Beiträge von ulan15

    Hallo Micha,


    ja, das mit dem Querbalken hat mich etwas irritiert aber Generalleutnant könnte sein. Ich bin da nicht so versiert.


    Der Helm kam mit vier anderen M15 aus Frankreich und stammen alle aus einem Dachbodenfund. Mehr Informationen habe ich leider nicht. Du hast aber schon richtig erkannt, daß tatsächlich ein Monokel am Helm befestigt ist das stark vergrößert. Schon fast wie eine Lupe.


    Das mit dem Kinnriemen ist immer so eine Sache. Nicht alle Offiziere trugen den geflochtenen Offiziers-Kinnriemen am Helm. So wie ich das wahrnehme eher selten. Genauso selten wie er als original an M15 Helmen zu finden ist.

    Hallo,


    diesen M15 habe ich letztens bekommen. Es sind vier Sterne aufgemalt und unter dem Kamm ist noch ein Querstreifen. Was ist das für ein Dienstgrad? Vielleicht kann jemand helfen.


    Danke schon mal.


    Grüße

    Roland

    Dateien

    • DSCN2275.JPG

      (458,7 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN2276.JPG

      (462,5 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN2277.JPG

      (457,18 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Servus,


    ganz einfach. Du gehst auf das Profil des entsprechenden Users. Dann auf das "Männchensymbol" neben der Lupe. Wenn Du das dann anklickst geht ein Fenster auf mit mehreren Vorschlägen. Darunter auch der Vorschlag "Blockieren". Anklicken und fertig.


    Grüße

    Roland

    Servus,


    das ist eine Sauerstoffmaske MBU-5 und die wurde so in den 80ern und 90ern getragen, z.B. am Pilotenhelm Gueneau 316

    Die gab es meines Wissens mit grünem und schwarzem Maskenkörper. Wobei der grüne für die USAF und der schwarze bei die Bundeswehr genutzt wurde.

    Der Schlauch gehört natürlich nicht mit einer Schlauchschelle befestigt. Der Stecker mit Kabel vom Mikro sowie der untere Anschluss fehlen.

    In kompletten Zustand werden die so um die 200 - 250€ gehandelt.


    Grüße

    Roland

    Hallo schorschla!


    Die Grösse der Mützenadler hat mit dem Truppenteil nichts zu tun. Auf dieser Schirmmütze war nur ursprünglich einmal ein handgestickter Schirmmützenadler aufgenäht der deutlich grösser war ein ein Metalladler. Die Farbe halte ich aber trotzdem für "karmesinrot" so wie es von Veterinären und auch dem Generalstab getragen wurde, um die die Ausführung von Ulan15 zu beantworten.


    Gruss Kaiser

    Es gibt einen farblichen Unterschied zwischen Veterinären und dem Generalstab. Die beiden gehören einfach nicht in einen Topf geschmissen. Das wird bei Schlicht/Angolia "Die deutsche Wehrmacht, Uniformierung und Ausrüstung 1933-1945, Das Heer" auf Seite 174 oben auch genau beschrieben und so ist es auch.

    Wer schon mal eine originale Generalstab in der Hand hatte der weiß wovon ich spreche. Leider kann man das auf Fotos nicht rüberbringen.


    Das gleiche gilt für Panzergrenadiere und Schützenregimenter. Das ist im gleichen Absatz von Schlicht/Angolia beschreiben. Da gibt es auch einen farblichen Unterschied.


    Grüße

    Roland

    Servus,


    hör einfach auf hier rumzustänkern. Wenn Du ein Problem mit samson hast dann kläre das mit ihm persönlich oder per PN. Hier ist keine Bühne für Dich und auch keine Rubrik für private Fehden.

    Jeder von uns hat sich schon mal geirrt. Dafür sind wir Menschen und letztendlich nicht unfehlbar.


    Grüße

    Roland

    Servus,


    wenn der Helm nach 1945 in irgendeiner Form getragen worden wäre, dann würde es in und um die Splintlöcher Abnutzungsspuren bzw. Stellen ohne Farbe geben. Das ist hier aber nicht der Fall.

    Deswegen gehe ich mit Micha konform.


    Tatsächlich sieht es aber so aus, als wenn unter der Farbe die Mimikry Tarnung zu sehen ist. Da würde sich eine Freilegung evtl. rentieren.


    Grüße

    Roland