Beiträge von HeinzEmil

    ’Nabend Gemeinde


    Ich suche für meine Sammlung einen frühen Dienstdolch der Sturmabteilung mit Gruppenstempelung „Om“.

    Der Hersteller ist zweitrangig, der Zustand sollte allerdings gut bis sehr gut sein. Für sehr schöne Stücke ist der finanzielle Aspekt nebensächlich.

    Für Angebote bedanke ich mich im Voraus recht herzlich.


    Gruß

    HeinzEmil

    Lieber Danny, lieber Ger,


    zunächst vielen Dank für das Zeigen der wunderbaren Dolche und die Vorstellung eurer neuen Erkenntnisse.

    Selbst nach 8 1/2 Jahrzehnten tauchen noch immer neue Varianten und Kombinationen auf, die sich zunächst als reine Vermutung darstellen, aber sich dann doch im Laufe der Zeit bestätigen und somit eine immer komplexere Geschichte dieser Blankwaffe und ihrer Hersteller entsteht.

    Wunderbar! Das macht für mich die Faszination Heeresdolch aus!


    Vielleicht solltet ihr doch bald mal über Band 2 eures Buches nachdenken😄


    Weiterhin viel Erfolg aber vor allem Spaß bei der Jagd nach neuen Stücken😉 Waidmanns Heil✌🏻

    Besten Dank an euch.
    Kann man es zeitlich eingrenzen, sprich gab es beim DRK auch verschiedene Versionen des KS (ähnlich Heer, SA etc.)?
    Grüße



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hier wären die hersteller, die ich gefunden habe:


    Obersteiner Hersteller Präsidialkanzlei
    41 Gebrüder Bender Idar Oberstein
    44 Jakob Bengel Idar Oberstein
    52 Gottlieb & Wagner Idar Oberstein
    59 Louis Keller Idar Oberstein
    65 Klein & Quenzer Idar Oberstein
    66 Friedrich Keller Idar Oberstein
    70 Lind & Meyrer Idar Oberstein
    74 Carl Maurer Sohn Idar Oberstein
    111 Ziemer & Söhne Idar Oberstein
    126 Eduard Hahn Idar Oberstein
    132 Franz Reischhauer Idar Oberstein
    135 Julius Moser Idar Oberstein
    Obersteiner Hersteller LdO
    L/23 Julius Maurer Idar Oberstein
    L/26 Klein & Quenzer Idar Oberstein

    Grüßt euch zusammen!

    Ich bin komplett neu in dieser Ecke des Forums und möchte mich in einen sehr regionalen Teil der Orden und Ehrenzeichen vorwagen.
    Dabei bräuchte ich euer Fachwissen.


    Ich habe vor, da ich ca. 20 km von Idar Oberstein an der Nahe entfernt wohne, die Orden und Ehrenzeichen der dort ansässigen Hersteller zu sammeln.

    Die besagten Hersteller habe ich mir zusammengesucht. Soweit so gut.


    Die Frage ist nun wie bzw woher finde ich heraus, welcher Hersteller welche Orden etc fertigte?
    Und genau um da fündig oder kundig zu werden, bräuchte ich eure Hilfe.


    Über sämtliche Informationen bin ich dankbar.


    Beste Grüße

    HeinzEmil

    Als ich die Nachricht über deinen Post eben bekam, war mir schon klar, dass es kein 08/15-Stück sein wird, welches ich gleich zu sehen bekomme.

    Natürlich war dem dann auch nicht so.

    Meine absolute Hochachtung👏🏻 Die Thematik des Adler war mir bis dato nicht bekannt aber man sieht im Vergleich deutlich, dass es sich hierbei um wesentlich größere Dimensionen handelt. Wieder was gelernt, vielen Dank😎

    Zu dem Zustand und der alleine damit schon verbundenen Seltenheit dieses Stückes, muss man wohl nicht unbedingt extra ausholen.

    Vielen Dank für die Vorstellung, Danny💪🏻🙏🏻
    Gruß

    Markus

    Moin zusammen


    Gesucht werden Dokumente der Firma Carl Eickhorn im Bezug auf frühe Heeresdolche (1935-1936) und frühe Dienstdolche der SA (1933-1935).

    Rechnungen, Lieferscheine etc


    Bitte alles anbieten


    Gruß und besten Dank im Voraus

    HeinzEmil


    PS. Falls der Beitrag nicht passend für die Kategorie „Blankwaffen“ sein sollte, bitte löschen

    Morgen zusammen


    Gesucht werden Dokumente der Firma Carl Eickhorn im Bezug auf frühe Heeresdolche (1935-1936) und frühe Dienstdolche der SA (1933-1935).

    Rechnungen, Lieferscheine etc


    Bitte alles anbieten


    Gruß und besten Dank im Voraus

    HeinzEmil

    Dieses Set, welches du hier präsentierst, hat wohl alles, was das Herz eines Sammlers höher schlagen lässt.

    Bemerkenswert find ich hier zunächst einfach den nahezu perfekten Zustand nach ca. 85 Jahren.

    Sehr schön hebst du die kleinen Besonderheiten des Stücks hervor und füllst den Beitrag mit Informationen. Klasse💪🏻
    Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Errungenschaft und Danke für die ausführliche Vorstellung, Ger

    Gruß

    Markus

    Ingo, vielen Dank für die (wie immer) sehr ausführliche Wortmeldung.


    Ich habe eben noch einmal ganz exakt mit einer Schieblehre gemessen und komme aus folgende Maße:


    Großbuchstaben 1,95 cm

    Kleinbuchstaben „e“/„r“ 1,35 cm

    Kleinbuchstaben „ü“/„i“ 1,65 cm


    LG

    Markus