Beiträge von mutabornomine

    Einen Rucksack ersteigert und 2 Lederriemen drin gefunden. Sind das Kinnriemen fuer Stahlhelme? Die Riemen waren um etwas herumgewickelt, daher die From wie auf dem letzten Bild zu sehen ist.

    Einmal Alu Schnalle und Eisen Niete, Spitze des langen Riemens ist abgeschnitten.

    Einmal Eisenbeschlaege, ungekuerzt, Stempel siehe Bild.

    Was kosten solche Riemen in etwa?

    Dateien

    • P1190465.JPG

      (485,43 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190466.JPG

      (560,74 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190467.JPG

      (526,25 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190468.JPG

      (507,91 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190469.JPG

      (482,45 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190479.JPG

      (535,52 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190480.JPG

      (485,29 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190481.JPG

      (532,68 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190482.JPG

      (469,34 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190483.JPG

      (454,24 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1190484.JPG

      (504,73 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gummimaske muesste die Sammelbezeichnung fuer die Masken aus gummierten Stoff sein. Gab es ab 1915. Wo jetzt die Unterschiede zwischen Bandmaske und Rahmenmaske sind und der Ausfuehrung von 1915 oder 1916 , da muessen wir den bolle fragen!

    Neulich auf Risiko geschossen, auf den Bildern auf Ebai war grade mal die Farbe zu erkennen, es waren keine Details zu sehen. Sehr guenstig gekriegt, der fehlende Knopf war auch noch innen drin! Jetzt frage ich mich, was das ist. Der Brotbeutel hat Eigenschaften vom Original aber auch Abweichungen. Keine Stempel.


    Bilder sind nummeriert, hoffe die Bilder kommen in der richtigen Reihenfolge das ist dann verstaendlich

    01 Stoff sehr duenn (Zeltbahn), Laienhafte Naehte.

    02 Hakenriemen zu kurz. Hakenriemen nicht mittig

    03 Lederlasche fuer Feldflasche hat eine ungewoehnliche Naht / quadratisch genaeht

    04 Knopfriemen rechts ohne Lasche: sichtbare Naht (muesste "nicht sichtbar" ausgefuehrt sein)

    05 Linke Ecke fehlt die Vernaehung mit dickem Gran (zum Vergleich der graue Brotbeutel)

    06 Rueckseite vom Niet fuer Messinghaken ist massiv (kein Hohlniet)

    07, 08 Stofflasche mit Knopfriemen innen ungewoehnlich vernaeht.

    Grauer Brotbeutel: 2 Naehte kreuzfoermig, die waagrechte Naht durch die Rueckwand durchgenaeht.

    Brauner Brotbeutel: Eine Dreieckige Naht, nicht durch die Rueckwand durchgenaeht.

    09 Wer hat den passenden vernickelten D-Ring fuer mich? Lichte Weite des D-Rings sollte 22 mm sein.


    Fuer eine Fertigung im Jahr 1914 spricht:

    Die Metallbeschlaege sind eindeutig Original vor 1915 (Messing und vernickeltes Eisen). Keine Mischung von alten und neueren Beschlaegen.

    Der Stoff koennte Zeltbahnstoff sein, schoenes dunkles rotbraun ohne Ausbleichungen oder Abnutzungen).

    Vielleicht eine hastige Fertigung um zum Ausmarsch die Leute ausruesten zu koennen.


    Fuer eine spaetere Fertigung spricht:

    Kein Stempel (muesste auf der Rueckseite des Hakenriemens sein).

    Typische Form wie WW2 (3 cm kuerzer als das feldgraue Vergleichsstueck).

    Koennte ein (fruehes) Parteistueck sein, bei dem Vorkriegs-Reste verarbeitet wurden. Abweichungen in der Verarbeitung, moeglicherweise in Heimarbeit.


    Was meint ihr? Habt ihr Vergleichsstuecke?

    Dateien

    • 01.jpg

      (80,92 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 02.jpg

      (108,69 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 03.jpg

      (107,55 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 04.jpg

      (64,98 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 05.jpg

      (124,72 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 06.jpg

      (99,75 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 07.jpg

      (105,39 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 08.jpg

      (119,58 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 09.jpg

      (91,56 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Bilder sind nich so die Sahne, aber ich finds gut. Scheint mal nachgeloetet worden zu sein, die Loetung sieht nicht gut aus. Sieht man was von der Loetung auf der Vorderseite? Verfaerbung oder Oberflaeche anders? Kupfer kann austreten wenn es zu heiss geloetet wurde.


    Was fuer ein Original spricht:

    Der Zweidorn ist angeloetet und nicht wie bei den meisten Faelschungen mit dem Blech umfangen.

    Der Koerper ist in der Mitte gewoelbt gepraegt, mit dem eingepraegten Ring, das kenne ich von den Faelschungen nicht.

    Sorry ich konnts mir nicht verkneifen! Was ich sagen wollte ist, man soll keine Story kaufen sondern das Objekt. Hier gabs vor kurzem einen Beitrag, wo jemand ein Koppelschloss gesondelt hat, gereinigt und geputzt und dann wars eine Kopie. Selbst wenn man die Story selber erlebt hat ist das heutzutage keine Garantie mehr!

    Ich halt mich jetzt zurueck mit sinnlosen Kommentaren.

    Anscheinend eine Verschraubung fuer die Riemenhalter (statt der Gelenkbolzen). Die Kochgeschirrhalterung auf der Klappe ist wohl mal versetzt worden. Schade um die Unterseite, das waer noch interessant gewesen.

    Vielen Dank fuers zeigen! So einen habe ich noch nicht gesehen.