Beiträge von bogner-pionier

    zum schluss wenn es wirklich extren schnell gehen muss kann er ja die bilder auch jemanden senden der hier suporter ist


    das hatte ich am Anfang auch gemacht aber irgendwann nervt es weil man ja immer betteln muss das es jemand den man kennt vorstellt daher hab ich den suport bezahlt und habe es nicht bereut


    zumal was sind 20 euro da geht man einmal einkaufen und das geld ist weg von daher tut das nicht weh und spätestens wenn man Stücken die man selber nicht braucht hier verkaufen kann ist das geld auch wieder drinnen

    genauso ist es ja mit altmetallsammlungen wo es auch Diebstahl ist wenn man da etwas mitnimmt da ja die Unternehmen ihren gewinn daraus generieren das sie die strecken abfahren.


    dahingehend habe ich auch schon Situationen gehabt wo man gefragt hat und due leute sagten klar nims mit aber auch das Gegenteil hab ich schon erlebt

    hallo mich würde mal interessieren wieviel fehlausgaben ihr durch das forum schon vermieden habt im bezug auf gekaufte Stücken die sich anschließend als falsch herausgestellt haben und wo ihr diese stücken zurückgeben konntet


    egal ob ihr die Stücken im netz bei einem Händler oder sonst wo gekauft habt


    je nachdem ob es möglich ist ein kurze Beschreibung was es war also jacken, hosen, orden, Ausrüstung und so weiter

    ganz klar sollte man sich genau überlegen was man sagt


    vorhersehen wie die Leute drauf sind kann man eh nicht das kann von freundlich bis garstig alles sein aber mit Geschick lässt sich zumindest was in Erfahrung bringen und im optimal fall kommt da noch was feines


    im blödesten fall geht man zügig weg

    Denke ich mir auch schon die ganze Zeit. Ob es in dem Haushalt vielleicht auch noch Orden und Urkunden vom Opa gibt, welche demnächst in die Tonne wandern...

    oder halt schon gewandert sind


    aber wenn die jacke da war könnte zumindest noch die schirmmütze und dokumente vorhanden sein oder zumindest war sie dar wenn man das höflich anstellt kriegt man vielleicht noch was raus

    Bestätigte Frontflüge und Feindflüge steigern den Wert.
    Ebenso die geflogenen Flugzeugtypen.
    Wenn wie hier nur Leipzig und Abnahmeflüge verzeichnet seien sollten, sinkt das Interesse leider.
    Von daher bitte alle Seiten des Flugbuches fotografieren und dann anbieten.
    (preislich sollten zw. 50 und 80,00 € realistisch sein.)

    dem schliese ich mich an ich hab für meines damals auch 80 gezahlt da der Zustand vernünftig gewesen ist

    auch solte nan wissen das die verwendeten Materialien sehr stark variieren können.



    als jemand der sich weniger mit uniformen beschäftigt wäre es in jeden fall gut das stück im Vorfeld vorzustellen insofern der Verkäufer das akzeptiert.


    nicht das du auf irgend einem ominösen stück hängen geblieben bist und es sich zum schluss rausstellt das da was gebastelt ist oder das die jacke ein nachkriegsstück ist


    daher lohnt es hier suporter zu werden die geballte wissensmenge hier gibt es sonst nirgends und erspart einem viel lehrgeld

    wenn es was um 1900 ist würde mir pauschal der Körper einer petroliumlampe einfallen. hierzu wäre allerdings wichtig das man weiß wie groß der durchmesser gewesen sein könnte


    das bild dient nur als Beispiel da es ja viele unterschiedliche Varianten gibt


    natürlich kannn es auch was anderes sein

    ich denke eher das es genügend stücken gibt wo das erkennen ob original oder repro immer schwerer wird egal ob bei uniformen orden ausrüstung und co


    das dadurch der markt zusammenbricht glaube ich selber auch nicht


    es wird maximal dazu führen das man immer mehr dinge vorstellen wird oder Expertise dazu haben möchte


    ganz im Gegenteil ich glaube sogar das sich durch sowas der markt noch verschärfen kann und das vereinzelt sachen noch teurer werden. einfach weil man damit argumentieren kann das es eines der seltenen Original stücken ist beziehungsweise kosten Expertisen ja auch geld was dann die Stücken teurer werden lässt

    im bezug auf das eiserne kreuz sollte man auch sagen das es eine hohe Symbolik besitzt die nach wie vor existiert.



    wenn man über die militär geschichte nachdenkt werden die wenigsten im ersten moment an ein sportabzeichen eine ostmedalie oder dergleichen nachdenken. aber an ein Eisernes kreuz immer oder zumindest sehr oft.


    ich denke das gerade dieser aspekt auch wichtig ist was dann den wert ausmacht. den im bezug auf die Inflation die hier angesprochen wurde gibt es viele orden die sich im wert gefühlt kaum verändert haben über die zeit.


    ich bin zugegeben kein freund im bezug das ich meine Sammlung als reine wertanlage sehe. mir macht es einfach freude das ich mein themengebiet immer mal erweitern kann. und es ist mir eigentlich egal ob ich mal was günstig kriege oder den normalen marktwert zahle solange ich für mich einen sinn sehe und es sich im fairen bereich beweget hol ich mir gerne etwas.auch der Zustand ist da nicht immer vordergründig solange es nicht komplett zerstört ist aber solange es sammelwürdig ist und ich dafür einen platz habe ist das ok


    ich setztemir grobe schnittwerte und entscheide dann individuell

    bundes Grenzschutz


    logischerweise nach 1945


    ich kenne diese mäntel da ich schon einige in der hand hatte und ich bin mir bei deinem auch sehr sicher


    die Qualität des mantels ist absolut top ohne frage aber halt nach 1945


    die klappen sind original Wehrmacht

    wobei man aber auch wieder bedenken kann das die sachen ja auch wieder zurück auf kammer gingen und dort wieder neu ausgegeben worden sind. zumindest solange der soldat die stücken nicht behalten durfte


    und man müsste wissen wie die stücken geliefert wurden einzeln gebündelt sprich riemen und beutel getrennt oder zusamgehörig


    von daher wäre es egal wie zwar logisch das sie grundsätzlich herstellergleich und produktionsgleich gewesen sein können aber das es keine garantie dafür geben muss das sie in beiden punkten überein stimmen mussten zumindest im bezug zum herstellungsjahr



    und ich bilde mir ein das ich schon mal produktionsnachlässe gesehen habe wo nur die beutel gebündelt waren