Beiträge von seriola

    Moin,

    Das Logo müsste auf der Vorderseite der Fehlschärfe sein was hier nicht der Fall ist.

    Das Logo mit E.u.F. müsste geschlagen sein,dieses sieht wie geätzt aus.Das geätzte hat aber an Stelle des u ein & ( E.&.F. )

    Solch ein Dolch ist im Buch - Die Deutschen Marineblankwaffen - von Siegert als bekannte Hörsterkopie mit Sonderscheide beschrieben.

    Gruß

    Kurt

    Moin,

    ich habe diesen Dolch mit Wappen in meiner Bio-Festplatte abgespeichert.Jetzt ist er mir wieder in Erinnerung gekommen und hat meine Neugier geweckt.

    Hast du denn noch etwas über das Wappen bzw, über den Träger erfahren können.Würde mich sehr interessieren.

    Gruß

    Kurt

    den Kameraden hab ich auch auf der Terrasse und den anderen hab ich mal ein paar Wochen hochgepäppelt.Wurde mir als entlaufenes Frettchen zugetragen... Gruß Pimpf

    Moin,

    der Kamerad auf der Terasse könnte ein Steinmarder sein.Die Tiere erreichen eine Kopfrumpflänge von 40 bis 54 Zentimeter und eine Schwanzlänge von 22 bis 30 Zentimeter.Da die Länge der Gerätschaften auf der Terasse nachmessbar sind,läßt sich ja leicht die Größe ermitteln.

    Dateien

    Ich hab noch einen gefunden :

    das ist die Übersetzung des Textes : Das Glasfaser rostet war mir bislang auch nicht bekannt :D

    Der irakische Helm wurde während der Invasion der USA und der Koalition (Operation Iraqi Freedom) im März 2003 aus der irakischen Stadt Kirkuk geborgen. Dies ist ein einzigartiges Element der Militärgeschichte, das sich auch mit der Science-Fiction- / Pop-Kultur überschneidet. Saddam Husseins Sohn Uday war Kommandeur der Fedayeen (Saddams persönliche Miliz). Uday war auch ein großer Star Wars-Fan und stattete ausgewählte Mitglieder der Fedayeen mit diesen Helmen aus. Ein ähnlicher Helm ist im British Imperial War Museum ausgestellt. Bei den meisten Versionen dieses Helms fehlt das Gummimedaillon auf der rechten Seite oder wurde entfernt. Der eine hat ein intaktes Medaillon mit der Silhouette von Saddam und der arabischen Aufschrift "Der Herr, das Heimatland, der Anführer". Der Helm ist in hervorragendem Zustand (abzüglich sichtbarer Gebrauchsspuren an der Farbe), ohne Rost oder Gebrauchsspuren an den inneren Riemen und Schnallen.

    Dateien

    • helm 3.JPG

      (175,67 kB, 94 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Unglaublich ....

    Aus was für einem Material ist das Teil ?

    Sieht teilweise aus wie Glasfaser....hat das Ding überhaupt eine Schutzfunktion ?

    Gruß

    OAS1

    Dateien

    • Helm 1.JPG

      (28,41 kB, 49 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Helm 2.JPG

      (132,98 kB, 99 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo,

    http://www.meteoritenland.de/meteorit-erkennen/


    Gruß

    Hallo, ich hätte hier auch zwei japanische Typ95 Gunto zu zeigen. Da das Gebiet für mich absolutes Neuland ist erhoffe ich mir mehr Informationen dazu. Das rote Gunto ist wohl mal gerichtet worden, anders kann ich mir die blanke Stelle über der Klingenätzung nicht erklären.

    Gruß eliot

    Moin,

    die Dinger haben Japan nie gesehen.Das ist so ziemlich das billigste was vermutlich in China gefertigt wird.Das kann man noch nicht einmal als Kopie bezeichnen.Da brauch es auch keine Detailbilder wie Matze schon erwähnte.

    Gruß

    Kurt

    Hallo Preusse!


    Ah, Württemberg, ich hatte schon "Baden" im Verdacht! Dann wird der Degen doch einen militärischen Bezug haben. :)


    Gruss Kaiser

    Hallo,

    ich kenne mich zwar mit dieser Art Blankwaffen nicht aus,kann aber was zu dem Logo sagen da ich Marinedolche sammel.

    Dieses ist das Doppellogo von Weyersberg (Königskopf) und Kirschbaum(Ritterhelm) .Diese beiden Firmen wurden 1833

    zu einer Firma WK & Cie .Deshalb denke ich das das Logo von der Zeit um 1900 stammt.Den in späteren Zeiten kenne ich es

    nur noch als WKC ohne das & dazwischen.WKC gibt es ja immer noch und es läßt sich sicherlich feststellen zu welchem Zeitpunkt

    dieses Logo auf welchen Blankwaffen verwendet wurde.

    Gruß

    Kurt

    Das "wir" ist etwas ,was sich zb. die Eule aus der Uckermark und ihre Palladine sowie diverse

    Forumsagenten sonstwo hinschieben können....

    Als nach dem 2.Weltkrieg 14 Millionen Menschen nach Deutschland flohen,war das zerbombte und ausgehungernde Land in der Lage,diesen Menschen Brot und Obdach zu bieten.Wie armselig stehen wir da,wenn wir heute,warm und satt,mit weniger als einem Zehntel völlig überfordert sind.

    Diese Flüchtlinge waren damals meistens auch nicht willkommen.Vielleicht waren die Eltern oder Großeltern von manchem dabei,die hier so laut schreien.

    Da es sowieso keinen Sinn macht mit einigen hier zu diskutieren,werde ich mich in Zukunft nicht mehr äußern.

    Wir sind das Volk.

    Wir sind das Volk vor dem Bus.

    Wir sind das Volk,das jubelt,wenn

    ein Polizist brutal nach einem Kind

    schnappt,das Angst vor unserem

    Gegröle hat.

    Wir sind das Volk,das vor 30 Jahren

    in ein besseres Leben flüchten konnte.

    Wir sind das Volk,das vom „ Soli “

    profitiert,aber sicher ist,die anderen

    kriegen alles in den Arsch geschoben.

    Soli steht für Solidarität,wir wissen

    aber nicht was das ist.

    Wir sind das Volk,das Lügenpresse schreit,

    aber abstrusen Verschwörungsbrei im

    Internet glaubt,dessen Verfasser nicht

    einmal namentlich bekannt sind.

    Wir sind das Volk,das klagt „ Wir werden

    nur verarscht“ ,aber nicht einmal die

    Namen seines Landtagkabinetts kennt.

    Wir sind das Volk eines der reichsten

    Länder der Welt.Wir sind das Volk,das

    jammert,grölt und hasst.

    Leckt mich am Arsch mit „Eurem Volk“

    seriola

    ...sag uns doch bitte Deine Sicht der Dinge, außer das Du hier fast alles und jeden kritisiert (was natürlich Dein gutes Recht ist).

    Mich würde wirklich u.a. sehr interessieren wie es Deiner Meinung nach weitergeht...

    Wenn man eine Frage nicht beantworten kann oder will ,reagiert man mit einer Gegenfrage.Das tust du gerade.Ich kritisiere hier auch nicht alles oder jeden.

    Wir sind eins der reichsten Länder der Erde und haben nichts anderes zu tun als zu jammern.Ich habe leider auch keine adhoc Lösung parat aber die Menschheit hat bis jetzt immer einen Weg aus irgendwelchen Miseren gefunden,sonst würdest du heute noch zB.an einer Blinddarmentzündung sterben.

    Man würde sich nicht anmaßen eine Chirurgen bei seiner Arbeit zu kritisieren oder belehren zu wollen,aber bei Virologen,Politikern,Journalisten,Gutbürgern und was sonst noch so rumläuft geht das.

    Was ich damit sagen will ist " Schuster bleib bei deinen Leisten" .Wir haben genug Fachleute die das eventuell besser lösen können.Damit meine ich nicht das alles bisher super gelaufen ist und man nicht kritisieren darf.Aber es darf nicht derart ausufern das man den " Verantwortlichen" unterstellt das sie uns nur Übles wollen.Dieser Virus ist nun mal da und wird auch bleiben,genauso wie Aids,Ebola und weis der Teufel was.Es wird auch einen Weg geben wie wir mit ihm leben können.Aus den Fehlern die gemacht wurden werden wir lernen,das ist schon immer so gewesen.

    Zu deiner Frage wie es meiner Meinung nach weitergeht : bin ich Jesus,wächst mir Gras aus der Tasche,hab ich das große Buch gelesen....wie es weitergeht wird die kommende Zeit zeigen,den hellsehen kann keiner.Eines weis ich aber, mit jammern und ............. wird es nicht funktionieren.

    Gruß

    Kurt

    @ Frank

    dein Weltbild erschüttert mich etwas,natürlich " Dieses Land ( Deutsch Land ) wird nie wieder das schöne Land werden, wie ich es erlebt habe und worin ich aufgewachsen bin..." das ist der Lauf der Zeit.Das negative dieser Zeit wird ausgeblendet und nur noch das positive hat überlebt.Trotzdem hat sich die Welt in allen Belangen - Gesundheit-Wohlstand-saubere Luft-saubere Flüsse- diese Aufzählung läßt sich um einiges fortsetzen-- weiterentwickelt.

    Sich jetzt hinzustellen und Fehler anzuprangern und Worte zu wählen wie-tollwütiger Mob aus Besserbürgern- etc.halte ich nicht für in Ordnung.....der werfe den ersten Stein.

    Gruß

    Kurt