Beiträge von Krimschild

    Hallo,

    bin da auch ganz bei meinen Vorrednern...

    Hatte auch schon etliche Hamstersäcke aus Kriegsmaterial...

    Da wurde alles verwendet,was ging...

    Der kurioseste war mal aus Heeresverpflegungssäcken genäht...

    Das ist richtig,die Trageriemen für die Patronentaschen sind im zivilen Gebrauch sinnlos,aber man kann sich gut dran festhalten,was uns wohl etliche Rucksäcke beschert,wo die Strippen noch da sind...


    Gruß Wolf

    Hallo,

    die beiden ersten Buchstaben sind doch identisch=O...

    Das kann also nicht "Ost Werk" heißen...

    Ich sehe hinter dem Buchstaben und Wort auch jeweils Punkte,was für Abkürzungen stehen würde...

    Ich denke es soll

    M.

    Merk.

    heißen...

    Oder vielleicht noch

    W.

    Werk.

    Vom Design der Buchstaben sehe ich es weit vor dem Zeitalter des Hakenkreuzes,so um 1820/50 rum...


    Gruß Wolf

    Hallo,

    aha,da kommen wir ja zwar weiter,aber auch nicht wirklich...

    Das er im Kriege dort als Erntehelfer eingesetzt war ist genauso vielschichtig wie danach...

    Leider sind sehr wenig Daten bekannt über den Einsatzort/Quartierort der jeweiligen Truppenteile,noch dazu,wenn es sich um ein kleines Kontingent/Gruppe handelt...

    Über diese Schiene wird man nicht weiterkommen,oder wenn,dann nur durch Zufall...

    Versuch doch mehr über diese 3 Personen rauszubekommen,über die oben genannten Stellen,vielleicht ergibt sich ja so eine Gemeinsamkeit?


    Gruß Wolf

    Hallo,

    leider muss ich Dir sagen,ich denke nicht,daß Du bei Deiner Suche Erfolg haben wirst...

    Die Sachlage ist einfach zu dünn mit nur einem Namen...

    Noch dazu,wenn es vielleicht ein häufiger Nachname ist...

    da sollte man auch von einer Suche absehen,weil es einfach nix bringt...

    Der Aufenthalt im August 45 bei Deiner Oma kann viele Gründe haben...

    Entweder ein Flüchtling aus den besetzten Ostgebieten,ein Heimkehrer aus der Gefangenschaft...

    Ein Eingesetzter Kriegsgefangener halte ich kaum für möglich,die verrichteten ja,wenn Arbeiten,dann für die Alliierten,und da gehörte Ernteeinsatz auf einem norddeutschen Bauernhof bestimmt nicht dazu...

    Und ja,natürlich waren Sudetendeutsche in der regulären Wehrmacht,sie waren ja 1939 Reichsdeutsche...

    War denn Deine Oma mit Deinem Opa verheiratet?


    Gruß Wolf

    Kaufst Du diesen Schund? :P;)

    Ja,habe ich früher sogar gesammelt...

    Also solche "Geschichten",die sich dann als Luftnummer rausgestellt haben...

    Ich kann mich da an so Geschichten erinnern,wie einer ca. 1993 oder 94 behauptete,er wäre von Nazis hier in DD von der Marienbrücke gestoßen worden...

    Später kam dann heraus,daß er besoffen auf der Mauer spaziert ist,und dann abgestürzt war...

    Oder das Mädchen im Rollstuhl,welche von Nazis ein Hakenkreuz in die Stirn geschnitten bekam,später,darauf angesprochen,warum das HK spiegelverkehrt ist,musste sie zugeben,es selbst im Spiegel gemacht zu haben...

    Alles solche Geschichten...

    Hallo,

    die Mütze ansich wird schon original sein,aber da wurde wohl gefrickelt...

    Das Schweißband in grau kenne ich nur von späten Mützen,der Stempel ist mMn Unsinn und der Adler ist nicht passend...

    Bei dem RZM-Schild sehe ich nur ein Spinnennest...


    Gruß Wolf