Beiträge von Adrian

    Danke für deine Anmerkungen, aber sie kam so von Privat, deshalb werde ich an der Mütze alles so lassen wie es ist. Manchmal wurde auch einfach das hergenommen was eben verfügbar war.


    Gruß Adrian

    NSKK Schaftmütze aus meiner Sammlung.

    so habe ich es gemacht, für jeden Sammler mit begrenztem Budget genau der richtige Weg. So hat man Spaß am sammeln und ist ständig mit den Exponaten in Berührung und am Ende tauscht man dann seine 100 EK gegen ein Ritterkreuz.


    Gruß Adrian

    Was mein Kernsammelgebiet Nachlässe angeht, so muss ich doch sagen, dass ich diese als selten bezeichnen würde. Gerade, wenn sie vollständig sind (selbst nur die Dokumente). Hier hat ebenfalls eine deutliche Verknappung stattgefunden. Ich bekomme quasi nur noch etwas über Sammlerkollegen, die vermitteln und kaum noch vom offenen Markt.


    Gruß Albrecht

    Glaube ich dir gerne Albrecht, das ist bei mir aber schon immer so.

    Keine einzige hochwertige Gebirgsjäger Gruppe, die sich in meiner Sammlung befindet, kam vom offenen Markt.

    Tatsächlich alles vernünftige kam über Sammlerfreunde in meinen Besitz.


    Gruß Adrian

    Die Frage die ich mir stelle, würdest du es heute zu dem Preis auch noch abgeben? Ich denke es wäre die letzten 2-3 Jahre auch im Verkaufspreis gestiegen.

    Nein, denn ich würde es heute nicht mehr verkaufen.


    Ich habe damals noch sehr fleißig eingekauft und es kamen zeitgleich ein schweres Juncker und ein schweres Deschler DK im Etui, jeweils im sehr guten Zustand. Deshalb habe ich mein leichtes Godet DK, das sich bereits in meiner Sammlung befand abgegeben, um mich etwas zu refinanzieren.


    Gruß Adrian

    Das stimmt Christian, aber ich denke das es tatsächlich doch ein paar Stücke mehr als Trageberechtigte gab.


    Beschädigte und dann ersetzte Exemplare, verloren gegangene Stücke, Zweitstücke. Irgendwie ist es bei jedem Nachlass den ich näher begutachten kann anders, der eine hat ein einziges völlig demoliertes Exemplar den ganzen Krieg an der Feldbluse getragen, ein anderer wiederum hatte 2 Abzeichen die aussehen wie aus dem Ei gepellt.


    Die exakten Fertigungszahlen lassen wahrscheinlich bei so einem aufwendig produzierten Abzeichen auch Platz für Spekulationen. Mir sind leider keine genauen Stückzahlen der

    hergestellten HBF bekannt.


    Ich ehrlich gesagt weniger, ein gutes Ende nimmt das sicherlich nicht.


    Aber gut wir schweifen zu sehr vom eigentlichen Thema ab, lass die Leute wieder über ihr DK diskutieren. Vlt. sehen wir uns mal wieder auf ein Bierchen?


    Gruß Adrian

    Hier zum Vergleich die Preisentwicklung (Diskussion) eines Heeresbergführer , war vor 10 Jahren :

    Heeresbergführer Abzeichen, original ???? - Deutsche Orden & Ehrenzeichen 1919 - 1945 - Militaria Fundforum (militaria-fundforum.de)

    Ich kenne alle Themen diesbezüglich ;-)


    Bei nur ca. 380 Heeresbergführern im Heer ist die Preissteigerung in meinen Augen bei diesem Abzeichen gerechtfertigt.


    Es war ja schon länger nirgends ein unbeschädigtes Exemplar im Angebot, deshalb wird dir auch niemand mehr einen gerechtfertigten Marktpreis nennen können. Nur soviel, für 1500 Euro gibt das selbst in diesem Zustand heute niemand mehr her.. :-)


    Gruß Adrian

    Ich weiß, das fast jeder der ernsthaft Gebirgstruppe sammelt, gerne einen Heeresbergführer hätte und das sind inzwischen nicht gerade wenige. Ich bin hier wirklich gut vernetzt, aber die HBF die mir bekannt sind, kann man an zwei Händen abzählen.


    Aber du hast natürlich recht ein DK genießt bei der breiten Masse und vor allen bei den vielen Neusammlern natürlich höhere Priorität.

    Die germanische Leistungsrune ist zumindest für mich auch nur ein besseres Sportabzeichen und ein Heeresspringer bleibt eine Tätigkeitsauszeichnung. Auf mich persönlich würden diese Stücke nie den Reiz ausüben, den ein DK oder RK entfalten kann.


    Gruß Albrecht

    das sehe ich zb anders Albrecht, keiner möchte die Tapferkeit eines Soldaten schmälern der sich sein DK oder RK verdient hat, aber in meinen Augen war ein DK oder RK immer zu bekommen, wenn man Geld auf den Tisch gelegt hat. Schau mal alleine wie viele schöne DK Gruppen du zusammen tragen konntest. Wie viele germanische Leistungsrunen oder Heeresbergführer hättest du den im Gegensatz dazu erwerben können? Klar du hast dich auf DK Gruppen spezialisiert, schaust aber doch über den Tellerrand und weißt sicherlich was ich meine.


    Gruß Adrian

    Obelix würde sagen: "Die spinnen, die Sammler!"

    das hast du schön geschrieben, genau so ist es.



    Ich denke nicht, dass ausgerechnet diese Auszeichnung gut dafür geeignet ist, eine Stagnation oder gar einen Preisrückgang erwarten zu wollen.


    Was mich bei dieser Diskussion ein wenig stört ist, dass keiner wahrzunehmen scheint, dass mittlerweile doch deutlich weniger DK's am Markt vertreten sind. Das ist aber nun mal Fakt.


    Das diese Preisentwicklung die Sammler ärgert, kann ich gut verstehen. Man fragt sich natürlich, wer das eigentlich alles noch bezahlen soll. So rücken begehrte Sammlerstücke für den Einen oder Anderen immer weiter weg. Das ist aber nun mal der Lauf der Dinge

    Ich denke, daß egal um welche Auszeichnung es sich handelt, auch in Zukunft kein Preisrückgang zu erwarten ist. Aber ob die Kurve weiterhin, noch so rasant nach oben geht bezweifle ich dann doch stark.


    Mich persönlich stört zb bei der Preisentwicklung beim Deutschen Kreuz, dass es sich wie schon zu Beginn des Themas von mir geschrieben um zwar eine sehr hohe, aber keineswegs seltene Auszeichnung handelt. Jeder der etwas länger sammelt, hat in der Regel ein paar davon daheim in der Vitrine liegen.


    Mein Augenmerk liegt inzwischen eher auf hochwertigen Papier Gruppen und ich bin froh, wenn keine Orden dabei sind, die ich zu den beklopptesten Wucherpreisen dann mit ankaufen muss.


    Bezahlt jemand einen irren phantasie Preis für eine germanische Leistungsrune, einen Heeresspringer oder einen Heeresbergführer kann ich das nachvollziehen, auch mit viel Geld im Portemonnaie brauch man auch Glück und Zeit um so ein Stück zu ergattern. Aber beim Deutschen Kreuz kann ich das beim besten Willen nicht verstehen.


    Gruß Adrian

    Und jetzt haben wir den Beweis, das Deschler auch die Eisenvariante des Bergführerabzeichens hergestellt hat - dieser Fund ist aus phaleristischer Sicht ein absoluter Oberknaller...


    Gruß,

    berghof73

    verrückt, das überrascht mich jetzt doch etwas, da bei der Eisenvariante der Schriftzug Heeresbergführer ja doch deutliche Unterschiede zur markierten Tombak Variante aufweist.


    Ein wunderbarer Fund, meinen Glückwunsch!


    Gruß Adrian

    Mich würde noch mal eine grundsätzliche Frage interessieren. Wenn ihr jetzt eine solche Mütze hättet und auch die dazu passenden und originalen Effekten hättet, würdet ihr diese an die Mütze dran machen ?


    Ich habe jetzt schon Stimmen dazu gehört, die ein solches Stück dann für "gefummelt" halten würden. Es ist sicherlich ein müßiges Thema aber ich selbst sehe das doch etwas anders und es wäre für mich jetzt kein Problem.


    Gruß Dragoner08

    Hallo Gunnar,


    eine top Mütze, meinen herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Stück.


    Selbstverständlich würde ich sie mit entsprechenden originalen Effekten komplettieren. Warum auch nicht?


    Gerade mit Metall Effekten ist das ein leichtes die Mütze wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurück zu versetzen.

    Kein Sammler wird das erkennen können, ob der Adler und der Totenkopf seit damals, oder erst seit letzter Woche an der Schirmmütze befestigt sind.


    P.S. Wahrscheinlich sind 70% der Schirmmützen auf dem Markt, zumindest beim Adler neu aufgebaut ;-)


    Gruß Adrian

    Anfang der 90er Jahre hatte ich mal ein Segelflugzeugführerabz. von Juncker erworben. Als ich am Freitag den Preis bei HW in HH gesehen hatte, überkam mich ein leichtes schmunzeln. Ich mag diese Preissteigerungen.

    Mir nimmt diese extreme Preissteigerung ehrlich gesagt den Spaß am Hobby und ich bin inzwischen fast überall raus. Deshalb gab es 2022 bei mir als Neuzugang bisher auch nur eine einzige Schirmmütze. Aber glücklicherweise habe ich fast alles zusammen getragen was ich sammeltechnisch haben wollte und das mindestens immer doppelt.


    Gruß Adrian