürchten und plötzlich mit dem gemeinen Volk gleichgestellt sind...jeder nicht geimpfte ist eine Gefahr für das eigene Leben...

    - Weil die Menschen im Hamsterrad nicht ausfallen dürfen - wer bezahlt DANN die Hobbys / Das Wahlprogramm / usw. ?

    - Weil nach einem Politikerleben der Beratervertrag wartet und alles was sich so im DAX rumlümmelt zahlt halt gute Honorare ( Fischer / März / Schröder / usw....beste Beispiele ). Alles was mit Impfstoffen zu tun hat...ist an der Börse

    - Weil man dem einfachen Volk wieder Brot und Spiele ( Saufen / Ballermann / Konzerte / Fressen ) versprechen möchte..der erste der das tut, hat die Wahlen gewonnen


    So lange ich nicht das Gefühl habe, das es beim impfen um das Impfen geht und nicht um das Verkaufen oder um Wahlen, sehe ich mich nicht mit der Nadel im Oberarm...

    So lange ich nicht meine Fragen ( für mich ) beantwortet habe, sehe ich mich nicht mit der Nadel im Oberarm...die Fragen die ich mir u.a. stelle...


    - Ist die Pandemie mit dem Tag beendet, wenn jeder von uns ein Impfangebot bekommen hat ( Also vor den Wahlen ) ?

    - Was ist mit den X % die sich haben nicht impfen lassen ? Werden die Gesellschaftlich geächtet ?

    - Was passiert, wenn eins der nun unendlich vorhandenen Wundermittel nicht mehr wirkt ? Wenn eine neue Mutation kommt ? Ist dann immer 12 Monate Lockdown, so lange bis wieder alle geimpft sind ?

    - Wenn bald ( Kurz vor der Wahl ) unser derzeitiger Gesundheitsminister vor sein 4 Millionen Bauwerk tritt und das Ende der Pandemie verkündet - was ist denn mit dem Ausland ? Darf man dann wieder Reisen ? Dürfen auch weiterhin Flüchtlinge unkontrolliert ins Land ?

    - Wenn man in dieser Runde mit Asta Zenecia geimpft wurde, dann mit Johnson und Johnson ( Was mich ja eher an Abflussfrei erinnert ) - wie ist denn die Zukunft - Kann man bei der nächste Mutante wieder geeimpft werden oder verliert das seine Wirkung ? Oder wird die Wirkung umgekehrt ? Wie sieht es mit zukünftigen Wechselwirkungen aus ? Hat es Einfluss auf Neugeborene, deren Eltern mit gleichen / verschiedenen Impfstoffen geimpft wurden ?

    - Sind geimpfte nun ansteckend oder nicht ?

    - Wenn sich Menschen aus Afrika und Europa "paaren" - verschiedene Impfstoffe, verschiedene Länder, verschiedene Ethnien - hat das irgendeinen Einfluss auf irgendetwas ? Thema Kinder ?


    Ich höre immer wieder die ganzen Dinge die wir nicht wissen über diese Seuche ABER wir sind uns so 100% sicher, das die Impfung das Maß aller Dinge ist...


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    Corona ? Ich dachte wir sind durch ? Lese seit Tagen nur noch, ob Laschet oder Söder Chef de cuisine werden sollen / wollen ? Während der kleine Mann an Lockdowns / Ausgangssperren und Berufsverboten verreckt, prügeln sich die beiden darum, wer uns weiter vor die Wand fahren darf...


    Hach...wie sehr wünsche ich mir die guten alten Zeiten zurück...Kinder die mir sagen, das ich ein Umweltmörder bin, weil ich einen SUV fahre - Millionen südländische Menschen im TV zu sehen, die Angies Bild hochhalten, weil die wissen, das SIE ganz alleine alle gerettet hat und ihnen nun ein neues Zuhause schenkt - Politiker die sich einfach nur kaufen lassen und nicht noch mit der Seuche Geld verdienen - Als Gesundheitsminister noch keine Bankkaufleute mit 4 Millionen Villen waren - als Verteidigungsminister noch Typen waren und nicht die Truppe als Karrierechance benutzt haben - als die Inlandsnachrichten einfach nur Mord / Vergewaltigung / Raub und den Wetterbericht enthielten...halt als ein Ampelmännchen noch ein Ampelmännchen war und keine diverse Karikatur...


    Ich würde mich echt freuen, wenn Politiker einfach wieder das machen würden, wofür sie da sind - Geld schaufeln und Lügen verkaufen...ich habe echt keinen Bock mehr auf Covid...ich will meine alte Zeit zurück...ist das denn zu viel verlangt ?

    Echt - ich finde mich ja auch mit allem ab aber wenn man nun schon in der Werbung von REWE und LIDL auf die neuesten Covid Test Sets hingewiesen wird...dann ist doch auch Mal gut !


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    ich kann es nur dreimal unterstreichen was Andreas Schlendrian geschrieben hat.


    Zu der Frage von Puck ...


    Ich bin Jahrgang 1970 und ich möchte das Mal mit einem schleichenden Prozess, gepaart mit Interessen- und Ahnungslosigkeit umschreiben...


    Meine Eltern hatten Freunde und die Freunde waren in der SPD - die Leute traf man in der Kneipe, privat, auf dem Kirmeswagen, usw....irgendwann wurde mein Vater sogar Mitglied bei der SPD , obwohl sich meine Familie nie über das politische Deutschland ausgelassen hat. Es war irgendwie ein Selbstläufer - man ist in DER Partei weil da alle drin sind, fährt immer in die Pfalz/Bayern in den Urlaub, kauft immer beim gleichen Dorfhändler sein Auto, geht immer zum gleichen Metzger der einen mit Namen anspricht, usw...trotz 40.000 Einwohnern...halt Kleinstadtidylle und heile Welt.

    In meiner Grundschule gab es einen Ausländer - Erhahn oder so ähnlich - und in meiner Hauptschule gab es 2 oder drei Türken. Ich beschäftigte mich damals nicht mit Themen, die ich heute auf dem Schirm habe - früher ist man zum Arzt, ins Krankenhaus oder sonstwo hingegangen und es gab - gefühlt / bewusst - keine Lebenseinschnitte. Man musste z.B. nix extra zahlen, bekam die Zähne bezahlt und zu erwartende Arbeitslosigkeit stand nicht an und selbst wenn - bei 20 Bewerbungen hatte ich gefühlte 17 Vorstellungsgespräche und am Ende hatte man auch noch mit einem Hauptschulabschluss eine Chance auf einen Beruf bzw. Ausbildung.

    Raub, Mord und Vergewaltigungen kamen auch vor aber waren dann meistens etwas für Ede Zimmermann...Rösner / Degowski / Prinzner...kriminelle Schwergewichte und Gesprächsstoff für Wochen und Monate...heute liegt die Quote von Vergewaltigungen und sexueller Nötigung auf dem Inzidenzwert von Corona...100 auf 100.000...und wenn interessiert es...? Ede Zimmermann müsste heute die Sendezeit nicht nur verdoppeln ( Was ja schon gemacht wurde ), er könnte daraus ein 24h Programm machen.

    Gruppenvergewaltigungen sind „langweilig“, kriminelle Großfamilien „normal“ und alles aufbegehren gegen die sozialen Mißstände ist ein „Jammern auf hohen Niveau“...“schaut Mal nach Indien und Afrika“...DENEN gehts echt schlecht...


    Wenn man sich die Erfolge bei der Integrationspolitik anschaut, dann kann man sagen, das diese genauso erfolgreich war, wie das gemütliche zu Fuß überqueren der A3 zur besten Feierabendzeit...was uns aber nicht daran hindert, den Erfolg der Integration minütlich zu propagandieren ...und wenn dann so etwas wie unser Impfstoffpärchen einen Hit landet, dann hagelt es Verdienstkreuze, multimediales Lob und man wird nicht müde zu erwähnen... die haben auch Migrationshintergrund...seht ihr...dank unserer Integrationspolitik, dürft ihr nun alle weiterleben und in eurem Hamsterrad Gas geben...


    Einen Peak hatte ich 1990 mit dem kommen des Solidaritätszuschlag, der nächste Peak kam mit dem Wissen, das es für Menschen aus der ehem. DDR eine „Intelligenzrente“ bekamen, dann kam die Zeit wo der Arzt der Verkäufer von Extras gewesen ist und damit einher kamen auch immer wieder Peaks durch den Jugoslawienkrieg und den damit verbundenen Einwanderern, mit dem Wechsel zu Euro und mit diversen anderen zeitgeschichtlichen Ereignissen...immer aber als Peak und ich habe es nie als systematischen Abwärtstrend definiert...nur aus einer Vielzahl Peaks wird am Ende eine Linie...ein Niveau...ein Trend...

    Man kann sagen, das ich irgendwann im Jahr 2010 aus meinem Hamsterrrad ausgestiegen bin und mich Mal umgeschaut habe ABER meine Hochphase, wo ich aber schon längst den systematischen und irreversiblen Niedergang dieses Landes für mich definiert hatte, war als ein Freund und Arbeitskollege von mir Magenkrebs bekommen hatte...die Betrachtung des Gesundheitswesen, welches für jemanden nach 45 Arbeitsjahren genau die gleichen „Extras“ vorhält, wie für den Asozialen Säufer mit Migrationshintergrund, der sämtlichen menschlichen Anstand und jegliche rudimentäre Körperhygiene komplett versoffen hatte...man ist gleichgestellt mit jedem Asy, mit jedem faulen Menschen, mit jedem Arbeitsverweigerer - mit sämtlichen Abschaum, der irgendwo im sozialen System aufplöppt...das ganze hat auch einen schönen hochtrabenden Namen...“Sozialstaat“...also der Staat, der sich für 1000,00 € Grundrente feiern lässt...was die Leute mit der Grundrente zwar aus den Statistiken der Armutsrenter vertreibt aber sie auch nur bis zur Tafel um die Ecke bringt...


    Tja, und dann bleibt man eben irgendwann stehen, schaut zurück und schaut nach vorne - und stellt vieles in Frage und immer wieder kommt die Frage...warum ? Wofür ?

    Dieser Prozess des systematischen Niedergangs ist nun angestossen, es gibt keine Rückkehr aber es hat vielleicht etwas von Alzheimer - am Anfang merkt man, es stimmt was nicht...dann kommt die Übergangsfase wo man unglaublich verärgert über sich und alle anderen ist und zum Schluss ist es einem egal...die Generation < 1970 bis 2000 wird spätestens 2100 weg sein und dann gibt es diese Leute nicht mehr...dann erzählen die Leute im Jahr 2100 wie unsere Großeltern aus dem 2. Weltkrieg...man staunt, manches glaubt man nicht, kann es sich nicht vorstellen und weiß...es wird nie wieder so sein wie es war...


    Mit 20 oder 30 hatte ich eben alle diese Themen nicht auf dem Radar...man unterlag auch einem gewissen Zwang ( Gesellschaftlich / Familiär) die Schule zu machen, die Ausbildung zu machen und einen Job auszuüben...der Freiraum von Freigeistern, Weltverbesserern und allem anderen Arbeitsscheuen beschränkte sich oft aufs Wochenende...dann ging man halt zur Startbahn West o.ä. „Highlights“...und deswegen war man früher vielleicht nicht der glücklichste Mensch auf dem Planeten aber letztendlich fühlte man sich fair behandelt und man war zufrieden...zufrieden mit der Vergangenheit, mit der Gegenwart und hatte Bock auf die Zukunft...ein Teil dieser zu sein...


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    Ich erwarte nichts Aber ich glaube auch nicht, das sich die Geschichte wiederholt...wir schreiben diese Geschichte in einer nie erlebten Art und Weise komplett neu...

    Es ist doch schon DER Offenbarungseid wenn man von den Politikern und/oder den Wahlen nichts erwartet...weil man doch sowieso immer verarscht wird...es ist so ein ewiger Prozess...man legt die Hand auf die heiße Herdplatte und wundert sich über den beissenden Schmerz...und das macht man täglich, weil man glaubt...beim nächsten Mal wird's besser...und wundert sich jedesmal aufs neue über den Schmerz...


    Alles was sich an menschlichen Lebensformen entwickelt hat, alles was sich an Kultur entwickelt hat unterlag einer relativ harten Abgrenzung - Abgrenzung in Sachen Kultur, Lebensweise, Religion und ganz wichtig...einer Grenze.
    Wenn z.B. die Römer etwas erobert haben, dann war das römisch und das höchste war dann....ein römischer Bürger zu sein/werden...

    Es war aber nicht das Ziel, das die Römer im eroberten Gallien zu Galliern werden...die eigene Kultur war immer der Maßstab !

    Römischer Bürger wurde man dann aber im Regelfall / im groben durch Geburtsrecht und die Kollegen des römischen Reichs stellten auch so sicher, das nur Römer mit Bürgerrecht wählen durften...man schuf dadurch gewollt oder ungewollt eine gewisse Lufthoheit für römisches Interesse.


    Hier bei uns, sieht es nun „Etwas“ anders aus....

    Wir haben keine Grenzen im Sinne einer Grenze mehr - Europa hat eine Aussengrenze, die genauso gut bewacht wird, wie jede Bushaltestelle im Land. Neue EU Bürger können sich einkaufen ( Thema Zypern ) oder kommen mit Booten / Bussen oder auf bzw. unter LKWs / Zügen ins Land.

    Die größten / schlimmsten Asylsuchenden Schwerverbrecher können jahrelang auf Kosten eines jeden Bürgers im Hamsterrad klagen, nicht abgeschoben zu werden...man verliert einfach seinen Pass, leidet an Amnesie oder erwähnt die Bedrohungslage im eigenen Land...wenn alles nicht klappt, kommt der Jungbrunnen und aus dem 60 jährigen Vergewaltiger wird der 15 jährige Schutzsuchende...selbst wenn man ein Mörder war oder hier wird...bei uns geniesst der letzte Rotz Schutz vor seinen „Verfolgern“...

    Um das abzukürzen - irgendwann sind diese Neuen dann ein Bestandteil dieses Landes, Bürger, deren hier geborenen Kinder sind automatisch auch deutsch und alle dürfen wählen...ganz wichtig !

    Unsere Kultur, unsere Religion, unsere Sprache wird am Ende assimiliert, wer Schwule nicht gut findet, ist Homophob - wer den Islam nicht als friedliche Religion einstuft ist ein Ungläubiger und gehört vernichtet - wer Frauen im Nachtgewand im Schwimmbecken doof findet ist intolerant - wer über jegliche Geschlechtswahl ausserhalb männlein / weiblein lächelt ist moralisch schlecht unterwegs - wer sich über soziale Mißstände im Kranken/Pflege/Altersbereich beschwert wird auf die Armen Negerkinder in Afrika verwiesen und wer das mit den Flüchtlingen nicht mit voller Inbrunst unterstützt ist ein Nazi...alles einfach zu sortieren...alles passt in eine schöne definierte Kiste...die Weichen sind also gestellt...und zum Schluss....wird man im eigenen Land verklagt, weil man ein Kruzifix in der Schule will oder aber die Lehrerin mit dem Kopftuch nicht haben will...und verliert am Ende irgendwann...


    Ja, wir sind im Wandel aber dieser Wandel ist ausgerichtet auf ein multikulturelles miteinander, wobei man ein Höchstmaß an Verständnis aufbringen soll/muss für alles andere / kranke / abnormale aber die Gegenseite - welche auch immer - grundsätzlich KEINE Kompromisse eingehen muss...weil...unsere Politiker eben alle Philanthropen sind...bezogen auf alles, was nicht indigener Herkunft ist und auf alles was nicht ganz 100% rund unterm Haaransatz läuft...


    Ich finde es das letzte, ich habe keinen Bock auf Multikulti, mich nerven extrovertierte Schwule Typen die keine Sekunde auslassen um allen und jedem öffentlich zu zeigen wie schwul sie sind, mich nerven Menschen die nicht wissen was sie zwischen den Beinen haben und sich nicht entscheiden können zwischen Männlein und Weiblein...mich nerven meine Altersaussichten...meine Krankenaussichten...meine Rentenaussichten...aber...ich kann ja gehen und bin somit selbst an allem Schuld....

    Und bitte....mein „Kein Bock“ ist nicht zu verwechseln mit Hass...wird dann nämlich sehr schnell unterstellt aber...wenn ich auf Rosenkohl keinen Bock habe, dann mag ich den nicht und hasse den nicht...ich zünde keine Rosenkohlfelder an, bewerfe Rosenkohlesser nicht mit Steinen und fordere auch nicht deren Entlassung !

    ....mit all dem habe ich mich abgefunden, NICHT weil ich es nicht ändern kann...ODER nicht will...sondern...NICHT kann...und deswegen erwarte ich...NICHTS.



    Viele Grüße


    Frank

    Mir ging es in der DDR gut, mir geht es in der BRD gut, das System ist mir somit egal.


    Meine Einstellung hat nichts mit Geld zu tun;)

    Hy,


    wenn man aber das umgekehrt angeht...wie viele Hamsterräder müssen sich in diesem Land drehen, damit genügend Energie erzeugt wird, um unsere „Hobbys“ zu bezahlen ? Ich hatte es ja schon irgendwo einmal geschrieben - am Ende laufen 35 Millionen Hamsterräder und diese liefern den Strom für Kindergeld, Strassen, Renten, Krankenhäuser, Flüchtlinge usw. usw. usw. usw. wir sprechen über 35 Millionen Hamsterräder, damit 82 Millionen Hamster was in die Backen bekommen...und am Ende müssen dann noch genügend Hamster, nach 45 Jahren Hamsterrad bei der Armenküche anstellen...in einem Land, was so unglaublich viel wert auf alles legt, was ausserhalb unserer Grenzen ist...


    Jeder Politiker hat sich auf die Fahne geschrieben, ein Philanthrop zu sein...zu Lasten der Menschen in diesem Land...


    Vor ein paar Tagen, bin ich durch meine Stadt gefahren und kam da an einem tollen neuen Gebäude vorbei - das steht in der besten Lage, mit der geilsten Verkehrsanbindung und das Grundstück war ein Geschenk meiner Stadt...niemand...wirklich niemand dreht das Rad der Zeit zurück...

    Kurze Randnotiz dazu - bin Mal gespannt, wie lange es dauert, bis das Dixie auf dem Dach zum Politikum wird...die Scheis... auf den Islam...

    Unsere Generation wird nich durchkommen aber die Geburtsjahre > 2050 werden etwas Erben, was nicht unbedingt das ist, was man sich als Elternteil für die Nachkommenschaft gewünscht hätte...


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    ich glaube schon, das man eine sehr harte Linie ziehen kann, zwischen Diktatur und Demokratie...gerade wenn es um die Meinungsfreiheit geht ABER...das ist am Ende einfach nur eine Frage der Taktik...


    Diktatur


    Kim im Norden von Korea - Selbst eine kleine Verfehlung - wie auch immer die Definition davon ist - endet mit dem Ende des einzelnen...


    Demokratie


    Man darf alles sagen „AUSSER“ und man darf frei wählen...

    Das aber die Parteien ein Schweinegeld für Werbepsychologen ausgeben, die sozialen Medien ein Schweinegeld verdienen an den Parteien und die Menschen so einfach zu manipulieren sind, sind freie Wahlen am Ende mehr ein Lippenbekenntnis...das liegt aber nicht am „System“ sondern an den einzelnen, der keine Lust mehr hat, sich mit Themen zu beschäftigen, der sich gerne alles vorkauen lässt und lieber Party / Saufen / Reisen auf seine Agenda schreibt...

    Also Ja, es gibt die Demokratie und nein, es gibt sie irgendwie nicht aber nicht weil es nicht vorgesehen ist, sondern weil die einzelnen Individuen denktechnisch nicht ganz sooooooo gut aufgestellt sind...


    Viele Grüße


    Frank

    Moin,


    ich kann immer nur von mir reden - was probieren ? Was soll man probieren ? Ich habe keine Zeit für Demos ( Thema Hamsterrad ) und sehe die auch eher als nutzlos an ( Ja, es gab Demos, die etwas veränderten aber wie oft kam das vor ? ), dann ist doch die große Frage - wer soll was ändern ? Ich sehe da ehrlich niemanden, was auch schon ein Hauptproblem ist.

    Wieso das Leben verschenken ? Rationell betrachtet, geht es mir ( Und den meinen ) zumindest soweit gut, das wir nicht in irgendeinem Multikulti Tiegel leben müssen, ich muss meine Frau Nachts nicht zu Fuß durch den Stadtpark schicken und werde die für mich die meisten Themen erst in 20 Jahren haben...20 Jahre, in denen in Zeit haben werde, zu überlegen, welches (Bundes) Land auf dieser Welt unser Endheim wird.

    Wie haben keine Kinder und das ist - leider - auch gut so...denn dann, müsste ich sicher anders denken.

    Das mit dem Entmachten...man suggeriert dem einzelnen Bürger das er Macht hat und zwar die Macht der Demokratie aber...wenn so viele Menschen aus einem bestimmten ( unterschiedlichen ) Interesse keine Lust haben etwas zu verändern, weil denen es so gefällt wie es ist...weil es denen jemand sagt, das es doch eigentlich toll ist ( Lieblingsvergleich - Schau Mal die armen Kinder in Afrika - die sind doch viel schlimmer dran ) wie es ist...wie soll sich da etwas bewegen ?

    Dann kommt aber immer die Frage auf..wer...WER....soll etwas verändern ? Wie gesagt...ich sehe für mich niemanden...


    Am Ende - es sind zu wenige, ich persönlich habe nicht DIE Charismatische Partei, denen ich zutraue meine Wünsche umzusetzen und selbst wenn es die geben sollte...wie sollte das passieren ? In diesem Land gibt es so viele machtvolle Gruppen, denen es genauso gefällt wie es jetzt ist und es denen das eigentlich noch nicht schlimm genug ist und dann - was genau so wichtig ist - gibt es genügend externe Gruppen, die es auch so toll finden wie es es ist...denn dann müssen die z.B. keine Flüchtlinge aufnehmen und denkst du wirklich, das 70 Jahre Gebetsmühlenartiges entschuldigen und Tausende Denkmäler oder Mahnplatten Irgendetwas ändern, in der Betrachtungsweise dieser externen ?


    Ich bin so weit Realist, das ich sehe was NICHT kommen wird, was gescheitert ist und wo der Trend hingeht...es macht also keinen Sinn, sich bei der Tsunami Welle mit dem Regenschirm an den Strand zu stellen...man wird so oder so nicht NUR naß...


    Viele Grüße


    Frank

    Interessanter Ansatz, sollte dies wirklich so sein, sehen wir vielleicht zu schwarz?

    Hy,


    ich persönlich sehe mich nicht als Pessimist...ich habe mich mit dem abgefunden, wie es ist, da mein Mantra ist - ich werde es nicht ändern können und ich kann auch die Zeit nicht zurück drehen.


    Ich habe mir nicht ausgesucht in Deutschland geboren zu werden aber ich hätte seit 30 Jahren die Cahnce gehabt, das weite zu suchen...habe ich nicht gemacht...ich habe mich für das Land und für das Hamsterrad entschieden...

    Ich persönlich sehe viele Dinge auch anders wie früher...früher unterlag ich einer gewissen Dynamik...Schule...Ausbildung...Job...Karriere...Kohle....Kohle....Kohle...

    Seit ich um die 50 geworden bin, ist das Thema Geld nicht mehr der primäre Antriebsfaktor...ich sehe auch gar nicht die Welt...ich sehe mich und die meinen und ich mache mir Gedanken über „ In 20 Jahren“.


    Corona ist aktuell eine Facette...ein Handlungsstrang, der wieder zeigt, wo die Reise hingeht...man regte sich über die Einwanderer / Flüchtlinge auf...was hat es geändert ? Man regt sich über die Rente, Gesundheit, Pflege auf...was hat es geändert ? Man regt sich nun über das Thema Covid und der Umgang der Regierenden da auf...was ändert es ? man regt sich über die Verrohung und die Gewalt von Menschen mit Migrationshintergrund zum Nachteil der indigenen Bevölkerung auf...was ändert sich ?


    Sehe ich / man es also zu schwarz ? Ich für mich gesprochen...sicher nicht...

    Aber was ich schon oft geschrieben habe...mein Problem ist das Alter...man kennt noch die 80 und 90er Jahre und das ist das Problem...ich kann Vergleichen zwischen heute und damals. Menschen, die 2000 geboren sind, wachsen mir Euro, Migration und dem auf, wie es heute ist...in 50 Jahren, sieht es schon alles wieder anders aus...was mir heute nicht gefällt, ist dann schon wieder Historie...so in etwas wie der VHS Rekorder oder die Telefonzelle für die heutigen Kiddies...


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    ja, der Volksentscheid entscheidet die Wahlen...

    Natürlich gehts ums Geld...es geht um nicht anderes...wieso hat sich Spahni ansonsten eine Liebeshöhle für 4 Millionen gekauft...4 Millionen...ich glaube, da steigt selbst März aus, der olle Blackrocker...


    Ein Influencer erreicht wie viele User ?

    Bildzeitung ?

    Facebook ?

    Insta ?


    Die Masse sind nicht die Menschen die etwas ändern werden, weil die nix ändern wollen...die Zahlen die ich gepostet habe, zeigen sehr deutlich, das zu viele Menschen in einem Stream „Alles ist gut so“ gefangen sind...der Rest word von den Medien berieselt...Facebook / Bild wählt Präsidenten und setzt die auch wieder ab...sehen heisst glauben...hören heisst glauben...alles wird vorgekaut und schau dich doch einmal um - die Menschen haben keine Zeit mehr für eine eigene Meinung...die wird von anderen gebildet...geht schneller und einfacher...


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    warum sollte sich was ändern ???


    Es gibt 60 Millionen Wahlberechtigte in Deutschland

    Davon 5 Millionen mit Migrationshintergrund...!!! Über 10 % !!!

    Es gehen arbeiten...36 Millionen...


    So...

    dann haben wir 6 Millionen Hartzer...wie so sollten die etwas ändern wollen ???

    Dann haben wir 2 Millionen Beamte...wieso sollten sie etwas ändern wollen ???

    Dann haben wir 2 Millionen Millionäre...wieso sollten die etwas ändern wollen ???

    25 % der Arbeitnehmer verdienen über 5000 Euro im Monat...wieso sollten die was ändern wollen ???

    40 Millionen Christen, die in der Kirche sind...die an das gute im Islamisten glauben und auch in allen anderen an das Gute glauben...

    400.000 Mitglieder hat die CDU / CSU

    400.000 Mitglieder SPD

    100.000 Mitglieder Grüne


    So, jetzt sag mir Mal, wo da der Raum sein soll, das sich irgendetwas ändern soll ? Es gibt keine nennenswerte Gruppe, die eine Größe hat, wodurch sich etwas ändern könnte...das wäre für mich zumindest eine Erklärung...

    Wenn jemand die CDU abstrafen will, wählt er Grün oder SPD, wer SPD abstrafen will, wählt Grün oder CDU...wer richtig böse ist, wählt die Piraten...oder Mal die Linke...

    Da gibbet nix, was sich ändern könnte...die Wähler mit Migrationshintergrund werden wachsen, die Probleme wachsen...


    Viele Grüße


    Frank

    Hy Andreas,


    aber das ist das, was ich nicht in mein Gehirn reinbekomme...jeder, wirklich jeder, der einfach Mal 30-40 Jahre zurückblickt und den Trend in positiv oder negativ bewerten soll...muss dich eigentlich sagen...negativ...denn was hat sich denn wirklich verbessert ? WAS ?

    Mir will es einfach nicht ins Gehirn...


    Arbeitslosigkeit - MÖP...

    Rente - MÖP...

    Verdienst - MÖP...

    Kriminalität - MÖP...

    Altersverorgung - MÖP...

    Krankenversorgung - MÖP...

    Umwelt - MÖP...

    Bildung - MÖP...

    - MÖP...

    - MÖP...

    - MÖP...


    Das wirklich faszinierende an dem Thema ...jeder in den letzten 30-40 Jahren durfte Mal ran, jeder konnte Mal etwas rumdoktern...die Grünen, die Sozis, die Christen, die Demokraten und jeder hat einen weg gefunden, wie man ( Deutschland ) noch eine Etage tiefer sinken kann...sozusagen die Konstante im Regieren...Keller bauen...

    Nun, stehen alle Versager, Betrüger, Abzocker, usw. wieder in den Startlöchern und schwafeln los und was passiert...wieder hört das Volk die Versprechungen und wieder klappt das mit dem „Vergessen“...ein Land wird kollektiv mit dem Enkeltrick über den Tisch gezogen und das Volk verwechselt die dadurch entstehende Reibungswörme mit Nestwärme..


    Jetzt, heute - medial und unübersehbar wird das Versagen in der Pandemie sehr sehr offensichtlich...


    Masken - Ja / Nein / Viellleicht

    Lockdown, Mini Lockdown, Brückenlockdown, harter Lockdown...

    Nur ein Lockdown...

    Astra Zeneca - Gut / Böse / Nur für Junge / Nur für Alte / Für Niemanden

    Reisen Nein / Malle Ja

    Donnerstag Feiertag / Öhhh doch nicht

    Nüßlein / Sauter

    Amthor

    März 2021 - Schnelltest kostenlos für alle...wo ? Bei Aldi für Kohle

    Soforthilfen ...Möp...hängen fest oder ganze südländische Familien nutzen diese Chance Hartz4 upzugraden

    Zitat Spahn...Frisöre würde er nicht mehr schließen...und dann kam Dezember 2020

    Wir schützen die Alten und Kranken...möp

    Gleichbehandlung Geimpfte / nicht geimpfte...möp

    135 Millionen Impfdosen für Deutschland...möp

    Alle machen Lockdown...ausser Spahn..der geht lecker zum Dinner und bekommt Covid


    Und weil z.B. Spahn so richtig gute Arbeit geleistet hat, kaufen er und sein Lover sich...eine feine Villa in Berlin...für lumpige 4 Millionen Euro...was jetzt rauskam...finanziert von der Sparkasse, wo Spahni früher im Verwaltungsrat saß...passt schon...

    Also am Ende...ganz am Ende...haben wir wohl alles verdient, was uns passiert - denn die Mehrheit der Wähler kann nicht sagen „Habe ich nicht gewollt“....


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    alles gut, wieso sollte man den Thread löschen ? Es ging nicht um den Thread und es ging auch nicht um das Forum oder die User die dort angemeldet waren - ich wollte / will auch nicht das Forum bewerten, weil ich es inhaltlich nicht kannte und es mir auch gar nicht zu steht...ich würde auch behaupten, das wir mit keinem der ganzen vorhandenen Militariaforen einen Zwist oder gar Streit haben...absolut nicht !

    ...bei mir ist das Thema nur aufgeplöppt, weil einige der Gründer von dem Forum, eine Vergangenheit bei uns hatten und ich war halbwegs überrascht, den Namen nach so langer Zeit wieder einmal zu hören...

    Ich kann mit solchen Themen nicht abschliessen, das wäre auch zu einfach aber wie ich schon gesagt habe...Thema durch, weiter jehts :-)


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    aber echt...ist das eigentlich nicht total erschreckend, im 21. Jahrhundert...

    Deutschland, Wirtschaftsnation, Experten, Gelehrte, Fachleute.... aber zu einer Sache wie Covid...da gibt es so viel Raum für Spekulationen, so viele Meinungen, so viele „Fakten“ - wieso haben wir nach 15 Monaten Seuche noch immer mehr Fragen wie Antworten ? Wie kann das sein ?


    Wieso schafft es diese völlig Schwachsinnige bis zu tiefst inkompetente Regierung / Länderchefs nicht einmal ihr Scheiß Superwahljahr hinter der Seuche anzustellen ?


    Dieses katastrophale rumeieren...in jedem privatwirtschaftlichen Unternehmen wären die schon lange raus gewesen und bei uns...bei uns werden die direkt noch einmal gewählt.

    Wieviele 180 Grad Schwenks haben wir nun schon erlebt, wieviele Fehleinschätzungen ausgebadet und wie sehr war unsere Wirtschaft die leidtragende Instanz für die höchste Inkompetenz die greifbar ist - der EU.

    Wir, die Industrienation schaffen es nicht, die willige Bevölkerung zu impfen und zu informieren ? Und am Ende...interessiert es wieder keinen....


    Viele Grüße


    Frank

    Moin Manni

    Ich habe schon''Damals'' Muni gesammelt und das bis heute..

    Aber das wird immer schwieriger:(..und nein ich bin nicht der Munfrosch!

    Aber belassen wir es dabei..Aeneas hatte ein gutes Forum.

    Man sollte froh sein das es zumindest noch als Datenbank vorhanden ist.

    Hy,


    ganz ganz ganz sicher bist du nicht Munfrosch ;-)


    Auch nicht falsch verstehen - es ging / geht nicht um das Forum oder die User dort...es ging um einige wenige User und ich glaube, diese wissen auch wer gemeint ist. Leben und leben lassen - ja, gebe ich dir zu 100% Recht aber aus dem Grund wird nicht das was damals hier vorgefallen ist besser oder lässt die Dinge in einem besseren Licht erscheinen...

    Ehrlich...ich hatte das schon wieder aus meinem Bewusstsein gestrichen und die alten Erinnerungen kamen erst wieder hoch, als ich diesen Thread gelesen habe..

    Für mich ist das Thema gegessen aber sicher nicht vergessen oder gar verziehen...


    Also...Thema durch, ich glaube ich habe dem nun auch genug Aufmerksamkeit geschenkt.


    Viele Grüße


    Frank

    Hören ist nicht wissen !

    Hy,


    1+1 ergibt im Regelfall 2

    Oder

    Schlechte Zutaten ergeben immer einen schlechten Kuchen

    Oder

    Charakterliche Defizite werden auch nicht durch die Zeit besser

    Oder

    Oder

    Oder

    Es ist mir aber auch egal...der Gedanke, das das Gehörte passt, erwärmt mein Herz :-)

    Aber...ich bin ganz ganz sicher nicht neutral...liegt wohl auch an den Narben im Rücken...


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    war das nicht die Truppe, die wir hier rausgeworfen/gesperrt hatten...ist jetzt eher eine rhetorische Frage...Doitschmann, Aeneas, Grüner Teufel und einige andere MFF Urgesteine hatten einen sehr „genialen“ Plan im MFF verfolgt und um diesen umzusetzen, hatten am Ende Manni und ich diverse virtuelle Messer im Körper...genau betrachtet - im Rücken...stecken...

    Auch unser ehemaliger Admin ist dort angespült wurden...der liebe Raeuber...

    Das letzte was ich hörte, das einige der Protagonisten dort das gleichen Erfolgsrezept wie im MFF noch einmal probiert hatten und dies am Ende dann genauso „erfolgreich“ war, wie im MFF damals...

    Schön zu hören, das es so ausgegangen ist...es gibt also scheinbar auch im virtuellen eine höhere Macht auf die man sich verlassen kann... :-)


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    man sieht aber schon einen ganz klaren Trend in den Medien und zwar... pro Impfung !


    Wenn man die einschlägigen Medien verfolgt, dann wird sehr viel über die Pros der Impfung berichtet und sehr wenig über die contras. Es ist in etwa so wie mit der AFD - alles was negativ ist oder sein könnte, wird mit einer max. medialen Aufmerksamkeit bedacht und alles was pro sein könnte, fällt unter dem Teppich oder wird eher als Randnotiz betrachtet.

    So ähnlich sehe ich es mit dem impfen und zwar unabhängig mit welchem Wirkstoff...man erkennt eben eine Gewichtung in der Berichtserstattung...


    Ich möchte wirklich mit niemanden im Gesundheitssystem tauschen wollen - egal ob vor Corona oder jetzt in der Corona Hochphase aber ich glaube, die jenigen die nicht im Gesundheitswesen tätig sind, sehen manches zu locker und die Leute an der Front sehen dann zu viel schlimmes...also praktisch das andere „Voreingenommene“ extrem.


    Am Ende muss es jeder für dich selber entscheiden, wie hoch sein Risiko ist, an der Seuche zu erkranken / sterben bzw. das Risiko einer Impfung ist...der 80 Jährige Heimbewohner, in einer kontrollierten und restriktiven Umgebung wird wahrscheinlich weniger gefährdet sein, wie der 20 jährige Hochleistungssportler der täglich SBahn fährt oder zur Uni geht...

    Ich finde es nur schlecht, das man unabhängig von persönlicher Gefährdung und privater Präferenzen einen Gruppenzwang versucht zu erzeugen...so würde ich es nämlich sehen.

    Wenn sich alle Mal die gleichen guten Hygienevorstellungen teilen würden, dann könnte man der Seuche wohl auch ohne Impfung beikommen...oder wie schaffen es sich Menschen sich trotz Maske und Desinfektionsmittel zu infizieren ? Entweder sind die Masken völliger Unsinn oder die Menschen stecken sich an, weil diese es selber bzw. ihr Gegenüber nicht so genau auf die Hygieneregeln achten...


    Mittlerweile wird mir sogar jemand wie H. Lauterbach sympathisch, weil ich ihm seine Meinung abnehme und ich den Eindruck habe, das er überparteilich agiert...egal ob man nun seine Meinung teilt oder nicht..nur unter dem Aspekt Glaubwürdigkeit betrachtet.


    Ich persönlich bleibe in der Wartehaltung und plane nicht, mich in nächster Zeit impfen zu lassen.
    Auf der andern Seite war ich aber gestern in Köln bei einem kostenlosen Schnelltest, da meine Frau heute Geburtstag hat und wir auch älteren Besuch bekommen haben. Da wollte ich einfach nur sicherstellen, das wir am Ende nicht irgendetwas „verschulden“.

    Am Ende - jeder muss es selber Wissen und verantworten...


    Viele Grüße


    Frank

    Hy,


    nur noch einmal für die Logik -


    20 Millionen spielen Lotto, Gewinnchance Jackpot = 1:140 Millionen - Denkweise - ICH GEWINNE DEN JACKPOT

    20 Millionen wollen/sollen sich Astra Zeneca impfen lassen, Chance auf Thrombose = 1 : 200.000 - Denkweise - PASSIERT MIR NICHT


    Was ist das für eine inkonsequente Logik - bei weitaus geringeren Chancen spielt man Lotto, bei weitaus höheren Chancen auf etwas schlimmes, denkt man, es trifft einen nicht...


    Hat schon jemand Mal gefragt wo da der Sinn steckt ? Echt, ich bin nicht der Anhänger von VT aber...man könnte das Ganze auch als Hamsterradverschwörung betrachten...


    Wenige Menschen ermöglichen in diesem Land sehr vielen Menschen, einem bestimmten Hobby zu frönen - dem Hobby des nehmens...die sog. Graf NIMM Mentalität. Diese wenigen Menschen steigen in jungen Jahren in ihr feines Hamsterrad und laufen los, ausstieg ist dann mit 67 oder dem Tod...was eher kommt..

    Wenn diese paar Menschen nun auch noch ausfallen, weil krank oder Tod, dann bleibt das Hamsterrad stehen und um so mehr von diesen Rädern stehen bleiben, um so weniger bleibt für die Graf Nimm‘s dieses Landes über....für Beamte / Politiker / Hartzer / Refugees und alle anderen Profiteure....


    38 Millionen Erwerbstätige ( Inkl. 2 Millionen Beamte ) stehen 7 Millionen „Faulen“ gegenüber....nur Hartzer ( 6 Millionen ) und Arbeitslosen ( 1 Millionen )...dazu haben wir auch noch 2 Millionen ? Flüchtlinge, die auch Hunger haben...

    Dann haben wir dazu noch 2 Millionen Menschen mit Mindestlohn....die niemanden tragen können, weil die gerade im „Überlebensmodus“ sind.


    34 Millionen Normalverdiener ernähren 10 Millionen zwischen 18 und 64 , bauen Strassen, zahlen Renten, Kindergeld, usw. usw

    Lassen also Deutschland glänzen...vor allen Dingen bei Fremden / Dritten


    Was passiert nun, wenn von dem harten Kern, Anzahl X ausfällt ? Stirbt ? Wer übernimmt die frei werdenden Hamsterräder ?

    Man könnte das noch weiter denken...Warum haben wir historische Zinsen ? - Die Bauzinzen sind vielleicht deswegen so niedrig, damit max. viele Menschen sich bei Ihren Lehnsherren / Banken ein Leben lang verschulden und somit gezwungen werden, im Hamsterrad zu bleiben...


    So...nun zurück zu Astra Zeneca - wenn von 10 Millionen Menschen 10.000 mit einer Gehirntrombose sterben, dann bleiben genug über, die Hamsterräder weiter zu befeuern...

    Dieser sog. Sozialstaat ist sozial zu den Asozialen dieses Landes, zu des Graf nimms und den ewig faulen...das nenne ich Mal sozial....


    Ist nur ein Denkansatz...


    Viele Grüße


    Frank