Beiträge von Woblankguns

    hey.


    Der egr 66 sollte so für ca. 180 - 230 weg gehen, je nachdem wo und wann du sie anbietest. Die Originalverpackung samt Beschreibung ist dabei (falls nummerngleich), dafür fehlt der Abschussbecher und auch die Oberfläche, bzw. Beize ist stark angegriffen.

    sehr schöne Gaspistole und vorallem recht selten. Wenn du bessere Bilder vom Verschluss, bzw. von den Beschusszeichen machen könntest, könnte ich dir mehr dazu sagen.

    Auf jeden Fall eines der wenigen Modelle von Cruno Melcher die wirklichen Sammlerwert haben.


    FG Woblankguns

    Nachdem ich gestern noch ein wenig nach gelesen habe, war mir klar das meine Vermutung nur falsch sein konnte. Gerade wenn die MG Abteilungen der Infanterie und nicht der Artillerie untergeordnet waren und auch erst 1901 bei den Preußen eingeführt wurden.


    Vielen Dank Sleepwalker

    ... wollte ja schon immer mal nen AMG haben :D


    Bei diesem Truppenstempel stehe ich allerdings mal wieder auf dem Schlauch und wäre über eure Hilfe sehr dankbar.


    A steht m.M.n für Feldartillerie, aber wofür steht das M und G?

    Battaillion/Abteilung 9 und Waffe 16.

    (Abnahme 99 unter Herrschermonogramm)


    Danke schonmal.

    FG Wo'

    Danke Preuße .


    Der ehemalige Hersteller (vermute mal P.D.Lüneschloss Solingen) wurde weggeschliffen. Reste der leztzen Buchstaben kann man noch leicht lesen, bzw. erahnen. Direkt darüber steht noch schwach gestempelt "Erfurt". Sonst gibt es keine weiteren Stempel, Punzen oder ähnliches.


    Für mich sind Säbel, Degen und Truppenstempel noch ziemliches Neuland und ich danke euch allen vielmals für die Hilfe.

    hey Bursche71 , ja das ist der von Buchwald. Habe im Netz leider gar nichts dazu gefunden. Deswegen wollte ich hier mal nachfragen. Ich gehe mittlerweile davon aus das der Stempel nicht original ist. Der Hersteller wurde ebenfalls überarbeitet und für ein Kammerstück finde ich sonst nirgendswo Abnahmepunzen oder ähnliches.

    Wie gesagt, Bilder werde ich demnächst mal hizufügen.


    Ich danke euch beiden schonmal für die Hilfe.

    Hallo.

    Ich habe heute einen Hessischen Infanterie Offizierssäbel bekommen. Auf diesen ist der auf dem Foto gezeigte Regimentsstempel. Kann mir jemand bei der Zuordnung weiter helfen? Ist dies überhaupt ein Regimentstempel? Weitere habe ich nicht gefunden.

    Den Rest des Säbels würde ich vorstellen wenn das Wetter und vorallem das Licht wieder besser wird.


    Vielen Dank im vorraus.

    FG Woblankguns

    Genauso wie es sein muss. Sehr freundlicher Kontakt. Zuverlässig und eine schnelle, problemlose Abwicklung. Jederzeit gerne wieder.


    FG Jan

    Hallo. Ich bin bei egun über folgenden Pallasch gestolpert:


    http://www.egun.de/market/item.php?id=7614772


    Für mich wirft der einige Fragen auf.

    Müsste das W38 nicht auf dem Klingenrücken statt auf dem Gefäß sein? Zudem müsste 1838 dort doch ein FW statt einem W sein, da zu diesem Zeitpunkt Friedrich Wilhelm der 2. König von Preußen war.

    Falls ja, passt das widerrum nicht mit dem Hersteller zusammen, denn die Königlich Preußische Gewehrfabrik wurde 1859 von Saarn nach Erfurt verlegt und begann erst 1862 mit der Produktion.


    Bin über jede Antwort dankbar.

    mein IOD 89 stammt ebenfalls aus dem Jahr 1893.

    Nachdem in der Gewehrfabrik Erfurt das Gewehr 88 gefertigt wurde und die komplette Umbewaffnung der Armeen abgeschlossen war, gab es eine riesige Entlassungswelle. Ab ca 1891 konzentrierte man sich deshalb auf die Wartung von Waffen und die Entmontage von Seitengewehren und Degen. Die Klingen kamen aus dem Solinger Raum, bei meinem z.B. von Gebr. Eickhorn. Und alle Degen aus Erfurt sind Kammerstücke, da es ja sozusagen ein staatlicher Betrieb war.


    Die Scheide passt wie schon erwähnt nicht dazu. Aber wer kann schon nachvollziehen was mit diesem Stück in über 100 Jahren alles passiert ist.

    Guten Abend.


    Habe durch die Bucht dieses für mich recht interessante Foto bekommen. Darauf zu sehen sind mehrere Personen, vermutlich von einem Lehrgang in der Gewehrfabrik Erfurt. Die Gewehrfabrik fällt in mein Sammelgebiet, jedoch habe ich von Dienstgraden, etc wirklich keinen Dunst. Könnte mir jemand sagen um welche es sich hier handelt? Offiziersanwärter oder ähnliches?


    Vielen Dank schonmal