Beiträge von seriola

    Okay, also ohne hinterfragen alles Schlucken was die Medien einen servieren ... na guten Appetit.

    Da pack ich mir an den Kopf.

    Die Medien servieren nicht,sie berichten..und zwar darüber das hier vermutlich gegen das Kriegswaffengesetz und einige andere Dinge verstoßen wurde.Ob das der Wahrheit entspricht,werden die folgenden Ermittlungen zeigen.Fazit : hier muss nichts geschluckt werden..

    Gruß

    Kurt

    Moin,

    ich unterstreiche alles was du in deinem Kommentar schreibst,bis auf einen Punkt..

    Und zum anderen finde ich es erschreckend, wie einige, um nicht zu sagen die Meisten User, hier auf das Thema reagieren. Da ist ja von Lügenpresse bis Verschwörungstheorie alles dabei. Krass.

    Nicht die meisten User denken so,nur die meisten äußern sich diesbezüglich nicht weil sie keinen Sinn darin sehen Debatten zu führen die nichts bringen.In einem vergangenen Thread wurde mein Kommentar gelöscht,weil ich einem Bericht widersprochen habe der nicht den Tatsachen entsprach.Deshalb halte ich mich auch etwas zurück..nur ab und zu muss ich mich dann doch zu Wort melden.

    Gruß

    Kurt

    Da sagst du was.. ich musste während meiner Lehrzeit noch vorgegebene Werkstücke an der Werkbank feilen.Ein Strich zuviel und du konntest wieder von vorn anfangen.Ich kann nicht sagen das ich das geliebt habe..eher gehasst.

    Das Vexierschloss, welches vom Löwen bewacht wird, ist mittels Verschieben des vorderen Rahmenelementes zu öffnen, die Klappe ist federbelastet und springt auf. Durch Drehen des Schlüssels werden dann alle 17 Riegel gleichzeitig geöffnet. Durch zurückdrehen des Schlüssels bleiben alle Riegel blockiert durch die Betätigung des Ablassriegels oben in der Mitte oder schließen des Deckels werden alle Riegel schlagartig ausgelöst und verschließen die Truhe automatisch mit einem satten Geräusch.

    Danke,jetzt hab ichs verstanden

    Das ist echt ein geiles Teil...da hat sich jemand auch viel Mühe gegeben sie so in Schuss zu halten,das gefällt mir.Ist unter der Löwenfigur das Schlüsselloch ?

    Das Schloss hat 16 Riegel und einen Ablassriegel, mit dem zentral alle gespanten Riegel ausgelöst werden können.

    Kannst du einem Laien die Funktion mit einfachen Worten beschreiben?

    Gruß

    Kurt

    hi

    ich denke das bild ist vor 1918 entstanden.der herr trägt eine Ulanen uniform.auch die kleidung entspricht der zeit.

    gruß ulane5

    Die drei Kinder auf dem Bild von links nach rechts - mein Onkel geb.1923 - meine Mutter geb.1925 - mein Onkel geb.1921

    Meine Großmutter geb.1885 - mein Großvater geb.1892

    daher meine Vermutung Anfang der 30er Jahre

    Vielleicht war er als junger Mann bei den Ulanen und hat für dieses Foto die Uniform wieder aus dem Schrank geholt ?

    Gruß

    Kurt

    Moin,

    ich habe hier ein Bild meines Großvaters mit seiner Familie.Das Bild dürfte Anfang der 30er Jahre entstanden sein.Ist das eine militärische Uniform die er dort trägt ? Ich weis das er Verlademeister bei der Reichsbahn war,hatten die eventuell auch Uniformen.Im Netz finde ich leider diesbezüglich keine Informationen.Es wäre super,wenn mir jemand antworten könnte.

    Gruß

    Kurt

    Dateien

    • 1933.jpg

      (648,55 kB, 78 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Servus,

    ich würde auch davon ausgehen, dass er Pionier war. Auf dem Foto trägt er kein Ärmelstreifen von "Großdeutschland" was aber im Gegensatz zu Schulterklappen mit GD auf zeitgenössischen Fotos immer zu sehen ist. Gut möglich natürlich, dass er erst einer anderen Einheit angehört hat und das Bild aus der Dienstzeit vor GD stammt. Was ist mit der Wehrmacht Auskunftsstelle, hast Du die schon angeschrieben?! Die liefern Dir alle noch vorhandenen Daten aus den erhaltenen Dokumenten der Wehrmacht.

    MkG René

    Moin,

    nein habe ich noch nicht.Ist das diese Stelle

    https://www.bundesarchiv.de/DE…221-integration-wast.html

    Gruß

    Kurt

    Der Absender des Schreibens ist auch heute noch in der Sammlerszene aktiv. So ist er also an seine Sachen gekommen, der alte Bettler ;)^^:thumbup:

    Das hat ihm bei mir aber nichts genutzt...da nichts mehr vorhanden war bis auf ein paar Bilder und die habe ich nicht hergegeben.

    Viel hat mein Vater auch nicht aus dieser Zeit erzählt,nur das er seine persönlichen Sachen..Orden etc.einschließlich seiner Armbanduhr vor seiner Gefangennahme in einen Fluss geschmissen hat,weil er nicht wollte das man ihm seine persönlichen Dinge abnimmt.

    Gruß

    Hallo Wolf,

    danke für die Antwort.Deine Vermutung ist wohl richtig.Vor 19 Jahren hat mich mal ein Herr aus Lothringen angeschrieben und bat um Informationen über meinen Vater.Seine Recherchen ergaben anhand des Buches " Zur Geschichte des deutschen Kreuzes in Gold" von Rudolf Absolon,das er in der Stabs.Kompanie/Panzer-Pionier-Datallion Großdeutschland war,das von Major Warschnauer befehligt wurde.

    Anbei die Kopien die er mir zuschickte.Ist die oben genannte Bezeichnung korrekt. St.Kp.Pz.Pi.Btl."GD"

    Gruß

    Kurt

    Dateien

    • xxx1.jpg

      (452,94 kB, 72 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • xxx2.JPG

      (749,58 kB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Moin,

    habe ein Foto meines Vaters gefunden.Da ich mich mit Uniformen und Orden/Abzeichen aus dieser Zeit nicht auskenne!! Kann mir jemand anhand der Uniform etwas über seine Einheit sagen und etwas über die Orden.

    Gruß

    Kurt

    Dateien

    • 1.JPG

      (438,61 kB, 135 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Vielen Dank für euere Einschätzung:)

    Moin,

    Damast könnte es schon sein,allerdings neuzeitlich wie schon erwähnt wurde. Damast mit solch einem Muster wird heute pulvermetallurgisch hergestellt und steht als Rohling unterschiedlicher Größen zur Verfügung um daraus Messerklingen herzustellen.Schmieden nach herkömmlicher Methode läßt sich solch ein Damastmuster nicht.Allerdings ist pulvermetallurgischer Damaststahl rostfrei.Diese Klinge scheint auf den Bildern etwas flugrostig zu sein oder täuscht das.

    Dateien

    • Damast.JPG

      (66,1 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Der ist auch zu dumm, immer die gleiche Beschreibung mit Anschreiben und Sofortkauf... und Standort Berlin.


    Selten so einen dämlichen Betrüger gesehen.

    Er versucht es bei Egun trotzdem jeden Tag

    Der ist immer recht schnell wieder weg... vielleicht ist das nur ein Ablenkungsmanöver..!!!