Beiträge von Edelweiß21

    Hallo Kollegen,

    ich such für meine Sammlung Verleihungsurkunden für die drei Ehrenkreuze des Weltkrieges.

    Die Dokumente sollten aus den Gebieten des ehemaligen Großherzogtum Oldenburg kommen. Also z. B. Oldenburg, Rüstringen, Wiefelstede, Westerstede, Vechta, Cloppenburg, Delmenhorst, Apen, Varel, usw. genau wie die oldenburgischen Gebiete Eutin und Birkenfeld (Idar-Oberstein, usw.).

    Bitte alles anbieten, man wird sich einig.

    Gruß
    Edelweiß21

    Hallo Kollegen,

    ich suche die angehängte Rotkreuz Brosche aus dem Zeitraum um 1871. Ich bin mir nicht sicher, ob es diese Brosche Serienmäßig gab oder hier eine andere Brosche privat gefasst und mit 1871 graviert wurde. Ich hoffe es allerdings nicht.

    Sollte Jemand eine solche oder ähnliche Brosche abzugeben haben, bitte anbieten! Man wird sich einig.

    Gruß
    Edelweiß21

    Eigentlich unglaublich,ich hatte sie direkt erworben und es wurde mir mitgeteilt das sie von einen Verein stammt!Wieso du auf irgend ein imergineres Adelshaus kommst würde mich ja mal brennent interessieren da du ja selber nicht weißt von was sie ist.


    Naja, wenn man an etwas glauben will, dann glaubt man auch daran.

    Vereinsspitzen gab es, wie hier schon geschrieben, in so vielen verschiedenen Ausführungen und Wertigkeiten. Google kennt auch nicht alles, nur weil man bei einer Googlesuche keinen Vergleich findet, heißt das doch nichts. Außerdem schreibt hier doch ein Vorheriger Besitzer was es ist, ich verstehe die Diskussion also gar nicht.

    Ich dachte immer, dass der sein Zeug selbst ersteigert. So hoch wie die weggehen und oft werden die selben Schnallen ja auch 3-4 mal für mehrere Hundert € versteigert. Aber manchmal wird er wohl echt welche los. Zum Kotzen.

    aus Simmrath, der war doch auch schon mal unter anderem Namen unterwegs. Übrigens, nirgendwo in seinem Angebot taucht das Wort "Original" auf. Dafür keine Rücknahme und kein Obligo. Und genau damit sollten ernstzunehmende Anbieter eigendlich kein Problem haben.


    Ja selbst wenn in der Beschreibung "original" steht, ist es nicht so einfach mit der Rückgabe. Trotzdem würde ich da versuchen einfach dem Typen ein wenig Ärger zu bereiten.

    Leute mal blöd gefragt, ich verfolge dies hier auch nicht so, aber warum sind die Erkennungsmarken blanko?


    Meine Vermutung wäre hier, dass es einfach ein Bündel Marken ist die Blanko noch bei der Kompanie oder beim Regiment lagen und es nicht mehr zur Bestempelung kam. Es wurden ja sicherlich im Feld Marken nach/neu/umgestempelt, wenn es Änderungen gab.

    Zwei Fragen dazu:


    1.) Könnten das bei deinem Styropor-Tablett vielleicht einfach nur Lösungsmittel gewesen sein, die vom Klebstoff kommen, mit dem evtl. der Stoffbezug verklebt wurde?


    2.) Hatte dein Kollege seine Uniformen direkt AUF dem Styropor-Torso drauf oder hatten diese (wie ja normalerweise allgemein üblich) noch einen Überzug drüber, der dann ja zwischen Styropor und Uniform gelegen hätte?


    1.) Ne, es war überzogen und getackert, kein Klebstoff.

    2.) Es war direkt auf dem Styropor Torso.

    Siehste da haben wirs styro ausn 80ern vs.das von heute.. also nimms mir nich für krumm.aber ich bin da nich deiner meinung.

    Hab da keine schlechten Erfahrungen damit gemacht..und meins hängt a schon paar jahre an der wand.


    Stimmt, die Kuratoren mit denen ich mich unterhalten habe hatten zu modernerem Styropor aber die selbe Meinung. Ich nehme es Dir natürlich nicht krum, da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen und oft weichen diese auch von einander ab.

    halte ich auch für quatsch hab selber in meinem Rahmen styro drunter u da paaiert nix..

    Wenn mann so will da müssten ja alle gedämmten häuser risse haben.. und eine baufirma nach der anderen krachen gehen wegen nachträgen..

    (Bin Maurer und mir ist da nix bekannt)

    Kommt auch auf die Quallität und den Zeitraum an. Aber wie eine Ausdünstung von Styropor mit 100 Jahre altem Stoff/Metall oder mit einer Hauswand/Dämmung reagiert dürfte auch nochmal anders sein.

    Ich kann nur meine Erfahrungen mit Euch teilen, einmal mein Ordenstablett und die Uniformsammlung eines Kollegens als Beispeil. Der hatte seit den späten 80ern/Anfang 90er seine Jacken auf Styroportorsen. Irgendwann hat er mal eine Runtergenommen und die klebte total am Torso fest. War dann bei all seinen 40 Jacken so, muss man dann wissen.

    Auch hatte ich vor einiger Zeit zu diesem Thema mal eine längere Konversation mit zwei Kuratoren aus größeren deutschen Museen die dort mit der Konservierung und Erhaltung der Ausstellungstücke betraut waren. Die Meinung und Erfahrungen waren dort sehr ähnlich zu meinen.