Beiträge von Edelweiß21

    Eine sehr schöne Urkunde, gefällt mir ausgesprochen gut! Die großen D*plome (zensiertes Wort) des Großherzogtums sind immer besonders ansehnlich.

    Ach so danke für die Info.

    Musste man eigentlich vorher die 3Klasse bekommen haben um 2 Klasse zubekommen?!


    Gruß Philipp


    Als typischer 2. WK Sammler, als den ich Dich jetzt einfach mal einordne von dem, was ich bis jetzt von Dir gelesen habe, ist das Verleihungssystem der Hausorden in der Zeit des Kaiserreiches etwas befremdlich. Die Ordensklassen wurden nicht nach wiederholtem Verdienst aufsteigend verliehen, wie z. B. das Eiserne Kreuz sondern nach Gesellschaftlichem/Militärischen Rang. Ein Mannschaftsdienstgrad hat dann die 3. Klasse des Ehrenkreuzes bekommen, ein Unteroffizier die 2. Klasse, usw.

    Gruß


    Ich denke die 92 ist eher die 92. Marke des Landsturm Bataillons. Fürs RIR92 sehe ich hier keinen Anhaltspunkt.


    Gruß

    Abgesehen von der Thematik muss ich leider sagen, dass Deine Fotos wirklich zu wünschen übrig lassen Messi! Die laden wirklich zu Fehlurteilen ein.

    Am Stück selbst sehe ich aber so auf den vorliegenden Fotos auch keinen Anhaltspunkt für eine "Renazifizierung".

    Gruß

    Mich würde interessieren, ob das Kreuz noch nach 1934 getragen werden durfte (also an einer Schnalle)


    Ich habe das Kreuz schon ab und an gesehen.


    Ich habe noch nie gesehen, dass ein Träger dieses Kreuz nach 34 abgelegt hat (also in den Nachlässen und Fotos die mir bekannt sind). Auch gibt es einige schnallen mit dem FEK und diesem Kreuz.


    Es wurde definitiv im großen Stil gemacht.


    Schöner runder Nachlass übrigens!


    Gruß

    Treuekreuz der drei Kammern, Freistaat Oldenburg. Und die Uniform ist vom Kyffhäuserbund.


    Gruß

    Läßt sich an Hand der Schnalle sagen welcher Landsmann?.

    Bei der Österreichischen für Tapferkeit weiß ich die konnten Verbündete auch bekommen. EK gab's für Österreicher auch wenn auch selten glaub ich .Mit der 2 von links kann ich nichts anfangen.

    Grüße


    Der Träger war vermutlich ein Hesse. Die 2. ist die hessische TKM.

    Gruß

    So ist der aktuelle Wissensstand. Allerdings scheiden sich auch da immer noch die Geister in der Sammlerwelt. Ich persönlich bin bei den Zinkern skeptisch ob diese tatsächlich noch zu Kriegszeiten ausgeliefert wurden. Wenn du ein gesichertes Verleihungsstück suchst, solltest du auf die eisernen Knauer-Exemplare zurückgreifen, da bist du über jeden Zweifel erhaben.


    Beste Grüße,

    SP


    Da stehe ich defintiv auf der anderen Seite, da diese Stücke auch sehr oft in den Etuis in geschlossenen Nachlässen vorkommen. Und das Etui noch eindeutig "Hof Goldschmied" zeigt. Es soll auch einen Nachweis geben, dass die Ordenskanzlei Stücke bei Knauer in Kriegsmetall in Auftrag gegeben hat, diese konnte ich leider noch nicht ausfindig machen.

    Aber so oder so würde ich ein Eisenstück von Knauer bevorzugen, da gebe ich Dir absolut recht.

    Gruß

    Diese Stücke sind mutmaßlich meine Verleihungsstücke kommen allerdings in den Verleihungsetuis des einzigen Lieferanten der Verleihungsstücke Bernhard Knauer Oldenburg vor.


    Daher ganz eventuell sehr späte Verleihungsstücke oder Nachkaufstücke. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob die Stücke die ich bis jetzt in Etuis gesehen habe eine Messingnadel hatten, ich glaube nämlich nicht. Muss ich nachher mal in meinem Archiv gucken.


    Gruß

    Moin, das wäre sehr nett wenn du das Foto einmal zeigen könntest, Effekten hab ich da. Deshalb wollte ich wissen ob die so getragen wurden, danke vorab Gruß Chris


    Ich hab das Foto leider nicht greifbar und habe ehrlich keine Ahnung, wo es ist. Ich habe gerade nur das Greifbar von einem Gruppenfoto, ist allerdings ne Feldgraue Mütze. Unten Reichskokarde oben Oldenburg.

    Gruß

    img577.jpg

    Auf diesem Bild sieht man von links nach rechts Hubertus, Wilhelm und Friedrich von Preussen. Hubertus von Preussen war Sturmführer und Friedrich von Preussen war Scharführer der SA Reserve I, die aus ehemaligen Mitgliedern der Stahlhelm gebildet wurde. Sie tragen diese Ärmelrauten mit dem Stahlhelm drauf. Es gab eine gestickte Version und eine mit Metallauflage.


    F699D611-6536-438C-B424-B15A6CF4E5B2.jpeg


    Vielen Dank!! Das passt defintiv. Es stammt aus einem Nachlass den ein Kollege direkt von privat bekommen hat. Dabei sind auch einige Fotos und eben auch welche in Stahlhelmbund uniform und später dann welche in einer der SA. Das Abzeichen hat man auf diesem nicht gesehen, aber das passt perfekt.


    Gruß

    Moin Moin Jungs,

    diesen TK möchte ich einmal hier für einen älteren Sammlerkollegen ohne Internet und Forenzugang zur wissenschaftlichen Einschätzung vorstellen. Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um eine Kopie, er möchte sich jedoch nicht nur auf meine Meinung verlassen, da es ja auch gar nicht mein Thema ist.

    Was sagt Ihr?

    Gruß

    Dateien

    • TK (4).jpeg

      (150,82 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • TK (1).jpeg

      (150,91 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • TK (2).jpeg

      (98,01 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • TK (3).jpeg

      (120,58 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )