Beiträge von Galgo

    Erst mal das Gute vorab: RZM ; 7 / 12 ist die Max Weyersberg Waffenfabrik, Solingen.


    Aber: die Klinge ist echt "fertig", genau so wie der kastrierte Griff mit den großen Ausbrüchen im Holz.

    Zudem fehlen an der Dolchscheide alle Schrauben und die eigentlich angelötete Ringöse.


    Zum Wert will ich hier nicht äußern, denn mir stellt sich bei so einem Ding die Frage der Sammelwürdigkeit, die ich persönlich hier nicht mehr sehe (sorry).



    Gruß

    Auch dir danke für deine Einschätzung. Eine Frage hab ich noch außer der serife ist das Material auch ein Hinweis auf eine Kopie ? Gruß RS

    Nein, es gibt auch Originale in Zinkausführung.


    Allerdings ist es bei der (wohl bekanntesten) Serife-J-Kopie so, das es die meines Wissens nur in Zinkausführung gibt.




    Gruß

    Ein originaler früher DICKer aus der Zeit :thumbup:


    Etwas schade, das die Klinge so fleckig ist - das bekommt man nämlich nicht mehr weg.




    Gruß


    P.S.: der "fehlende Clip am Hänger" wird Karabinerhaken genannt ;)

    In Verbindung mit der Entfernung der Ringöse am oberen Scheidenbeschlag kommt das "Stutzen" der Parierstangenecken für mich wohl deshalb in Betracht, damit man den Dolch zum Tragen so besser Einstecken / Verstecken kann (z.B. im Stiefel oder dem Hosenbund).


    Das wäre zumindest etwas plausibel, muss aber nicht richtig sein.



    Gruß

    Hallo Jörg, schau dir mal diese Aufnahme aus einem anderen Winkel an. Meiner Meinung nach dürfte das Hoheitsabzeichen (Adler) schon ersetzt worden sein. Ich habe dieses Bild vom Themenersteller, dem „anderen Jörg“ 😀, bekommen und denke, es hilft bei der Beurteilung. Das Hoheitsabzeichen steht meiner Meinung nach zu weit raus und sitzt zu unsauber, um „original einliegend“ zu sein.


    555772AA-8736-4833-8E5F-CE3ADDE94AE6.jpeg


    Ansonsten ist das für mich trotz des mäßigen Zustands ein immer noch sammelwürdiger Dolch.

    Hallo Ingo.


    o.k. - dieses aussagekräftigere Bild stand mir natürlich nicht zur Verfügung, und damit teile ich auch die Aussage zum vermutlichen Austausch des Adlers.

    Allerdings bleibe ich auch dabei, das es sehr viele originale = unveränderte Stücke mit den "ausgefransten" Rändern im Griffholz gibt 8)



    Gruß Jörg

    Nördlicher Westerwald : vorletzte Woche Freitag nach Wochen mal kurz (2 Std.) Regen - seither wieder Tropfen mehr = alles wieder Knochentrocken und Brandgefahr statt Pilze :(

    Und die sonst sonst oft zu findenden Fichtensteinpilze sind mit dem hier flächendeckenden Massensterben ihres Symbiosepartners auch dem Borkenkäfer indirekt zum Opfer gefallen.




    Gruß

    Hallo Jörg,


    bitte meinen Beitrag nicht falsch verstehen: ich will nicht dich und deine Einschätzung kritisieren, sondern meine Beurteilung und Meinung zu dem Dolch kund tun.


    Bessere Tageslichtbilder lassen den Dolch meiner Meinung nach auch ganz sicher sprichwörtlich besser aussehen, als auf den wirklich mageren Bildern.


    Zwei Anmerkungen noch: erstens ist der Adler für mich nicht ausgetauscht (so "ausgefranste" Ränder im Holz sieht man oft), und der Dolch ist ganz sicher kein Ersatzteilspender !


    Also sorry wenn mein Beitrag falsch rüber gekommen ist, und stell dein Licht nicht unter den Scheffel ! :)




    Gruß Galgo (auch Jörg ;))

    Diese Bilder reichen sicherlich weder in Quantität, noch in Qualität aus.


    Das worauf es ankommt (hier im Wesentlichen die Röhm-Widmung bzw. die Reste davon) lassen m.E. keine Bestimmung zu.


    Das ist aber nur meine Meinung !



    Gruß

    Ein Adolf Vöker mit dem Logo der Lok ist wahrlich selten und (eigentlich) sehr sehr begehrt.


    Ausweislich der wirklich unterirdisch schlechten Bilder ist der Gesamtzustand allerdings mit "einem nur noch befriedigenden Zustand" doch sehr wohlwollend beschrieben.

    Ich würde da eher (wenn überhaupt) ein "gerade noch ausreichend" draus machen.


    Wenn ich mir den Spalt zwischen der unteren Parierstange und dem Mundblech der Scheide aber so anschaue, kommen mir erhebliche Zweifel, ob diese Dolchscheide überhaupt zu dem Dolch gehört ?


    Und ich kann auch keinen Gruppenstempel finden - oder habe ich was übersehen ?



    Gruß

    Tolles Stück das wohl unter Dielen oder hinter einer Wandvertäfelung oder versteckt auf einem Dachboden die Jahrzehnte nach dem Krieg verbracht hat.


    Sehr schön, das die Klinge mit Ausnahme der Kontaktpunkte der Scheidenfedern noch so erstklassig erhalten ist :thumbup:



    Gruß

    Sorry, aber ohne mehr und bessere = aussagekräftige Bilder wird hier sicherlich niemand eine Preiseinschätzung abgeben.


    Bilder auch aus England sind in einem Bruchteil einer Sekunde hier ;)



    Das ist jedenfalls meine Meinung.



    Gruß