Beiträge von limbach

    Arte = ZDF und ARD = Staatsfernsehn. Noch Fragen ? Vor 32 - Jahren nannte sich sowas "Der Schwarze Kanal", oder "Die aktuelle Kammera". Und im Westen hat man sich damals über das Staatsfernsehn in der DDR das Maul zerrissen. Heute ist das bananendeutsche Staatsfernsehn das Maß aller Dinge....

    Das kann ich so nur unterstreichen....leider ist das so.Von objektiver und überparteilicher Berichterstattung sind wir lange und sehr weit entfernt.

    Wahre Worte..leider….dem ich mich zu 100% anschließen kann.

    Ahh danke...ich habe es jetzt gefunden im WAF...der Sammler heißt Bryan Rigg

    Hallo Schlendrian,

    zum von dir hier geposteten Bild der RK-Mappe von Franz Halder habe ich eine Frage.Wurde die in der Vergangenheit im Handel angeboten? Bei einer Auktion? War noch etwas anderes von Halder dabei? Über deine Aufklärung wäre ich dankbar😀👍

    Ja,richtig...genauso sehe ich das auch.

    Ein Blödsinn diese Pflicht...wie so viele andere Maßnahmen auch...und losgelöst von diesem selbsternannten Heilsbringer Söder.

    Ok,man kann es auch positiv sehen denn wenn solche Panikmacher wie Lauterbach etwas zu bestimmen hätten, dann würden wir diese Masken auch unter der Dusche tragen...zur Sicherheit.

    Dazu eine kurze Info; Frieda Thiersch ist am 10. Juli 1947 im alter von 58 Jahren verstorben.


    Gruß

    ..richtig, und einen Teil des Nachlasses veräußerte die Schwiegertochter 2002 an Andreas Thies.

    Das hier aber behauptet wird RK-Mappen wurden nach dem Krieg auf Wunsch und Bestellung an die Träger weiter produziert halte ich für ausgeschlossen und nicht möglich.

    Das mit den unterschiedlichen Ausführungen...mit dicken und dünneren Stegen bei den Buchstaben ist richtig weil sie ALLE mit Hand gefertigt wurden.Daher habe ich ja anhand der Bilder (gleiche Person einmal die RK-Urkunde das andere seine EL-Urkunde) die Unterschiede zeigen wollen.

    Hallo Stefan,

    ich kann dir in deiner Argumentation nur beipflichten.

    Bessere Detailbilder braucht man schon und eine solche Mappe muß!! man einmal in der Hand haben!!

    Ein schon angedeutetes Merkmal sind die erhabenen Buchstaben des Namens in Goldschrift die NICHT direkt auf dem Pergamentpapier liegen (hätte nicht auf Dauer gehalten) sondern auf einem davor angebrachten Schriftzug. Zu erkennen an den Rändern und ihrer wie Eigelb aussehenden Masse.

    VG

    Limbach, Respekt und Danke für die Infos.

    U-Bootwaffe:Ergänzend dazu wurden mindestens gefertigt/existieren nachweislich mindestens 17 Eichenlaubmappen (von insgesamt 29 Verleihungen!!) Von allen 5 Schwerterträgern wurde die große Mappe dazu gefertigt. Lüth erhielt als einzigster von nur zwei Trägern die Brillantenmappe (erhielt übrigens als einer von ganz wenigen alle 4 Mappen!!).

    Man kann durchaus erkennen, das obwohl die U-Bootwaffe ja eine relativ kleine Waffengattung war und bei lediglich 144 Ritterkreuzträgern (+2 nach Dönitz-Erlass) die Anzahl der gefertigten Mappen relativ groß war.

    Das ist korrekt.Ich habe mich gerade in den letzten Jahren sehr mit dem Thema Ritterkreuzmappen sowie der höheren Stufen der U-Bootwaffe und deren Fertigung b.z.w. Existenz beschäftigt.Von der 1.Verleihung an G.Prien im Oktober 1939 bis zur 74.Verleihung an H.Rasch am 29.12.1942 (nicht mehr signiert), konnte ich anhand von Aufnahmen, persönlicher Sichtung oder Besitz noch 27 Mappen und deren Existenz nachweisen.Die letzte signierte und auch noch existierende war die von W.Dommes welche vom 2.12.1942 datiert und vor einiger Zeit wieder im Handel auftauchte.Weder von Rasch noch die von Dommes wurden an den Träger ausgehändigt.

    Ganz aktuell wird bei Weitze in Hamburg der Konvolut inklusive der Urkunde für den Ehrendolch des Generaladmiral Conrad Albrecht angeboten. Ich habe bisher sonst nur die Urkunde zum Ehrendolch vom Admiral Nordeck gesehen welche in der Vergangenheit auch mal im Handel erschien

    Dateien

    • K364789_11.jpg

      (685,08 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wer kann helfen?

    Ich suche Artikel aus dem Katalog der 54. Auktion von Hermann Historica aus dem Jahr 2008

    mit den Losen aus dem Nachlass der Liselotte Bohstedt der Halbschwester von Günther Prien.

    Mir geht es besonders um die Bilder/Briefe mit der Losnr. 8108 und 8109.

    Die Bilder und Dokumente der Halbschwester Liselotte und Halbbruders Joachim Bohstedt,

    wären mir einen sehr guten Preis wert:-)

    Bin über jeden Hinweis dankbar.

    Vielen Dank

    Dateien

    • HH 9.jpg

      (299,44 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo Uwe,

    es sind nur 2 Briefe und eine Karte. Einmal unterzeichnet von Elisabeth Kretschmer, ansonsten "Ihre Kretschmers". Es wird u.a. noch erwähnt, daß ihr Sohn mit der "Aquitania" von Kanada nach England gebracht wurde und mit 84 Kameraden in Sheffield in Wellblechbaracken untergebracht ist. Und daß ihn die 5 Jahre Gefangenschaft seit 1941 nerven.


    Gruß Witte

    Hallo Witte,

    vielen Dank zunächst für die hilfreichen Infos.

    So wusste ich z.B. gar nicht das die Stiefmutter Elisabeth hieß.

    Das die Kretschmers nach der Flucht aus Heidau in Zittau landeten, passt ja ins Bild da nicht

    so weit voneinander entfernt.

    Der einzige der dazu nähere Angaben machen könnte ist Bodo Herzog, der Freund und Biograph

    von Kretschmer, der allerdings vorsichtig ausgedrückt "sehr schwierig ist"!

    Ich melde mich noch der PN bei Dir.

    VG

    Uwe

    Hallo Witte,

    sehr interessant besonders weil ich mich schon lange mit Otto Kretschmer und dessen Familie und Angehörigen beschäftige.

    Ich frage mich wer genau den Brief unterzeichnete? Der Vater Otto Friedrich Wilhelm Kretschmer (1884-1959)? Die Mutter verstarb bereits 1929 mit 43 Jahren.Der Bruder von Otto Kretschmer der Leutnant der Luftwaffe Joachim Kretschmer fiel bereits am 17.12.1939

    Eventuell hat die Stiefmutter von Kretschmer den Brief verfasst und schreibt "von unserem Sohn"? Der Vater heiratete nach dem frühen Tod der ersten Ehefrau wieder und lebte mit ihr in der sowjetischen Besatzungszone.

    Gibt es noch mehr Briefe in Zusammenhang mit Otto Kretschmer?

    VG

    Uwe