Beiträge von jackd1210

    In der Sammlung erst vergeht kein Ding mehr im Laufe der Zeit, es bleibt erhalten für die Ewigkeit.

    Sammler sind die Ursache der Erhaltung und des Stillstands des Verfalls.

    Sammler sind die Retter der Dinge vor der Zeit und haben Anteil an der Unvergänglichkeit -sie sind unsterblich…

    Schön gesagt ... ;):thumbup:

    Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung ... das hilft mir sehr. ;):thumbup:

    Ich habe das gute Stück jetzt mal geordert und zeige hier deshalb noch ein paar Bilder davon.


    Wenn mich nicht alles täuscht, dann sollte es sich anhand deiner Erklärung, um ein Exemplar aus Stahl handeln, welches aber komplett "vermessingt" wurde und der Boden angesetzt ist.


    Kannst du das so bestätigen? :)

    Dateien

    • 1.jpg

      (230,6 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (88,02 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.jpg

      (134,53 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4.jpg

      (76,71 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo zusammen,


    ich bräuchte mal die Hilfe der Experten, da ich trotz Google-Suche hier nicht weiterkomme.


    Es geht um die Kartuschhülsen der "Leichten Feldhaubitze 18" (10,5 cm).

    Ich möchte mir zur Deko ein solches Exemplar zulegen und habe daher im Internet mal ein bißchen gesucht.

    Dabei ist mir aufgefallen, daß es offensichtlich nicht nur verschiedene Materialien (Eisen, Messing) gibt, sondern auch verschiedene Bauformen.


    Damit meine ich, daß manche Kartuschen im Boden vier Löcher haben und manche Kartuschen (und der überwiegende Teil) hat aber keine Löcher.

    Um zu verdeutlichen was ich meine, hänge ich hier mal ein Bild mit dran.


    Sind diese vier Löcher nur eine herstellerbedingte Abweichung oder steckt da noch mehr dahinter??? :/

    Am Baujahr kann es jedenfalls nicht liegen, da auf meinem Beispielbild zwei Hülsen von 1939 sind ... eine mit und eine ohne die Löcher.


    Ich würde mich freuen, wenn mir da einer helfen und Licht ins Dunkel bringen könnte ... ;-)


    Gruss Michael

    Dateien

    • 99.jpg

      (289,18 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ich würde da definitiv nichts nachmalen ... das wirkt wieder "gefummelt" und zerstört die Patina.

    Genauso wie glänzender Klarlack ... X/


    Ich würde mir einen passgenauen Bilderrahmen in Länge, Breite und Tiefe anfertigen lassen und das Schild dann dort hinein machen.

    Anbieter dafür findest du bei ebay einige und ist auch gar nicht mal sooo teuer.

    Die Glasscheibe schützt dann das Schild ganz gut vor Staub und sonstigen äußeren Einflüssen.

    Ablösen sollte sich dann normalerweise auch nichts mehr ... ;)

    Naja, in einer Datenbank kann man diese Stücke ja ruhig zeigen ... zeigen ist ja auch was anderes, als hier verkaufen!

    Und wenn du dir extra Kopien kaufst, nur um sie in die Datenbank einzufügen, dann ist das auch aller Ehren wert.

    Aber das betrifft in diesem Fall nur das EKII ... was ist denn mit dem ganzen anderen Rest???

    Da sind ja teilweise Sachen im Verkauf drin, die gab es früher nicht einmal ... also reine Phantasiestücke!

    Die braucht kein Mensch für eine Datenbank und noch weniger für eine Sammlung!


    Und Souval-Stücke meine ich damit auch nicht ...

    Diese Stücke sind in meinen Augen in der Kategorie "Kopien/Fälschungen" falsch einsortiert und gehören eher in die Rubrik "nach 1945".

    Aber dazu hat halt jeder eine andere Meinung ...

    Ist wie eine Preisdiskussion zu führen ... man wird dabei NIE auf einen Nenner kommen. ;-)