Beiträge von AndyB

    Ja in 1941 haben in tabelle von Kriegsmaterial die Griechen um 30000 turkische gewehre und menge von Karabiner auch, interessant ist das auch die turkischen M1903 bajonett fuer M03 Schoenauer gewehr abgeaendert wurden, es sieht so aus die diversen ueberholl stellen wussten nicht voneinander und von material der vorhanden war.

    Ja die klinge sind angerostet, da ist nicht sichtbar ob da mehrmals angeschaerft wurde die klinge oder nicht , wenn die stumpf sind, dann sind es keine Kuechenmesser in dem sinne.

    Problem ist das die abaenderungen von Chile auf M1895 und die von griechen auf M03 sehr nah sind, sollte man gucken ob dieses Bajonett nocht einige stempel hat? leider wohl die nummer von parierstange wurde verloren bei umbau, mit 15,5mm ist es mehr an M93 oder M95 und nicht an M03, als ich vergessen habe der laufdurchmesser am Schoenauer ist kleiner. Die Griechen fuehrten aber nach 1WK noch viele turkische gewehre, deshalb ist moeglich die umaenderung passt dafuer.

    sollte man versuchen zu gucken was ist am parierstange, jemand hat wohl die spitzen fuer kinder behandelt, das es keine da sind, sonst sind keine umaenderungen sichtbar. Der rechte ist wohl S84/98nA aus 1WK.

    Sollte man gucken am oeffnung der tasche fuer scheide ob da nicht stempel sind wie auch seitenschraube des mundstueckes, weil das ortknopf sieht wie WaA gestempelt, also koennte sich um originelle S84/98 scheide handeln, die wurde aber schwarz angestrichen, wenn da ein S84/98 passt dann ist es keine KS98 scheide. tasche sieht ok aus, leider nicht sichtbar die lokation zweite 4 zifferngruppe, aber SW vielleicht weiss mehr.

    Der Saebel ist typisch fuer haelfte des 19jhdt, wurde aber auch spaeter in diversen Gendarmerie einheiten benutzt, Stadtwachen usw sollte man klinge einoelen, vielleicht wird es sichtbar der logo am klinge, sieht wie 1874 am ende? Kann sein es ist cyrilica?

    von diesen schwachen Bilder schwer zu sagen, warum so farbiges hintergrund? beide wohl nicht benutzt , keine gebrauch spuren, sollte man das leder riechen ob es neu ist, am nicht gestempelten ist geschwaerzte naht, die knoepfe des sicherungsriemen sind nicht sichtbar, am RBNr sind nieten problematisch, sollte man solche stempelung begleichen am anderem Stueck wenn das leder uberhaupt alt ist.

    SW wohl mischt immer Bulgarien mit Rumaenien, die Rumaenien war gegner der Zentral maechte, deshalb auch die M93 in Deutschland als beutestuecke. Diese wurden fuer Bulgarische M95 geliefert in vermischten einheiten.

    Ja die beste waere von Busch, die hat etwas kleineren hacken, wenn ich mich gut erinnere, diese hier ist vereinfachte produktion aus 1WK, wo moeglich in Bulgarien ueberhollt. Ich sehe die Details von markierungen nicht.