Beiträge von Woblankguns

    Hallo allerseits.


    Ich würde euch gerne mal meine beiden Holster für die Ortgies - pistolen im Kaliber 6,35 mm Browning vorstellen.


    Ich konnte keine (Hersteller)Logos oder derartige Markierungen fest stellen.

    Die erste Tasche hat jedoch einen schönen Stempel auf der linken Innenseite. Ebenfalls hat sich durch die Zeit der Abdruck der Pistole in das weiche, dünne Leder eingearbeitet.


    Die zweite Tasche wurde zusammen mit Kleinteilen einer 6,35 Ortgies verkauft. Das Leder ist recht dick und wertig und das Holster ist mit einer Art lila Filz ausgelegt. Die Abmessungen sind genau für eine Ortgies ausgelegt. Die Oberkante z.B. schließt genau mit der Kante vom Ende des Verschlusses ab.


    FG WO'

    Hallo.


    Ich bin immer auf der Suche nach Werbeanzeigen und Verkaufskatalogen der Firmen:


    * Erma - Erfurt und Dachau

    * Heinrich Ortgies und der Deutsche Werke AG ( Ortgies Pistolen, D- Tesching, etc)


    Sowie Fotos, Rechnungen, Beschreibungen, Verpackungen und Werbeartikel und alles weitere Mögliche.

    Schönes SG, genau das fehlt mir auch noch.


    Die Scheiden findet man einzeln leider recht selten. Aber ein schönes SG 98 ist auch so ein Blickfang. Habe übrigens ein SG 71/84 mit gelöschtem Truppenstempel für das gleiche Regiment, ebenfalls aus dem Arsenal Erfurt.

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang. Ich finde die SG 71/84 ziemlich interessant und wollte auch schon lange mal einen Vergleich machen. Bist mir um eine Woche zuvor gekommen 😅 aber ich kann ja ebenfalls mal ein paar Bilder zum Vergleich anfügen.

    Von links nach rechts:


    SG 71/84 mit kurzer Hohlbahn, Abnahme 1887, Hersteller Weyersberg Kirschbaum CIE


    SG 71/84 mit langer Hohlbahn, Abnahme 1888, Hersteller Weyersber Kirschbaum CIE


    SG 84/98 alter Art, kurze Hohlbahn, Abnahme 1888, Hersteller Alexander Coppel


    SG 84/98 neuer Art, Abnahme 1915 Hersteller Arsenal Erfurt


    Alle Seitengewehre wurden in der königlich preußischen Gewehrfabrik Erfurt montiert. Nur das Erste (abgesehen vom letzten, welches keinen Regimentstempel mehr hat) ist nummerngleich zur Scheide.


    MfG Wo'

    Hallo Allerseits.


    Wollte mal meinen Neuzugang präsentieren. Es war in einer, vermutlich allen bekannten, Auktionsplattform als SG 71/84 eingestellt.

    Jedoch handelt es sich bei dem Seitengewehr um ein 84/98 alter Art mit aptierter Klinge eines 71/84'er mit kurzer Hohlkehle. Das Stück hat recht viel Patina und die nicht nummerngleiche Lederscheide ist geschrumpft. Die Klinge wurde von Alex Coppel gefertigt und 1888 abgenommen, auf der anderen Seite ist die Arsenalmarke Erfurt zu sehen. Es sind recht viele Abnahmestempel, Zeichen und Zahlen eingeschlagen.

    Ich persönlich bin kein Freund von Aufarbeitungen und werde es so belassen wie es ist.

    Regimentstempel auf dem SG: 9.R.5.121

    Regimentstempel auf der Scheide: 51.R.8.83


    Freundliche Grüße,


    Wo'

    Hallo.


    Uniformen sind absolut nicht mein Thema, deswegen bräuchte ich bitte Hilfe zur Bestimmung, um was für eine Uniform es sich hier handelt. Einheit, Rang und co?


    Ich weiss, es ist keine gute Aufnahme, jedoch leider die Einzige die ich habe.

    Ich danke euch schonmal im voraus für die Antworten.

    Hallo Allerseits.


    Könntet ihr mir bitte bei der Bestimmung der Einheit, dem Rang und Auszeichnungen der hier gezeigten Person helfen?


    Beim zweiten Foto steht er in der letzten Reihe, als zweiter von links.

    Ich weiss, es sind nicht gerade die besten Aufnahmen. Aber sind leider die Einzigen die ich habe.


    Ich danke schonmal im voraus für Antworten und Hinweise.

    Für mich ist dieses Thema recht interessant, deshalb freue ich mich sehr darüber, das in so kurzer Zeit für mich recht viele Informationen zusammen kamen.


    Ich danke euch allen für die Antworten und Bilder. Anbei noch ein, zwei Bilder von meinem IOD 89.

    Hallo triad08,


    vielen Dank für dein Beispielfoto. Auch hier sieht man wieder das Abnahmejahr 93.


    Ich habe nicht den kompletten Degen eingestellt, weil es mir speziell nur um die Jahreszahl ging. Reiche ich aber gerne nach. Mein IOD wurde von Carl Eickhorn hergestellt.

    Meines Wissens wurden einige Blankwaffen von der Gewehrfabrik Erfurt hergestellt, bzw. kamen zur Endmontage dort hin. Hier mal ein Auszug aus "Die Blankwaffen der Kaiserlichen Gendarmerie - Brigade in Elsaß Lothringen" von Rolf Selzer:


    " ... Die erste Serie des Seitengewehrs für die Fußgendarmen der Gendarmerie - Brigade Elsaß - Lothringen wird von der Solinger Firma P.D. Lüneschloss gefertigt und in der Gewehrfabrik Erfurt montiert. ...".


    Schöne Grüße.

    Hallo allerseits.


    Mir ist aufgefallen, das alle IOD 89, die mir von der Gewehrfabrik Erfurt bisher untergekommen sind, eine Abnahme von 1893 haben.

    Zulieferer sind mir bisher Carl Eickhorn, P.D. Lüneschloss und Weyersberg, Kirschbaum & Co. bekannt.

    Mich persönlich interessiert, ob der Degen nur in diesem Jahr in Erfurt produziert, bzw. montiert wurde, oder ob es auch noch andere Jahrgänge gibt.

    Hat jemand Infos dazu und könnte mir vllt sogar Literaturhinweise oder andere Quellen nennen?

    Würde mich auch sehr freuen, wenn Besitzer von IOD's aus Erfurter Produktion ihre Stücke mit Bildern hier vorstellen könnten, um diese These zu bestätigen oder vllt zu widerlegen.


    Ich danke schonmal vielmals im voraus.


    FG Woblankguns.

    hey.


    Der egr 66 sollte so für ca. 180 - 230 weg gehen, je nachdem wo und wann du sie anbietest. Die Originalverpackung samt Beschreibung ist dabei (falls nummerngleich), dafür fehlt der Abschussbecher und auch die Oberfläche, bzw. Beize ist stark angegriffen.

    sehr schöne Gaspistole und vorallem recht selten. Wenn du bessere Bilder vom Verschluss, bzw. von den Beschusszeichen machen könntest, könnte ich dir mehr dazu sagen.

    Auf jeden Fall eines der wenigen Modelle von Cruno Melcher die wirklichen Sammlerwert haben.


    FG Woblankguns